Frage von Joringoh, 35

Katzen zusammenführen erste Schritte erkennbar?

Hallo,

Also wir haben jetzt ca. eine Woche einen neuen Kater (1-2 Jahre alt) diesen hatten wir gefunden. Am Anfang war es so das unsere alte Katze sich versteckt hatte und alles kampflos übergeben hat an die Neue.

Inzwischen ist es so das unsere alte Katze die neue oft naichjagdt und ihr versucht ein Hieb zu verpassen was ihr auch manchmal gelingt. Der neue Kater ist dadurch ein wenig eingescheuchtert und versteckt sich unter dem Bett/Couch und Co. wir haben ihn dann immer herausgehault und inzwischen ist es soweit das der neue Kater auch spielt, sich frei bewegt etc. unsere alte Katze ebenfalls.

Nur wenn sie aufeinander stoßen in der Wohnung wird der neue Kater von unsere alten Katze angegriffen? Ist solch ein Verhalten normal? Teilweise verfolgen die Katzen sich sogar, wobei der neue Kater nie angreift nur die alte Katze wenn sie ihn verfolgt. (Auch auf dem Katzenklo oder auch beim Essen)

Es gibt aber auch Momente die uns Hoffnungen machen. Wenn die alte Katze z.B. am neuen Kater schnüffelt ohne zu fauchen oder zu knurren und dann ganz vorsichtig wieder weg geht oder wenn beide zeitgleich Essen.

Ist es sinnvoll dazwischen zu gehen wenn die alte Katze unseren neuen Kater angreift? Wie soll man sich an besten Verhalten? Paar Ratschläge wären wirklich nett oder Erfahrungen die ihr mit einer Katzen Zusammenführung gemacht habt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Samika68, 25

Dafür, dass die beiden erst seit einer Woche miteinander leben, hört es sich schon ganz gut an!

Bitte keine der Katzen aus dem Versteck holen, wenn sie sich zurück zieht! Ihr müsst nicht dazwischen gehen - zwischen Katze und Kater kommt es sehr selten zu ernsthaften Kämpfen. Die sind eher bei gleichgeschlechtlichen Tieren zu beobachten.

Sind denn beide Tiere kastriert und wurde der neue Kater schon von einem Tierarzt angesehen?

Du solltest bedenken, dass der Neuling u. U. eine ansteckende Krankheit haben kann! Ausserdem kann der TA anhand eines eventuellen Transponders herausfinden, ob der Kater, den Ihr "gefunden" habt, vielleicht einen Besitzer hat und vermisst wird....

Gib den beiden Zeit, sich genau kennen zu lernen. Solange jedes Tier einen Rückzugsort hat, einen eigenen Napf und mind. zwei Katzentoiletten vorhanden sind, werden sie sich arrangieren.

Alles Gute für die Fellnasen!

Kommentar von Joringoh ,

Wir haben mit dem neuen Kater schon beim Tierarzt.
Die Katze ist kastriert. Der Kater leider noch nicht, aber nach der Floh, Wurmkur etc. kommt die Kastration schon mit der Tierärzten besprochen. Einen Chip hat die Katze auch nicht gehabt. Haben auch schon Online eine Anzeige auf Facebook reingestellt und auch selbst geschaut, aber hat sich keiner gemeldet.

Kommentar von Samika68 ,

Sehr gut gemacht! ;-) Viel Glück mit dem Neuzugang!

Antwort
von JolieBijou, 17

Versetzt dich mal in die Lage deiner alten Katze. Da sitzt plötzlich jemand Fremdes auf deinem Sofa und sagt "ich wohne jetzt hier", den würdest du auch erstmal versuchen rauszuschmeissen.

ich finde das klingt eigtl schon ganz gut. Lass beiden erstmal Zeit, sowas kann Wochen bis Monate dauern, aber im Endeffekt profitieren beide davon

Antwort
von Unicorn200, 21

Hallo! Wir haben seit Jahren deine Situation. Eine Katze ist ein totaler Einzelgänger und lehnt die anderen Katzen ab. Manchen gibt er nur mal einen Hieb mit, manchmal miaut sie sie aber auch an... Und als wir mal eine kleine hatten, ist die ihr immer hinterher gelaufen. Das fand die Einzelgängerin nicht so toll und hat das auch gezeigt. Aber das ist normal, dass sie sich auch mal nach Jahren noch anzicken. Das mit dem Hinterherrennen müsste mit dem Alter aufhören. LG Unicorn200

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community