Frage von superlaura, 85

Katzen Schwestern kümmern sich gemeinsam um Babys?

Meine beiden Katzen (Sind zwei weibliche die schon seit ihrer Geburt unzertrennlich sind) kümmern sich nun gemeinsam um den Nachwuchs. Eine der Katzen hat vor kurzem Kinder bekommen. Anfangs ließ sie ihre Schwester nicht in den Karton, sie saß immer nur davor und schaute sie an. Die Kinder waren total schmutzig und der Karton von innen auch. Die Mutterkatze wirkte total überfordert. Seit kurzem sitzen beide Katzen im Karton, und nun ist weder der Karton noch die Babys dreckig. Die 2. Katze ist auch sehr dick geworden und wir befürchten, dass sie auch schwanger ist. Macht sie das weil sie denkt es sind ihre Kinder? Oder hat die Mutterkatze sie sozusagen gefragt ob sie ihr helfen kann?

Antwort
von fluffiknuffi2, 52

Mir stellt sich die Frage, warum ihr zwei Katzen habt, die beide nicht kastriert sind obwohl ihr offensichtlich nicht zwei Schwangerschaften angestrebt habt. Das ist nicht gut. Katzen sollten kastriert werden. Und wenn ihr schon unbedingt Nachwuchs haben müsste dann reicht das doch ein Mal, oder nicht?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 21

dass katzen gemeinsam aufziehen ist in funktionierenden gemeinschaften nicht unüblich. aufpassen müsst ihr wenn die schwester einen wurf bekommen sollte. der erste wurf ist dann nämlich kräftiger und könnte dem zweiten alle milch wegtrinken. da sind dann die gewichtstabellen (die ihr eh führen solltet) doppelt wichtig.

auch die erste milch, das colostrum, muss unbedingt in die kinder der mutter. sie enthält quasi ein abbild des immunsystems der mutter, das brauchen die kleinen dringend. ihr eigenes immunsystem ist in den ersten wochen quasi nonexistent. deswegen sollten die beiden vorsichtshalber die ersten 2 bis 3 tage getrennt werden damit das colostrum definitiv in die richtigen katzen gerät

lasst von der schwester nen ultraschall machen. gehört eh eigentlich zur begleitung der trächtigkeit dazu, genau wie bei menschen auch. dann wisst ihr nicht nur ob sie tragend ist sondern auch wie viele kitte zu erwarten sind. das ist wichtig um zu wissen ob die katze "leer" ist, ein im bauch gebliebenes kitten ist gefährlich für mama

und wenn ihr es "befürchtet", wieso hatte sie dann unkastriert kontakt zu potenten katern? ist sie wenigstens älter als ein jahr, durfte sie selbst erwachsen werden ehe sie kinder bekam? war der kater negativ auf fiv(aids) und felv(leukose) getestet um das leben der katze zu schützen?

Antwort
von Lilly11Y, 22

Das ist ein normales Verhalten, weibliche Katzen kümmern sich oft gemeinsam im den Nachwuchs.

Und nun befürchtet ihr, daß auch die zweite Katze trächtig ist.

 Was habt ihr erwartet, wenn beide Katzen nicht streillisiert sind?

Ich gehe davon aus, daß ihr einen sehr guten Verdienst habt um die Kosten, die jetzt kommen zu tragen.Und sicher habt ihr auch im Vorfeld schon für 10-12 Katzenbabys ein super Zuhause gefunden???

L. G. Lilly

Antwort
von padalica, 56

Bei Katzen kann es durch aus, wenn die eine Schwanger war, das sie jetzt Scheinschwanger sein könnte. Und eine Scheinschwangerschaft ist nicht gut.

Daher würde ich dir raten zum TA zu gehen und es abklären zu lassen

Antwort
von elfriedeboe, 38

Das kann schon sein am besten frag den Tierarzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community