Katzen verstehen sich nicht, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist durchaus möglich, dass die beiden lediglich nur etwas Eingwöhnungszeit brauchen. Sollte es dennoch nicht besser werden, würde ich trotzdem nicht gleich die Katze ins Tierheim bringen.

Es ist schonmal sehr positiv, dass dein Kater in seinem Revier offenbar eine andere Katze duldet.

Es kann sein, dass die Katze ein absoluter Einzelgänger ist und keine anderen Katzen mag, aber das muss nicht heißen, dass sie nicht mit deinem Kater in einer Wohnung zsm leben kann.

So wie sie sich das anhört, warnt sie ihn nur vor, dass er von ihr fernbleibt und geht nicht von sich aus aggressiv auf ihn los. Das heißt, sie will nur ihre Ruhe und er scheint das auch zu kapieren und akzeptieren.

Wenn du eine Wohnung hast, die groß genug ist, kannst du seperate Futter- und Liegeplätze einrichten, sowie genügend Klos an unterschiedlichen Plätzen hinstellen. Durch unterschiedliche Futterstellen kann auch kein Futterneid aufkommen. Wenn du dann jedem der beiden noch genug Aufmerksamkeit zukommen lässt, sollte das denke ich gut klappen.

Falls es dennoch schlimmer wird und die beiden aufeinander losgehen, erst dann würde ich darüber nachdenken, die Katze ins Tierheim abzugeben oder privat zu vermitteln, denn Tierheim sind purer Stress für Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldastern
21.02.2016, 13:03

Vielen dank für deine Antwort, wir haben aufjedenfall noch vor, für jeden ein eigenes "Nest" zu bauen mit Futter etc. Ich habe aber ein wenig Angst, dass mein Kater das ein wenig zu stressig ist mit noch einer Katze, meinst du das könnte möglich sein das es ihn zu sehr stresst ? Er liegt seid einiger zeit nicht mehr so tiefen entspannt rum, zuckt bei jeder Bewegung zusammen und hat immer diese riesigen Augen. Leider haben wir keine sooo große Wohnung, sodass sie sich nie begegnen würden. Noch kam es zu keinem Kampf mit meinem Kater, allerdings sagte unsere Nachbarin uns, das deren Katze an ihren Bein eine tiefe wunde hatte, da die beiden miteinander gekämpft haben. Ehrlich gesagt habe ich immer angst wenn ich längere zeit weg bin, das die sich auseinander gefetzt haben.

0
Kommentar von maldastern
21.02.2016, 14:17

Gute Idee Dankeschön !

0

Lasse den katzen noch zeit. 2 Wochen ist nichts bei einer zusammenführung. Meine zweite katze ist jetzt 4 Wochen hier und es wird auch noch ab und an gefaucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?