Frage von pippo2204, 23

Katzenbaby auf Nassfutter umstellen?

Wir haben ein 2 Monate junges Katzenbaby bei uns was ausschließlich mit TroFu ernährt worden ist. Bis auf die ersten Tage wo es Fläschchen bekommen hat.

Ich habe gehört, dass Nassfutter die bessere Ernährung für eine Katze sein soll, deswegen möchte ich jetzt das Kitten auf Nassfutter umstellen.

Macht man das von heute auf morgen oder eher langsam?

Bitte schon diesen Thread mit Fragen warum das Kitten so jung schon bei uns ist und warum das eine und warum das andere. Lieben Dank!

Antwort
von LKZUM, 6

Ich würde ihr einfach mal Nassfutter, am besten speziell für Kitten hinstellen und schauen wie sie reagiert. Das Trockenfutter würde ich allerdings trotzdem zusätzlich bereitstellen.

Kommentar von miezepussi ,

In der natur gibts auch kein kittenfutter. Und trockenfutter ist müll, bitte maximal als Leckerchen geben

Kommentar von LKZUM ,

Nein aber in der Natur gibt es auch keine Milchfläschchen, Impfungen oder Medikamente. Wenn wir die Möglichkeit haben die Kleinen damit zu unterstützen, sollten wir es tun. Trockenfutter ist auch nicht grundsätzlich Müll, das ist abhängig von den Inhaltsstoffen.

Antwort
von Grillmax, 4

...in kleine Schritten an das neue Nassfutter gewöhnen ist sicher besser.

Der "dicke Bauch" könnte vom Trockenfutter sein - das im Magen durch Wasseraufnahme aufquillt.



Antwort
von Spikeeee, 9

2 Monate?

Erstmal - Katzen sollten nie unter 12 Wochen (3 Monate) von der Mutter getrennt werden.

Bitte Kitten niemals in Einzelhaltung - falls du keinen gleichaltrigen Artgenossen hast bitte adoptiere ein Zweitkitten!

NaFu - 5x taeglich. Kitten brauchen sehr viel Futter... Achte darauf dass es qualitativ hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil ist. Zusaetzlich bitte WASSER anbieten (keine Milch).

LG

Kommentar von pippo2204 ,

Und ich habe es doch betont. Aber hier um deine Neugierde zu stillen. Das Kitten ist aus Griechenland. Mutter wurde überfahren da waren die Babys 1-2 Tage alt. Ein Spielepartner kommt noch dazu. Danke

5x Täglich. Und Menge? Soviel sie fressen kann?

Kommentar von MuellerMona ,

ja, kleine Kätzchen dürfen so viel Nassfutter fressen, wie sie mögen. Erst, wenn sie kastriert wurden, soll man die Futtermenge reduzieren.

Ich selbst füttere meine Katzen mit Nassfutter von Applaws. Ansonsten gucke ich, dass das Nassfutter möglichst Zucker und Getreidefrei ist und auch einen grossen Fleischanteil besitzt.

Zur Zeit mag meine älteste Katze und unser Kitten das Nassfutter von Kyli "100% Huhn mit Flohsamen".

Versuche dein Kitten auch an verschiedene Nassfutter-Sorten zu gewöhnen. Denn es gibt fast nichts Mühsameres, als wenn die Katze schlussendlich so wählerisch ist, dass sie nur eine einzige Nassfutter-Sorte frisst. Ich habe leider eine solche Spezialistien, bei der es sogar einen Unterschied macht, ob das Futter aus der Tüte oder der Dose stammt.

Antwort
von erobine, 10

Zwei Monate alt??? Was sagt denn ein Tierarzt dazu? Meine bekommt Nass und Trockenfutter. Vor allem genügend Wasser!

Kommentar von pippo2204 ,

TA in Griechenland sagte TroFu. Sind seit 2 Tagen aber wieder in Deutschland. Hier waren wir noch nicht beim TA. Ich finde aber sie bekommt so nen dicken Bauch. Habe irgendwo gelesen, dass der dicke Bauch bei Kitten ein falsches Bild ist und so eigentlich nicht gesund bzw in Ordnung sein soll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten