Frage von Cloudspaint, 214

Katzen käfig?

also wir haben unseren Wohnungskatzen mal einen Käfig gebaut damit sie auch mal raus können aber es gibt da noch ein letztes Loch welches eir jetzt IRGENDWIE abgeschlossn haben was aber total unsicher und umständlich ist.. wie können wir da was machen das das sicher und unumständlich zum rein, und rausgehen ist? (Drahtzaun mit Netz)

Antwort
von OIivix, 101

Katzen gehören in die Natur, den Wald, in Felder und nicht in einen KÄFIG!
Schämt euch...
Gebt die Katze lieber weg, das ist Tierquälerei! Außersem sollte man Katzen IMMER zu zweit halten. Am besten Geschwister.

Kommentar von OIivix ,

tut ihr eh oder? jedenfalls sind katzen keine wohnungstiere

Kommentar von Cloudspaint ,

Hauskatzen schon, ihr wisst ja echt garnichts x,D wenn man Katzen drinnen beschäftig, streichelt und füttert und alles ist es genauso gut wie draußen, nur draußen ist es gefährlicher, aber auch spannender, deswegen das Gehäge

Kommentar von FeeGoToCof ,

Meine Güte Leute! Ruhig, nur ruhig. Sie hat sich unglücklich im Wort vertan und meint "Gehege, oder Freilauf". Wenn Ihr nicht nur selektiv lesen, sondern auch mal den Verlauf checken würdet, ließen sich solche Anfeindungen erheblich einschränken.

Kommentar von Kandahar ,

Dann schau dir mal dieses "Gehege" an. Das ist in keiner Weise katzengerecht.

Kommentar von Cloudspaint ,

sag das meinen papa (¬_¬)

Kommentar von FeeGoToCof ,

Das mag richtig sein, dennoch galt ja die feindliche Kritik dem Wort "Käfig".

Kommentar von palusa ,

Geschwister oder nicht ist völlig irrelevant. Wichtig ist Freundschaft

Wenn Freigang Bedingung für Katzenhaltung wäre müssten unsere Tierheime wegen Überbelegung töten. Allein in Hamburg gibt es ständig um die 500 Katzen, und Freigang ist in der Großstadt nicht möglich

Ein gesicherter Freigang ist für Katzen was nettes. Der Käfig muss nur groß genug sein dass miez ein bisschen Rennen kann, es sollte war zum Spielen, optimalerweise klettern und ein Sonnenschutz da sein. Ist dann die boden-Version des gesicherten Balkon

Antwort
von Kandahar, 72

Ein gutes und sicheres Gehege besteht aus stabilem und Katzengerechten Zaun, da hat ein Netz nichts zu suchen.

Antwort
von FeeGoToCof, 102

Schick` doch bitte mal ein Bild...man kann sich sonst die Dimensionen und die Art des Geheges nicht vorstellen.

Kommentar von Cloudspaint ,

hab ich doch

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ich habe es schon gesehen, Dankeschön. Optimal sieht das Gehege nicht aus. Dennoch kann ich die vielen negativen Kommentare in dieser Form nicht vollständig nachvollziehen.

Klar ist es gefährlich, wenn Strom durchläuft, doch Katzen leben in manchen Gegenden der Welt in absolut desaströsen Verhältnissen und sind anpassungsfähig.

Natürlich lautet das Argument in Deinem Fall: "Es handelt sich um Haustiere und nicht um verwahrloste Straßenkatzen"...

Dennoch heisse ich gut, dass Du Deinen Katzen wenigstens ein wenig Frei-Raum gewähren möchtest.

Ihr solltet überlegen, ob nicht vielleicht ein neues Gehege und kompletter Freigang eine Möglichkeit wäre.

Liebe Grüße,

F.

Antwort
von nettermensch, 89

dies ist ein fall von tierqälerei. und der tierschuttzbund ist auch in bunde

Kommentar von Cloudspaint ,

ehh was??

Kommentar von nettermensch ,

seit wann gehören katzen in ein käfig. geht's noch.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Naja, sie hat sich wohl unglücklich ausgedrückt...Freilauf, oder Gehege wäre vermutlich passender...

Kommentar von nettermensch ,

okay, das hört sich schon besser an.

Kommentar von Cloudspaint ,

ich hab doch gesagt draußen Käfig

Kommentar von nettermensch ,

das klingt auch nicht besser.

Antwort
von HanniBunny12121, 64

käfig hehe, hab ich auch noch nie gehört...klingt ja nett, aber ich weiß nicht ob es so das richtige für die katze ist.

Kommentar von palusa ,

Ach ist im Grunde wie ein vernetzter Balkon. Finden Wohnungskatzen Klasse ^^

Antwort
von eggenberg1, 31

was sich  dein vater  da  ausgedacht hat   ist bnur zumabreissen bestimmt--darin kannn sich ienkatze auchnicht wirklich  bewegen  und  dazu  kannsieisichnoch  verletzen .

seht euch mal diese gehege an  .man muß sie ja nicht kaufen,, aber wenndein vater   so wenig handwerkliches geschick hat , sollte er   einen bekannten beauftragen,der  ahnung hat und mit  hammer und holz umgehen kann.

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=katzengehege

Kommentar von eggenberg1 ,

so sieht   ein  gut  durchdachter  aussenbereich  für katzen aus .:

https://www.youtube.com/watch?v=-LGndssrxbo

und so einen ausgang   kann  man dann noch zusätzlich mit  einer tür versehen  so dass man  auch  durch  das katzengehege in den garten kann .

aber   s ein auslauf  ersetzt auch nicht   den katzenpartner --als bitte unbedingt eine  zwiete katze  dazu  anschaffen- im tierheim gibt es genügend  auch gut verträgliche katzen ,  die  man  zusammen halten  kann .  denn katzen sind KEINE einzelgänger !!!

Antwort
von Cloudspaint, 106

also der Käfig betrifft so 30% unseres Gartens

Kommentar von tbcob ,

Und woher sollen wir wissen wie groß der garten ist?!

Kommentar von Cloudspaint ,

ja stimmt.. ich mach ma' ein Bild..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten