Frage von Gingeroni, 75

Katzen ins Tierheim bringen?

Ich hab vorhin auf dem weg zu meinen schwiegereltern im wald am rande eines industriegebietes einen kleine verschlag gefunden(etwas kleiner als eine hundehütte, aus Pappe und mit Folie drum und mit bereits schimmelnder Zeitung ausgelegt) In ihm zwei Katzen. Beide wirkten recht fit,kann ich aber aus dem moment heraus kaum beurteilen,hatten aber klare Augen und gutes Fell. Sie wirkten recht zutraulich. Meine Frage jetzt: Sollte ich sie selber einfangen und zum TA bringen und schauen ob sie irgendwer vermisst oder gleich ins Tierheim? Oder lieber erst anrufen? Einfach garnix kann ich mit mir nicht vereinbaren.

Antwort
von BrightSunrise, 42

Ich würde sie direkt mitnehmen.

Morgen solltest du sie dann beim Tierheim und/oder beim örtlichen Ordnungsamt melden. Fundtiere müssen gemeldet werden.

Alles Gute

Kommentar von Gingeroni ,

konnt ich leider nicht.. das war in blankenburg und ich war mit den Öffis ohne alles unterwegs. Aber da sie da auch einen futterplatz haben denk ich mal sie sind da auch nich zu finden wenn ich frei hab.

Kommentar von dennybub ,

Wenn da ein Futterplatz war, dann sind die bestimmt auch morgen noch da. Irgendwer meint es gut, obwohl verschimmelte Zeitungen und die Pappunterkunft, natürlich nicht das Wahre sind.

Wer das so oberflächlich macht, wird die Kätzchen auch nicht kastrieren lassen.

Kannst ja einen Zettel in dem Verschlag hinterlassen, mit dem Hinweis dass du die Katzen ins Tierheim bringst, (vielleicht auch noch in welches).

Antwort
von dennybub, 46

Ich würde sie erst mal selber mitnehmen und dann schauen ob sie wer vermisst. Im Tierheim kannst du morgen immer noch Bescheid sagen. 

Meine Vermutung ist aber, die beiden wurden ausgesetzt. Gut dass du sie gefunden hast.

Kommentar von Gingeroni ,

Ja .. muss ich mal schauen.. mittwoch hab ich frei. ich kann sie ja erstmal ins bad oder so sperren und dann zum TA. Aber wenn sie da sogar einen verschlag haben müssen sie da ja schon länger sein.. Ich seh schon kommen das ich am ende vier Katzen habe ^^

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 16

Ich würde die Katzen nicht einfach so mitnehmen, sondern erst mal in der Umgebung, wo Du die Katzen gefunden hast, nachfragen, ob sie jemandem gehören und ob sie jemand füttert.

Erst wenn Du weisst, dass niemand auf sie Anspruch hat, solltest Du sie da wegholen.

Allerdings solltest Du beim Ordnungsamt melden, dass Du die Katzen gefunden hast. Wenn Du die Katzen nicht selbst behalten kannst, oder willst, solltest Du sie ins Tierheim bringen.

Kommentar von Gingeroni ,

wenn die beiden einen verschlag im nirgendwo haben werden sie dort niemandem gehören

Kommentar von maxi6 ,

Da Du selber schreibst, dass die Katzen gut aussehen, und recht zutraulich sind, kann es gut sein, dass sie von jemandem gefüttert werden und an Menschenhände gewöhnt sind, und das solltest Du erst mal rausfinden.

Nicht mal hier in Kroatien kann ich so einfach irgendwelche Tiere mitnehmen, ohne dass ich mich vergewissere, dass sie niemandem gehören.

Hier finde ich sogar Katzen ohne Verschlag, oder was immer das ist, einfach so in der Wildnis und selbst die kann ich nicht einfach da wegnehmen.

Verwilderte Hauskatzen leben hier in Horden zusammen, meist in Bauruinen, wo sie von mitleidigen Menschen Kartons als Versteck und Unterlagen bekommen und auch da gefüttert werden. Also, wie willst Du wissen, ob die Katzen jemandem gehören oder nicht?

Antwort
von Lilly11Y, 18

Das könnte eine Futterstelle für verwilderte Katzen sein. 

Hinterlass erst einmal einen Zettel an der Hütte, und bitte auf gleichem Weg um eine kurze Info, daß du dir Sorgen machst und interessiert bist zu wissen, ob die Katzen versorgt sind.

Wenn keine Reaktion kommt, meld dich beim Tierheim.

L. G. Lilly

Antwort
von yatoliefergott, 37

Bring sie zum Tierarzt und frag dort nach. Danach kannst du sie immer noch ins Tierheim bringen

Kommentar von Gingeroni ,

hmm ja ich denk auch .. aber das wird echt ne tagesaufgabe..aber wird schon

Kommentar von dennybub ,

Danke für deinen Einsatz :)

Ganz verkehrt ist das Melden bei der Polizei allerdings nicht. Denn dann müsste die Stadt eventuell anfallende Kosten übernehmen, das tun die nur, wenn du die Katzen als Fundtiere gemeldet hast.

Es sei denn, du sagst dir fallen keine Kosten an.

Kommentar von dennybub ,

Vor einigen Jahren haben Nachbarn von uns, in ihrer Scheune eine schwer verletzte Katze gefunden. Es war Sonntag und gegen Spätnachmittag war die Nachbarin bei mir und hat gesagt, da liegt eine Katze die schreit.

Ich mit vorgegangen (nebenbei habe ich erfahren dass sie schon mal Mittags bei uns gewesen ist, wir aber nicht zuhause waren, die Katze somit 5 Stunden nach Auffinden schwerstverletzt liegen gelassen wurde). Als ich die Katze gesehen habe, hatte ich erst mal den Notdienst der Klinik angerufen. Der erste Kommentar war, dann müssten wir bezahlen. Ich, kann bezeugen dass es nicht Nachbars Katze ist und außerdem müsse ihr erst mal geholfen werden.

Traute sie mich nicht anfassen, aus Angst ihr noch mehr Schmerzen zu machen. Mein Mann hat sie dann gefahren. Jetzt kommt es.

Diese Katze hatte eine gebrochene Bauchdecken, gebrochene Rippen, eine steckte in der Lunge und am Rückrat etwas. Sie konnte wegen dem Loch in der Lunge nicht operiert werden. Anhand der leeren Blase und vom Darm, meinte die TA das ist schon 3 Tage her.  Mein Mann hat die Rechnung am Rathaus abgebeben.

Meinten die doch tatsächlich, wir hätten erst die Polizei informieren müssen. Wer macht denn so etwas, bei einem Notfall.

Erzähle ich jetzt nur wegen der Polizei und der snst nicht ersetzten Kosten.

Antwort
von Elital, 47

Ich würde das der Polizei melden. Die sollten den Tierschutz verständigen.

Kommentar von Gingeroni ,

aber das kann ich ja auch selber machen..

Kommentar von Elital ,

So bist Du aber auf der sicheren Seite :)

Kommentar von Gingeroni ,

also dafür nuss ich ja nicht extra der polizei auf die nerven gehen.

Kommentar von Elital ,

Die sind nicht nur für Menschen da.

Kommentar von Gingeroni ,

machen die was anderes als die tierheimtierärzte?

Kommentar von dennybub ,

Der Amtstierarzt kann nur etwas unternehmen, wenn die Besitzer feststehen. Dazu würde er denen eine Frist von 3-4 Wochen stellen, die Unterbringung selbst zu verbessern oder die Katzen selbst abzugeben. Nach Ablauf der Frist wird kontrolliert und ist nichts geändert, kommt der ATA mit dem zuständigen Tierheim.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community