Frage von ShadeOfTruth, 31

Katzen vom Kabelbeissen und weiteren Problemen abhalten?

Hi.

Ich habe 2 Katzen, die ich damals im jungen Alter adoptiert habe, da sie von einem Tierquäer weggerissen wurden, der auch die Geschwister meiner beiden Jungs auf dem Gewissen hat.

Meinen Katzen geht es sehr gut. Es gibt NICHTS, was ihnen fehlt.

ABER, sie zerstören. Sie machen Kabel kaputt. Headsets, Mikrofone, sogar einen Router. Werfen ständig alles runter. Haben bereits einen Schaden von über 400 Euro angerichtet.

Ich liebe sie über alles, aber ich habe langsam einfach keine Ahnung mehr, was ich tun soll.

Welche SANFTEN Mittel gibt es, ihnen zu zeigen, dass sie das nicht dürfen? Wasserflasche hat nicht funktioniert.

Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Finibambini, 31

Du könntest es mit Baldrian oder Katzenminze versuchen, das beruhig Katzen. Du kannst es ihnen in Form von gefüllten Kissen anbieten oder ihren Kratzbaum einreiben. Meine Katze hat auch früher gerne Dinge zerstört. Ich habe darauf hin alle Dinge wo sie nicht ran sollte mit Essig eingerieben. Katzen mögen den beißenden Geruch oft nicht und halten sich dann davon fern. Es gibt im Fachhandel auch manchmal sogenannte Katzen-fernhalte-Sprays. Mit denen habe ich persönlich aber keine Erfahrung. Du kannst ihnen auch Pappkarton anbieten, die sie annagen, zerkratzen und damit spielen können. Ich gebe meiner ab und an eine Papprolle die ich mit Löchern versehe und mit etwas Zimt (eine kleine Priese) befülle und dann verschließe. Mein geht darauf voll ab und tobt sich damit immer total aus. Zimt ist sehr intensiv vom Geruch.

Ich hoffe, das konnte die helfen.

LG Fini


Kommentar von ShadeOfTruth ,

Vielen Dank für deine Antwort. Ich werd das Ganze mal versuchen. Bei Pappkartons weiß ich, dass sie drauf abfahren. Letztendlich komm ich nach Hause und überall liegen die abgebissenen Stückchen verteilt. Wobei ich gar nicht wusste, dass Zimt Katzen anspricht. Bin gespannt.

Kommentar von Finibambini ,

Nicht alle Katzen stehen auf Zimt. Ich habe lange rumprobiert mit Gewürzen und meine steht halt auf Zimt. Aber vielleicht mögen deine ja lieber Oregano. Das musst du ausprobieren. Katzen arbeiten aber viel mit ihrer Nase und deshalb sprechen sie auf intensive Gerüche an. Du musst halt herausfinden welchen deine Beiden mögen. Geruchsspiele sind ideal für gelangweilte und unterforderte Katen. Du kannst auch versuchen Versteckspiele mit ihnen zu machen, in dem du beispielsweise ihre Lieblingsleckerlis an bestimmten stellen versteckst (natürlich nur an Orten wo sie auch hin dürfen). Variiere die Verstecke. Wenn du deine Katzen auch im Kopf forderst, dann wird die Zerstörungswut bald nachlassen. Dennoch solltest du wenn du nich zu Hause bist vielleicht keine Kabel offen liegen lassen. Eine Garantie gibt es meist nicht zu 100% das sie da nicht bei gehen. Manche mögen es einfach auf Gummi und Plasitk zu kauen, was natürlich nict gesund ist. Der Kater meiner Schwester ist so ein Spezialist. Sie darf nirgens Tüten rumliegen lassen, sonst frisst er diese.

Also viel Glück. und falls du sonst irgenwie Hilfe oder Tipps brauchst, kannst du mich auch gerne anschreiben. Ich bin gelernte Tierpflegerin und bin sehr kreativ in der Findung von Lösungsvorschlägen ;)

Kommentar von maxi6 ,

Sorry, ich würde an Deiner Stelle höchst vorsichtig mit Gewürzen sein, denn viele der Dinge, die wir lieben, sind Gift für Katzen. Informiere Dich, bevor Du mit solchen Dingen rumprobierst.

Kommentar von portobella ,

Baldrian hat genau die gegenteilige Wirkung, wirkt auf Katzen im Gegensatz zu Menschen nicht beruhigend ,sondern eher wie ein Sexuallockstoff( auch bei kastrierten) sie werden davon nur noch aufgedrehter und stinkt auch fürchterlich, Es gibt doch im Handel solche Plastikspiralen, mit denen man Kabel umwickeln kann und manche Dinge kann man auch mit doppelseitigem Klebeband festkleben.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 13

Leider schreibst Du nicht, wie alt die Katzen sind, denn junge Katzen sind oft sehr übermütig und haben einen grossen Bewegungsdrang.

Wenn man also junge Katzen hat, sollte alles Zerbrechliche oder empfindliche so aufgeräumt werden, dass die Katzen nicht dran kommen. Headsets, Ladekabel etc. solltest Du nach Gebrauch sofort aufräumen, damit keine Katze auf die Idee kommt, damit zu spielen.

Beschäftige Dich viel mit den beiden, also spiele häufig und untensiv mit ihnen. Wenn sie sich anschicken, etwas zu tun, was sie nicht sollen, hebe sie mit beiden Händen aus der "Verbotszone" und gib dabei ein energisches Nein von Dir.

Dabei genügt es nicht, das einmal zu machen, sondern jedesmal, wenn Deine Katzen was Verbotenes machen wollen. Katzen lernen wie kleine Kinder nur durch häufiges Wiederholen.

Später wird dann ein einfaches Nein von Dir genügen und die Katzen gehen nicht mehr an Deine Sachen.

Kommentar von ShadeOfTruth ,

Meine Jungs sind jetzt 1 Jahr und 5 Monate alt.

Kommentar von maxi6 ,

Da sind sie noch zu neugierig, um sich durch ein einfaches Nein Deinerseits von etwas abhalten zu lassen. Also am besten wegräumen, was Zerbrechlich ist, oder angekaut werden könnte und die Katzen vom verbotenen Bereich wegheben.

Ich denke, dass Deine Katzen das mit Sicherheit auch lernen werden, Du musst nur konsequent sein.

Meine Katzen haben es jedenfalls so gelernt und wenn ich heute ein "Nein" von mir gebe, lassen sie meine Sachen auch in Ruhe.

Antwort
von Koala94, 24

Meine Eltern haben 2 junge Katzen die haben auch alles mögliche zerstört vor allem vorhänge und Kabel. Ob Baldrian und sowas sie davon wirklich abhält weil es beruhigt weiß ich nicht......unsere waren einfach neugierig und frech und die haben das nicht aus Langweile gemacht!! Dieses Katzenvernhaltespray hat bei uns nichts gebracht aber streu doch mal Pfeffer dahin wo die Kabel liegen!! Das können Katzen so garnicht riechen!! alles was beißend riecht vertreibt sie für gewöhnlich. was auch noch hilf ist eine Wasserspritzpistole :) die hat bei uns schnell die gewünschte Wirkung erzielt! Immer wenn sie wo drauf rumkauen anspritzen!! Katzen mögen Wasser nicht besonders und werden es schnell sein lassen denke ich :)  

Kommentar von ShadeOfTruth ,

Ja, das mit dem Wasser hab ich ja oben hingeschrieben. Das funktioniert bei meinen Jungs nicht. Die sehen das als Spielzeug und unbedingt ihren Näschen schaden will ich auch nicht. Du würdest auch nicht wollen, dass man dir ständig n Pfefferstreuer unter die Nase hält. Ich dachte eher, an bestimmte Blumen oder sonst was, die sie nicht leiden können. Nichts aggressives.

Kommentar von Koala94 ,

Das mit dem Wasser hatte ich überlesen ^^

Das schadet ja den Näschen nicht es kitzelt nur und riecht unangenehm! Die werden nach ein paar mal nichtmehr dort hingehen dann kannst du den Pfeffer ja wieder wegtun.

Von Blumen hab ich bis jetzt nichts gehört...wir haben den Tipp mit dem Pfeffer von unserer Züchterin und aus dem Fachhandel bekommen

Kommentar von Finibambini ,

Mit Pfeffer wäre ich vorsichtig. Es gibt katzen die stehen auf Gewürze. Und auch mit Blumen ist das auch so eine Sache. An diese können die genauso bei gehen und wenn die vielleicht noch giftig für die Kleinen sind, hast du dann das nachsehen. oder sie verteilen dann die Blumen und die Erde in der Wohnung aus Langeweile. Ich wie gesagt, habe mit siig zum Fernhalten gute Erfahrungen gemacht, wichtig ist den Katzen eine Alternative für ihre Spiele und ihrem zerstörerischen Entdeckungszwang zu bieten.

Kommentar von portobella ,

Wenn ich meine ein paar mal angespritzt habe, reicht es einfach nur mit der Spritze zu drohen, die sind ja nicht blöd und wissen was sonst passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten