Frage von SaphiraLaura, 88

Katzen bei Wohnungsbesichtigung anmelden?

Hallo, alle miteinander, Ich suche eine Wohnung zur Miete und hab 2 Katzen, muss ich die beim Vermieter angeben oder nicht?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 20

bei der besichtigung? nein, das ist schließlich ein unverbindlicher besuch. vorm einzug? hängt vom vertrag ab. erlaubt der vertrag die katzenhaltung ausrücklich, musst du es nicht.

steht dazu bnichts drin oder gibt es eine klausel in der art "katzen- und hundehaltung bedarf der zustimmung des vermieters", ja, dann musst du.


es ist ratsam, das vor unterschreiben des vertrages zu klären. ist blöd, wenn man ne wohnung angemietet hat, und der vermieter die haltung der katzen dann untersagt.


hälst du katzen ohne erlaubnis, kann der vermieter dich abmahnen und, wenn du die katzen nicht abgibst, dir kündigen.

Antwort
von schelm1, 56

Sofern der Mietvertag die ausrdückliche Zustimmung des Vermieters zur Katzenhaltung  vorsieht, was der Regelfall ist, sollten Sie dies auch vorher mit dem Vermeieter klären.

Sie müßten ansonsten ggfs. die Katzen wieder abschaffen, wenn Sie in der Wohnung als Mieter verbleiben möchten.

Antwort
von anitari, 47

Nicht nur angeben, sondern den Vermieter um Erlaubnis fragen die Katzen halten zu dürfen.

Also das Thema schon bei der Besichtigung ansprechen.

Antwort
von LordOfTriforce, 54

An sich muss der vermieter es erlauben das haustiere gehalten werden.

Kommentar von anitari ,

Nur Hunde und Katzen bedürfen der Zustimmung. Ach ja ein paar andere Tierchen, wie z. B. Frettchen, auch.

Kommentar von LordOfTriforce ,

ja aber es geht ja auch um katzen. stimmt aber sry habe den überbegriff falsch genutzt

Kommentar von friesennarr ,

Nein - muß man gar nicht. Erstens kommt es auf den Vermieter an und zweitens auf die Hausgemeinschaft.

Wenn in einer Hausgemeinschaft Tiere nicht geduldet werden, kann nicht mal der Vermieter dagegen an gehen.

Kommentar von anitari ,

Wenn in einer Hausgemeinschaft Tiere nicht geduldet werden, kann nicht mal der Vermieter dagegen an gehen.

Kleintiere müssen geduldet werden. Dagegen kann weder die Hausgemeinschaft noch der Vermieter angehen.

Die Hausgemeinschaft entscheidet auch nicht ob einzelne Mieter Hund oder Katze halten dürfen.

Kommentar von LordOfTriforce ,

ja meinte ich ja hab nur die satzzeichen nich gesetzt

Kommentar von LordOfTriforce ,

was ich meinte war das der vermieter zuerst eine elaubnis erteilen muss bevor man es darf. so besser?

Kommentar von anitari ,

... erteilen kann ...

Antwort
von sabbelist, 51

Solltest Du. Das erspart Dir Ärger, wenn der Vermieter das nicht möchte.

Antwort
von loxa00, 57

Ich würde es zur Sicherheit erwähnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten