Katzen sollen Kabel anknabbern?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Katzen können eigentlich gar nicht knabbern, dazu ist ihr Gebiß ungeeignet. Meine Katzen haben in Jahrzehnten nix angeknabbert, auch nicht die Jungtiere. Aber Ausnahmen mag es geben.

Katzen haben vor allem Fangzähne, das sind die 4 langen Zähne, mit denen halten sie die Beute fest und scharfe Reißzähne seitlich, ihre "Backenzähne" damit reißen sie die Beute beim Fressen auf, um das innere verdauen zu können. Eine Maus frißt eine Katze im Ganzen, dabei nutzt sie ihre seitlichen Reißzähne um das Fell aufzureißen und die Maus "durchzuknacken. Was unverdaulich ist, kommt wieder raus.

Mit den Reißzähnen könnten sie theoretisch auch Kabel benagen, nur, daß Katzen eben keine Nager sind...

Mit der industriellen Nahrung müssen sie natürlich nix mehr aufreißen, der Fressvorgang besteht hautsächlich aus schlecken und schlucken.

Guck dir mal ein Katzengebiß an, da gibts sicher Bilder im Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
22.08.2016, 19:09

Danke fürs Sternchen.

PS: im Zahnwechsel kann ich mir vorstellen, daß auch Katzen so nen Zwang kriegen, zu "nagen". Hab ich zwar nie erlebt, aber das ist wohl die senibelste Zeit für sowas. Und wenn sie das gut finden, tun sie es vielleicht öfter. Katzen entwicklen Gewohnheiten und Rituale.

0

bei in paaren gehaltenen katzen ist das selten. es ist zumeist ein verhalten, das aus langeweile kommt oder ein versuch ist, die aufmerksamkeit des menschen (in form von schimpfen) zu erhalten. zu zweit gehaltene katzen langweilen sich nicht so sehr und sind nicht in dem maße auf aufmerksamkeit durch den menschen angewiesen wie wohnungseinzelkatzen

es ist im eigentlichen sinne kein nagen, sondern ein regelreichtes beißen.

sollte es auftreten, kabelkanal ums kabel und ne alternative zum kaputtmachen oder (besser) mehr beschäftigung anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir sind alle Kabel entweder so hinter Möbeln verstaut, dass meine Katzen nicht rankommen, oder freie Kabel sind in Kabelkanälen und -Boxen verstaut und da kommen die Katzen auch nicht ran.

Ladekabel z.B. fürs Handy kann man nach Gebrauch in ner Schublade verstauen.

Solchen Schutz für Kabel und Stromschienen gibt es in jedem Baumarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Kater hatte seinerzeit (als die Telefone noch lange Kabel hatten) ein 5-m langes solches auf insgesamt 1,5 m gekürzt.
Immer und immer wieder hat er es durchgefieselt - ich konnte es zusammenklemmen wie ich wollte. Nach der fünften Klemme hab ich mich damit abgefunden, daß das Kabel halt nur noch 1, 5m lang ist (hab alle weiteren Teilstücke entfernt).

Meine Erfahrung: Ja, Katzen können Kabel durchkauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe 2 Kätzchen zuhause die ich mit 4 Wochen vorm ertränken gerettet habe. In unserm Haus wird gerade die Elektrik sarniert. Und ja, meine Katzen habn sich regelrecht verbissen in Kabel. Passiert ist jedoch nichts. Wir haben die Kabel mit Handtüchern zugedeckt, Räume unzugänglich gemacht etc. Das Ladekabel vom Handy meines Mannes ist auch ganz verknabbert. Die zwei spielen nachts auch viel mit den Computerkabel rum. Und sitzen im TV Schrank hinter Receiver etc und pfoteln an den Kabel rum. Passiert ist noch nie was, wir stören sie immer gleich, außerdem sind die Zähnchen noch nicht groß genug.

Ich möchte dir keine Angst machen. Jede Katze ist darin anders, ich glaune nicht dass man dieses Verhalten pauschalisieren kann.

Falls du noch eine kleine Katze hast, bedenke, dass sie beim Zahnwechsel (zw. 18.u 32. Lebenswoche) gerne auf harten Gegenständen rumkauen und auch mal tierisch sabbern. Dann kann bei ner Steckdosenleiste schon mal der FI-Schalter fallen. APropos, der sollte einen tödlichen Stromschlag verhindern. Unangenehm ist es trotzdem wenn sie mal eine gewischt bekommen. Sollte dann evtl aber dann als "Erziehungsmaßnahme" durch das Stromkabel selbst ausreichen.

Eine Arbeitskollegin hat zur Abschreckung Tabasco auf die Kabel geschmiert. Sehr fies, aber laut ihr war danach Ruhe mit der Kabelbeißerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Katze (11 Jahre) knabbert, bzw. versucht es, heute noch gerne an Kabeln, jedoch meist auch nur mit welchen die sich "bewegen" (zBsp. Laptopkabel). Trotzallem hat sie es nie geschafft die Isolierung ernsthaft zu beschädigen (bis auf ein paar Zahnabdrücke), solange die Kabel aber nicht wackeln oder sich andersweitig bewegen, werden deine zwei Kleinen aber wohl kaum Interesse an diesen zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Kater(mitlerweile 16) ist nie an irgendwelche Kabel gegangen, fals es bei dir der Fall sein sollte hilft laut Nein sagen plus in die Hände klatschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben zwei Katzen, von klein auf, und hatten da nie ein Problem. Trotzdem könnte das vorkommen, da die jungen Dinger extrem neugierig sind. Verhindern kann man das vermutlich nicht, doch denke ich die müssten wirklich krass an den Kabeln rumnagen, bis etwas gefährliches passiert. 

Wenn es genug andere interessante Dinge zu erforschen gibt, lassen sie die Kabel wohl in Ruhe, so wie es bei uns war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe seit fast 30 Jahren Katzen. Bis jetzt hat noch keine ein Kabel angeknabbert oder ist an die Steckdosen gegangen. Aber man soll niemals nie sagen. Steckdosensicherungen gibt es doch zu kaufen. Bei Kabeln weiß ich nicht. Vllt. Kabel"schuhe" drum machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigntlich interessieren sie sich nicht für steckdosen, die riechen nicht interessant, sehen nicht interessant aus und bieten damit keinen anreiz sie genauer zu untersuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung