Frage von LoveNature88, 65

Katzenbabys behalten?

Ich bin total im Zwiespalt :( Ich habe bereits 2 Katzen und einen Hund. Jetzt haben meine zwei süßen Mizis 4 kleine Katzenbabys bekommen die mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen sind Ich bin ein sehr sehr tierlieber Mensch ich bin im Tierschutzverein tätig und liebe Tiere über alles :)

Ich wohne derzeit in einer 85m Wohnung bin aber gerade beim Haus bauen . Dort hätte ich dann 2 Etagen mit je 250m . Jetzt zu meiner Frage ich hab es bis jetzt noch nicht geschafft die Kleinen weg zu geben .Sie verstehen sich alle miteinander sehr gut .. kuscheln zusammen und spielen . Zusätzlich sond die Kleinen auch sehr zutraulich . Ich will nicht das die Kleinen wo hinkommen wo man sie zu wenig beachtet oder sie nicht bleiben können und dann ins Tierheim kommen. Was würdet Ihr mir raten soll ich die Kleinen behalten oder nicht :/ ?

Antwort
von MuellerMona, 15

Wenn es für dich stimmt, mit so vielen Tieren unter einem Dach zu leben und du auch die finanziellen Mittel hast, all die Fellnasen versorgen zu können, dann würde ich die Kätzchen behalten.

Auch ich selbst lebe mit sehr vielen Haustieren unter einem Dach. Und dadurch entsteht auch viel Arbeit, gelegentlich entstehen auch unschöne, hohe Kosten, wenn mal ein älteres Tier ein grösseren Tierarzt-Einsatz benötigt. Aber wenn Tiere einfach ein Teil des eigenen Lebens sind, dann kümmert man sich ja gerne um sie... und greift auch gerne mal tiefer in den Geldbeutel, wenn mal irgendwas unvorhersehbares passiert. - Mir persönlich ist es egal, was andere Menschen darüber denken... und bis jetzt waren wirklich alle immer begeistert, wenn sie meine verschmusten Katzen streicheln... oder die bunte Vielfalt meiner Aquarien entdecken konnten.

Ich persönlich könnte mich auch sehr schlecht von eigenen Tieren... oder halt Kätzchen-Nachwuchs trennen. Wäre ich jedoch gezwungen, zum Beispiel eine Katze abzugeben, würde ich vertraglich vereinbaren, dass die Katze zu mir zurück gebracht wird, falls sich der zukünftige Besitzer nicht mehr um sie kümmern kann. (Einfach um zu verhindern, dass die Tiere irgendwann im Tierheim landen)

Antwort
von elfriedeboe, 26

Ich würde sie behalten und mir wäre egal was die anderen sagen ihnen geht's gut und dir auch!
Und wenn es finanziell auch passt sehe ich gar kein Problem!
Es wird immer wem geben der dein Verhalten nicht mag , das ist aber ihr Problem und nicht deines!

Antwort
von Kandahar, 7

Sechs Katzen und ein Hund sind schon eine Herausforderung. Wenn du aber demnächst so viel Platz hast und es die Möglichkeit gibt, die Katzen raus zu lassen, dann kannst du sie natürlich behalten.

Ich halte seit mehr als 40 Jahren Katzen. Meist waren es vier, stellenweise aber auch bis zu acht Katzen (Nachwuchs) . Die Katzen haben sich immer sehr gut verstanden und haben eine richtig gute Gruppe gebildet, die sogar aufeinander aufgepasst haben.

Ich muss dir ja nicht erzählen, dass die Jungkatzen rechtzeitig kastriert werden müssen.

Antwort
von dennybub, 10

Behalten und den Nachwuchs, einschließlich der Mutterkatze, unbedingt kastrieren.

Antwort
von ritrick, 3

Ich würde sie behalten und kastrieren, habe selbst 5 zur Zeit. Vor kurzem waren es noch 8. Es ging gut, waren nur 2 Burma die meistens drinnen waren, die anderen sind viel draußen. Da meine 3 Ältesten inzwischen verstorben sind kommen mir die 5 anderen richtig wenig vor, sie fehlen mir sehr. Mit 6 kann man gut klar kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community