Frage von Rikiii, 17

Katzen zusammenführen..Erfahrung.. Was sagt ihr dazu..und was soll ich tun..Würde gerne eure meinung hören :)?

ich habe seit knapp 2 Jahren eine Katze namens Mia sie ist jetzt ca 2 1/2 jahre alt... Sie ist eine freigängerin.ich habe seit Samstag Mittag ein 12 wöchiges kätzchen namens Gina.ich richtete bevor sie kam im Badezimmer alles für sie vor. am samstag kam gleich meine tierärztin zu mir sie schaute gina an und sagte sie sei topf fit. dann sprach ich mit ihr zwecks zusammenführung und sie meinte ich soll nicht so viel herum tun die klären das von alleine (da sie selber 5 katzen hat) . gesagt getan.. mia war skeptisch aber draute sich hin und beschnupperte sie .. sie war so neugierig das die kleine immer mehr zurück ging .. mia schnüffelte die gina von oben nach unten an, kein gepfauche nichts, gina war bisschen skeptisch und ging wieder ins bad und dann fangte die mia zum knurren an und beobachtete sie .. nach einer zeit haben wir sie wieder getrennt .. meine mia war voll beleidigt und wollte unedingt raus .. am anfang hab ich die katzenklappe zugemacht das sie nicht gleich weggrennt und sich zuerst mal beruihgt angreifen ließ sie sich nicht, hab mich versucht mit ihr zu beschäftigen aber sie wollte nicht .. als sie sich wieder beruighte hab ich sie wieder raus gelassen. Dann am abend das ganze spielchen von vorne. komplett gleicher ablauf. weil die mia immer draußen ist lass ich in der zwischenzeit die gina immer in der wohnung herum rennen das sie sich einlebt. Dann gestern am vormittag hab ich sie wieder zusammen gelassen. die erste begegnng ist immer gleich beide gehen auf einander zu und stupsen nase an nase zusammen und dann rennt die mia weg.ich habe beide versucht mit spielen abzulenken. bei da gina funktionierte es sie ignorierte die mia und jagte den ball, aber mia saß einfach nur da und beobachtete sie,die kleine herum sprang.. zwischendruch lobte ich die mia und streichelte sie .. die kleine rannte auch manchmal mit den ball zur mia und stoßte bei ihr an .. manchmal keine reaktion und manchmal pfauchte sie aber die kleine blieb da eiskalt.. das ging dann eine weile so... bis die mia sich wieder verkroch .. dann laß sie sich von mir nicht mehr angreifen und war nur draußen und hat den ganzen tag nichts gefressen die zwar ziehmlich sauer. bis sie am abend rein kam sie fraß und kuschelte, gina war daweil im bad. ich hab jetzt oft gelesen das man sie nicht mehr trennen sollte.. nur das wird sowieso schwer weil später einmal die gina über tag im wohnzimmer sein wird und da die tür zu ist zur küche da die mia immer mäuse mit reinbringt. und ich sie nicht in der küche lassen kann weil ich angst habe das sie durch die katzenklappe geht, also werden sie am tag immer getrennt sein auser ich bin daheim über nacht kommt die mia immer rein und schläft in meinen bett, sie kann überall herum rennen. da ich die gina ab heute gerne im wohnzimmer haben möchte würde das heißen das sie die ganze nacht zusammen sind würde das gehen? ich habe halt angst das die mia voll durchtreht und nicht mehr daheim sein will.. ich weiß es sind auch erst zwei tage. DANKE :)

Antwort
von BrightSunrise, 7

Gerade weil es erst zwei Tage sind, ist das vollkommen normal.

Mia hatte bisher keine Katze als Mitbewohner, das ist natürlich sehr ungewohnt.

Wichtig ist, dass Mia immer die Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen, wenn sie möchte. Außerdem sollte Mia die Nummer eins spielen.

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community