Frage von robi110, 20

Katzenhaltung in WG?

Hallo Community,

ich lebe mit 2 Mitbewohnern in einer Betriebsunterkunft und möchte mir selbst ein Kätzchen zulegen. Das Problem: Einer meiner beiden Mitbewohner wird mit höchster Wahrscheinlichkeit ein Problem mit einer Katze haben, undabhängig davon, dass dieser eine Mitbewohner nur alle 2 Wochen für 1 Woche in der WG ist. Dem anderen Mitbewohner ist es ziemlich egal, kurz um er hätte kein Problem damit.

Meine Frage ist nun, ob ich durch einen "Querulanten" gänzlich auf eine Katze vezichten muss?

Ich danke euch schon für eure Hilfe.

Antwort
von Janine100, 12

Einfach mal mit ihm darüber reden. Kompromisse suchen. Wenn er allerdings bei Nein bleibt, musst du das akzeptieren. In einer WG müssen alle mit einem Haustier einverstanden seien. 

Antwort
von rockylady, 10

Ja, ihr teilt euer zu hause und damit kannste das nicht einfach machen. Wenn er die Tiere nicht mag, Angst hat oder sogar allergisch ist musst du das akzeptieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten