Frage von summergirl1237, 148

Katzenflöhe - Sind Sie endgültig weg?

Hallo, liebe Gemeinde! Nachdem ich vor zwei Tagen feststellen musste, dass meine Katze Flöhe hat, hab ich ihr gestern das Frontline Spot on am Nacken verteilt. Heute wurde das obere Geschoss, wo sie sich aufhält, gesaugt, gewischt und dann nochmal gründlich der Boden gewischt. Dies war jedoch noch nicht alles: Ebenfalls habe ich alles vernebelt mit de Fogger von ARDAP. Zwei Stunden wurde das Geschoss nicht betreten oder gelüftet, also alles ganz nach Einleitung der Verpackung. Meine Katze war zu der Zeit in der Garage. Jetzt, wo ich alles gelüftet habe, hab ich sie wieder reingebracht und ihr Milch gegeben. Da musste ich jedoch kleine Bluttropfen ihrerseits feststellen, die nur von Flöhen verursacht werden konnte. Wie kann das sein?

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 119

Du hast schon alles richtig gemacht, aber ein bißchen Geduld brauchst Du schon. Diese ARDAP-Fogger sind eigentlich ausgezeichnet. Hast Du auch genug aufgestellt? Einer reicht für 30 qm Wohnfläche, wenn Du 90 qm hast, hättest Du also 3 genutzen müssen. 5 % aller Flöhe sitzen auf Deiner Katzem der Rest an so kuscheligen Orten wie in Kleiderschränken, den Teppichen, Polstergarnitur und im Bett.

Einen Fogger mußt Du immer frei im Raum, möglichst auf einen erhöhten Platz, am besten auf den obersten Tritt der Leiter, stellen, damit er frei nebeln und sich überall verteilen kann, nicht zwischen Schränken und Türdurchgängen. Wenn Du jetzt immer noch Flöhe auf Deiner Katze hast, heißt es nichts anderes, als daß Deine Wohnung noch voll damit ist.
Das Wichtigste an dieser Art der Entflohung, die beste ist natürlich der Kammerjäjer, ist, daß Du das Ganze in 4 Wochen wiederholst, das volle Programm. Du erreichst mit allen Flohmitteln, egal wo Du sie kaufst, immer nur die adulten (erwachsenen) Stadien, d. .h. Eier oder frischgeschlüpfter Flohnachwuchs kann in Ruhe heranwachsen. Kauf bitte Fogger und Spot-On nur beim Tierarzt, was man im Handel frei kaufen kann, taugt nichts und irgendwann zahlst Du drauf.

Hast Du die Fogger auch so gestellt, daß sie immer etwa 3o qm erreichen und nicht zusammen an einer Stelle? Wenn Du irgendetwas nicht so gemach thast, wie ich aufgeführt habe, dann wäre es fast besser, Du würdest es jetzt nochmals richtig machen, und dann in weiteren 4-6 Wochen nochmals. Falls Du noch Fragen hast, meld Dich bitte.

Kommentar von summergirl1237 ,

Hallo und danke für deine Antwort! Den Fogger habe ich auf eine erhöhte Plattform gestellt und in zwei separaten Räumen, mindestens 40 qm2 aufgestellt, müsste also alles hingehauen haben. ABER es treten vermehrt noch Blutspuren auf, kratzen tut sich meine Katze kaum und Flohkot ist sehr wenig auf dem Fell. Ist das veraltet? Alles wurde gemäß deiner Anleitung behandelt und nochmals mit einem Spray besprüht. Kann sie immer noch Flöhe haben durch das Blut, das noch vorhandene Kot? Flöhe sehe ich jedoch nicht bis jetzt...

Kommentar von Negreira ,

Bis man wirklich alle Kotkrümel entfernt hat, dauert ziemlich lange. es gibt im Handel ganz feinzinkige Kämme, hast Du es damit schon mal probiert? Eine Bürste bringt da nicht viel, auch ein normaler Kamm nicht.

Natürlich können noch Flöhe da sein, zumindest welche, die sich im Entwicklungsstadium befinden, deshalb ist diese zweite Behandlung ja so wichtig. Und das heißt auch nicht, daß nicht wieder neue kommen können. Wenn sie eine Freigängerin ist, solltest Du sie regelmäßig mit einem Spot-on behandeln, um es gar nicht erst wieder zu dieser Massenansammlung von Flöhen kommen zu lassen.

Bitte nimm nur kein Flohhalsband, das sind furchtbar gefährliche Dinger. Katzen können sich damit strangulieren und sehr schwer verletzen. Wenn Du mal so etwas gesehen hast, wirst Du einen großen Bogen um die Halsbänder machen und sie nie wieder ansehen.

Die 4 Wochen sind ja fast herum, also solltest Du die Phase 2 der Flohbekämpfung bald in Angriff nehmen. Immer schön kämmen, und Du wirst sehen, irgendwann sind auch die Krümel verschwunden. Mit dem Blut der Katze haben die im übrigen nichts zu tun, das ist wirklich nur der Flohkot, wenn die Flöhe absondern und kein Blut. LG.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 104

Spot-ons brauchen Zeit, denn die Flöhe müssen das Zeug ja mit dem Blut, das sie von der Katze saugen erst mal aufnehmen, damit es sie töten kann.

Die wenigsten Flöhe halten sich im übrigen auf der Katze auf, sondern sie vermehren sich munter in Deiner Wohnung weiter. Aus dem Grund tägliches Staubsaugen, Anti-Flohmittel, sprich Umgebungsspray auf die Lieblingsplätze der Katze sprühen und waschbare Unterlagen bei mindestes 60 Grad in der Maschine waschen.

Ob ne Katze Flöhe hat, kann man einfach so testen: kämme oder bürste die Katze auf ner weissen Unterlage. Wenn sich die schwarzen Punkte, die aus dem Fell der Katze fallen, nach dem Beträufeln mit Wasser rötlichbraun verfärben, heisst das, es ist Flohkot und Deine Katze hat noch immer Flöhe.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community