Katzen dürfen nicht mehr in die Wohnung, weil sie makieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, vielleicht konkurrieren die beiden doch?  Nach der kastration von unserem Kater war es vorbei aber bei dir hmmm. Keine Ahnung. Vll. Einen der zwei zeitlich zu einer Freundin oder so geben und schauen ob es weg geht. Könnte mir nur vorstellen das es am Zusammenleben liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch diese Freigänger-Katzen brauchen im Haus Katzenklos!
Die dienen nicht nur dazu, die Notdurft zu verrichten, sondern sind wichtige Markierungsorte, genau wie Kratzbäume.

Nur weil es Katzen gibt, die mit Freigang ihre Klos nicht mehr benutzen, läßt sich das noch lange nicht auf alle übertragen. 

Und besonders, wenn in einer Katzengruppe ein paar Differenzen herrschen, dann ist es wichtig für die Tiere in der Wohnung (Heim 1. Ordnung) auch Plätze (Mehrzahl!) zum Markieren zu haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn sie Freigänger sind , wäre es empfehlenswert , mind. 2 Katzentoiletten aufzustellen . Wenn möglich an den Stellen wo sie markieren. Vielleicht hilft es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt sind denn die Tiere jetzt?

Sind sie kastriert?

Markieren sie oder pinkeln sie nur?

Wie viele Katzenklos stehen den Katzen zur Verfügung?

Gab es Veränderungen, kurz bevor das Markieren begann?

Sind alle gesund?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophielindner
11.11.2016, 14:42

Pit und Tiger sind beide 4 1/2 Jahre:)

Beide sind Kastriert

eindeutig makieren

Sie haben keine Katzenklos sondern gehen draußen

Es gab oft Momente da haben sich die beiden gezankt... sie können sich einfach immer weniger leiden

wir waren mit allein dreien ungefähr vor einer Woche beim Tierarzt, alle gesund:)

0