Frage von Cl4wF4c3, 95

Katzenbabies aufgenommen?

Hallo

Freunde die gestern bei uns auf Besuch waren haben uns erzählt, dass in ihrem Garten eine Katzenmutter 4 Babies zur Welt gebracht hat und in der Nacht von Vorgestern auf Gestern eines davon verschwunden sei.

Heute Morgen erhielten wir einen Anruf von denselben Freuden, die uns mitgeteilt haben, dass in der Nacht auf heute ein zweites Katzenbaby verschwunden ist. Da unsere Freunde nicht weiter wussten, die Katzenmutter unauffindbar ist und sich anscheinend nicht um ihre Jungen kümmert, haben wir die verbleibenden 2 Babies zu uns geholt. Wir konnten sie dort nicht einfach sterben lassen.

Wir haben bereits Haustiere, welche die beiden Babies sehr liebevoll aufgenommen haben. Unsere Flat Coated Retriever Hündin sowie auch unsere alte, weibliche Katze bemuttern die beiden Jungen.

Nun meine Frage: Wir haben weder eine Ahnung wie alt diese Babies sind, noch was sie an Nahrung benötigen. Da es Katzenmilch nicht im Supermarkt wird es schwierig die Kätzen damit zu füttern was sie benötigen. Ich denke nicht, dass die Jungen bereits feste Nahrung und Wasser zu sich nehmen sollten. Oder doch?

Die beiden sind munter. Eines ist sehr ruhig und eines ein bisschen gestört und sehr wild. Die Augen haben sie schon offen, dh. sie wurden in den ersten Tagen sicher noch von ihrer Mutter betreut und dann entweder ausgesetzt oder der Mutter ist was zugestoßen.

Bin froh um Antworten. Wir werden die beiden aber sicher behalten und ihnen bei uns ein schönes Zuhause geben

Antwort
von melinaschneid, 53

Da ihr nicht wisst wie alt die kleinen sind Bitte SOFORT in die nächste tierklinik fahren. Kleine katzen benötigen alle 2h Aufzuchtmilch. Bekomme sie das nicht sterben sie schnell.

Habt ihr die Möglichkeit die nächste Zeit alle 2h die kleinen zu füttern? Auch nachts? Findelkinder aufzuziehen benötigt viel zeit und oft auch viel Geld.

Ihr solltet euch auch ans nächste tierheim wenden. Die haben meistens Leute die sich mit Handaufzuchten auskennen und euch helfen können.

Wichtig ist erstmal das die kleinen medizinische versorgt und gefüttert werden.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 38

Nachdem wohl ein Fuchs oder Marder sich an den Babies zu schaffen gemacht hat, war es sicher das Beste, sie da wegzuholen. Allerdings sollte man weiter nach der Mutter Ausschau halten, die von den Babies noch dringend gebraucht wird. 

Bis dahin geht ihr MIT den Kleinen  zum Wochenenddienst (Telefonnummer gibt´s in der Zeitung oder auf dem AB eures Tierarztes), lasst sie untersuchen, das Alter feststellen und gegebenenfalls Aufzuchtmilch und Fläschchen mitgeben.

Mit allem, was du in deinem Haushalt hast, und was die Tankstelle am Sonntag hergibt, kannst du keine Katzenwelpen aufziehen. Und wenn die nicht binnen 2 Stunden was zu futtern bekommen, sind die alsbald leider auch tot.

Wenn sie älter als 5-6 Wochen sind, kannst langsam anfangen, Nassfutter mit etwas Wasser zu zermatschen und es ihnen hinzustellen. Aber die Milch brauchen sie trotzdem noch. Und auf keinen Fall Trockenfutter, wie hier jemand schreibt. Trockenfutter entzieht den Zwergen die ganze Flüssigkeit und ist zudem hochgradig ungesund. Das weißt du ja sicher. 

Also bitte jetzt gleich zum Wochenendienst / Tierklinik, was erreichbarer ist, und paralell nach der Mutter suchen. Gib das bei deinen Freunden in Auftrag. Der Mutter darf man auch nicht hopplahopp die Kitten entziehen, die kann sonst einen Milchstau und böse Entzündungen bekommen, daher ist es wichtig, dass auch sie gesucht wird.

Alles Gute für die Tigerchen.

Kommentar von Cl4wF4c3 ,

Ok vielen Dank... hier noch ein paar Ergänzungen, ich hab nochmals persönlich mit den Freunden telefoniert:

1. Sie haben die letzten 4 Tage lang nach der Mutter Ausschau gehalten, es gab jedoch keine Hinweise, dass die Mutter in den letzten Tagen bei ihren Kitten war.

2. Muss ich mich korrigieren. 1 Junges wurde zerfleischt gefunden, das andere lag tot zwischen den anderen, vermutlich ist es verhungert/verdurstet. Das deutet darauf hin, dass die Mutter sich tatsächlich nicht um sie kümmerte. Vlt. ist ihr ja tatsächlich etwas zugestoßen. 

3. Unsere Freunde kennen sich nicht mit Katzen aus und haben sie die letzten 4 Tage mit dem erstbesten Nassfutter versorgt.(sowas wie Sheba oder Whiskas) Ist zwar nicht gut aber sie wussten es nicht besser und wollten helfen.

4. Die zwei Kitten haben also die letzten 4 Tage von nichts als Nassfutter gelebt. Wir haben unsere Freunde informiert und gesagt, sie sollen weiter Ausschau halten. Ich gehe nachher direkt zum Tierarzt.

Kommentar von polarbaer64 ,

Deine Freunde haben das Beste gemacht, was in ihrer Macht stand. Da ist es doch egal, ob es Whiskas oder hochwertiges Futter ist, hier ging es um das Überleben. Sie wussten es eben nicht besser.

Wenn die Kleinen schon Katzenfutter fressen, sind sie sicher mindestens 5-6 Wochen alt. Würdest du ein Foto einstellen mit etwas zum Größenvergleich, könnte man dir etwas helfen. Wenn sie noch blaue Augen haben, sind sie auf jeden Fall unter 6 Wochen.

Aber du gehst ja nachher gleich um Tierarzt, das ist prima, der wird dir dann auch helfen.

Rechne mit viel Arbeit die nächsten Wochen, denn selbst, wenn es keine Flaschenkinder mehr sein sollten, brauchen die noch ganz oft was zu futtern. In der Größe noch mindestens alle 2-3 Stunden.

Sagst du uns nach dem Tierarztbesuch, was er meint (Alter, Gesundheitszustand)? Man fiebert ja doch mit,  das alles gut geht :o) .

Kommentar von Tessa42 ,

Aber meine Katze ist schon 2 Jahre alt und hat blaue Augen, manche Katzen behalten ja auch ihre blauen Augen :) Aber sonst (glaube ich) ist dein Text richtig 😂 Wenn ich falsch liege, korrigieren mich bitte.

Kommentar von polarbaer64 ,

Ich rede jetzt  hier nicht von irgendwelchen blauäugigen Rassekatzen ;o) . Die Ottonormalverbraucher-Hauskatze hat grüne oder gelbe Augen. Und bei Katzenwelpen sind die alle blau, weil die Pigmente noch nicht ausgebildet sind. Das findet so ab Woche 6 bis 7 statt. Daher wenn die Kitten bereits grüne oder gelbe Augen haben, sind sie mindestens 7 Wochen alt.

Antwort
von Katzenkittis, 13

Das war bei unseren alten Katzen auch so, da wurde die Mutter überfahren. Habt richtig gehandelt, solltet weiter nach ihr suchen. Ihr hättet die Kätzchen aber sofort nachdem ihr sie gefunden habt reinholen sollen, mit Mutter.

Stellt nochmal Futter in den garten ( wo sie gefunden worden) in der Hoffnung das die Mutter auf der Suche nach fressen zurück kommt, dann einfangen und die Familie zusammenbringen. Die Mutter erkennt ihr auch daran das ihr Gesäuge runter hängt.

Viel viel Glück 

Antwort
von beast, 55

OMG!!!  Die Katzenmutter hat ihre Jungewn selber an einen Ort gebracht....  Immer  eins  nach dem anderen. Hättet  Ihr  die  beiden anderen Jungen mal lieber liegen lassen. Die Katzenmutter kümmert  sich  schon.... Aber  nun ist es zu spät...

Päppelmilch  bekommt Iht  beim Tierarzt. Da gehören  die  beiden Kitten übrigens  auch erst mal hin. Lasst Euch  vom  TA beraten  wie ihr  die Kitten  Füttern sollt,

Kommentar von Cl4wF4c3 ,

Ganz ruhig... Das eine der beiden die verschwunden sind, wurde am nächsten Tag tot und halb aufgefressen aufgefunden, ebenfalls im Garten unserer Freunde. Deshalb haben wir gehandelt.

Kommentar von melinaschneid ,

Vermutlich hat dann ein Marder die kleinen geholt. :(

Kommentar von Lilly11Y ,

Katzenmütter fressen nicht selten die Jungen, wenn sie verstorben sind.

Antwort
von tachyonbaby, 39

Habt Ihr eigentlich mal daran gedacht, daß die Katzenmama ihre Jungen einfach nur woanders hinbringen könnte?

Aufzuchtmilch müßte jeder Tierarzt vorrätig haben.

Kommentar von Cl4wF4c3 ,

Ja, danke, haben wir. Doch das eine wurde ja tot und halb zerfleischt aufgefunden. Von der Mutter fehlt jede Spur seit 4 Tagen. Unsere Freunde haben ihnen was zu essen gegeben.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 37

bitte zum tierarzt, alternativ tierklinik gehen. jetzt am sonntag bedeutet das notdienst.

was kitten brauchen, hängt sehr vom alter ab. ihr braucht also ne schätzung. ne nach alter braucht ihr kittenaufzuchtsmilch (keine katzenmilch aus dem supermarkt! da steht katze drauf, ist aber kuh drin. unpassend) oder nassfutter

lasst euch im falle von flaschies vom arzt zeigen, wie man richtig fläschchen gibt. wenn sie noch richtig jung sind, werden sie alle 2 stunden was zu fressen brauchen.

wiegt sie regelmäßig. es könnte sein, dass mama den wurf aufgegeben hat, weil sie gespürt hat, dass mit den kleinen etwas nicht stimmt und es energieverschwendung wäre, mehr in ihre aufzucht zu investieren. am gewicht merkt ihr, ob es den kleinen gut geht. gute zunahme heißt eigentlich immer gesundes kitten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community