Katzen streiten sich sehr stark,was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

*g* Sorry, das mit dem Einreiben
muss aber unbedingt zur Mittsommernach um 0 Uhr und in Richtung Osten gemacht werde! Lass besser solchen Unsinn!
Eine Katze, gerade eine Katze(!), mit fremden Aromen einzuschmieren IST Tierquälerei! Darüber hinaus wird die Ölmenge die Niere/Leber extrem belasten und wohl nur zu Durchfall führen. Was Leute hier aber auch empfehlen...?

Die Wechselstreichelei ist vielleicht ein Weg, obwohl ich sie lieber alleine lassen würde. Das Zwangsriechen (Nase hinzwingen) ganz sicher nicht! Menno, Katzen riechen extrem fein! Die andere Katze und den Wohnunggeruch haben beide sofort schon auf Entfernung registriert...!

Real zu empfehlen ist dir das, was der Züchter sagte: Lass sie in Ruhe!
Lass sie ihre nötigen(!) Hierarchiemaßnahmen selbst durchziehen, gehe nicht dazwischen! Dieses "Wehtun" wie du vermutest, ist sehr viel sanfter: Das Fell absorbiert im Wesentlichen eine Krallenwirkung und Pfotenhaue ist vielleicht spürbar, aber gar nicht schmerzhaft. Ich kann dich beruhigen, die Große wird der Kleinen nicht wehtun oder sie gar verletzen! Sie muss ihr aber, auch mit ganz dramatischem Fauchen oder kehligem Rufen zeigen, wo ihr Revier ist und gutt!

Du wirst sehen, es wird ganz schnell Ruhe wieder einkehren und irgendwann werden die beiden sogar schmusen! :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naiver
25.05.2016, 12:12

Und noch...
stell ihre Fressnäpfe zu Beginn recht weit auseinander, beide auch separate Wassernäpfe und Katzenklos (letzteres nur zur absoluten Sicherheit, dass die nicht beide gerade müssen oder der Kleine erst noch das richtige Scharren lernen muss). In der Wohnung hatte ich früher mit zwei Felldamen auch nur ein Klo. Ganz unproblematisch - muss eben nur sehr rein gehalten werden.

0

Du kannst ihre Düfte vermischen 😉 also streichle erst deine Katze, besonders am Bart.  Und mit diesen Hand die neue Katze streicheln ( makieren) und von neue katze die duft dem alte katze schnüffeln lassen u. Sie damit streichen.

Wenn es klappt die neue katze hintern zur eure Katze sein nase kurz hinhalten u. Richen lassen.

Wichtig ist das die neue katze eure DUFT  hat 

Viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst solltet ihr beide Katzen erst einmal Räumlich trennen aber so das sie sich noch Riechen und sehen können. und beide sollten auch die Düfte des jeweils anderen bekommen zb. das neue Kätzchen mit einem Tuch oder decke abrubbeln und es der alten Katze zum Riechen hinlegen damit sie sich daran gewöhnen und andersrum genauso.

Nach ein paar tagen könnt ihr das erste zusammentreffen probieren.

Deine ältere Katze sieht schließlich in der neuen Katze ein Eindringling das in ihrem Revier eingedrungen ist und das gibt natürlich Streitereien unter den Beiden die sich erst einmal untereinander gewöhnen müssen.   

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erste Reaktion wäre das normal. Wie lange kennen sich die beiden? Wie alt sind sie, wie alt war die größere, als ihr sie bekommen habt?

Wie geht der kleine damit um? Hast er Angst? Gibt es Wunden?

Fauchen ist eher Angst, Unsicherheit, Überforderung. Das ist normal. Knurren wäre problematischer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reibe beide mit thunfischöl ein und wasche sie dann ab soll helfen weil sie gleich riechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung