Katze/Kater heult rum, was kann man da machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo DeMMaR,

keine Sorge mit deinem Kater ist alles OK. Und es ist super das er nun auch einen Artgenossen hat. Sind zwei super schöne Fellnasen :-)

Dein Kater ist nun mal ein "Märchenonkel". So nennen wir das hier. Wir haben auch einen Kater, der sehhhhhr gesprächig ist. Das kann man denen auch nicht abgewöhnen. Du musst das einfach hin nehmen. Ist doch toll, wenn der Kater so viel zu erzählen hat. Mit der Zeit kann man das auch ausblenden.

Info allgemein:

Die Kommunikation bei Katzen, besteht aus verschiedenen Ausdrucksformen. Es gibt einmal die Lautsprache, dazu gehört Miauen, schnurren, Knurren, zischen, fauchen, schreien, schnattern/Keckern, gurren. Und die Körpersprache über Augen, Ohren, Schwanz, Nase, Schnurrhaare, Körperhaltung, Pfoten und beißen. Auch Unsauberkeit ist eine Kommunikationsform, mit der die Katzen versucht, dem Menschen etwas mit zu teilen.

Katzen miauen z.B. wenn sie Wehklagen, um zu Grüßen, oder Menschliche Aufmerksamkeit einzufordern. Manche Katzen sind sehr gesprächig, andere miauen nur sehr selten.

Schnurren ist ein Ausdruck der Zufriedenheit und des Wohlbefindens. Aber auch bei Angst und Schmerzen können Katzen schnurren.

Knurre, Zischen, fauchen: dies sind meist Zeichen der Aggression oder auch Wut.

Schreien: Katzen die große Schmerzen leiden, können regelrecht schreien.

Schnattern/Keckern: dies hört man oft, wenn Katzen etwas sehen was sie fangen möchten, dies aber nicht in Reichweite ist. Bei reinen Wohnungskatzen fällt das oft auf, wenn sie auf der Fensterbank sitzen und draußen Vögel fliegen sehen.

Zum Thema Körpersprache bei Katzen:

http://www.diesunddas.de/Katze_verhalten.htm

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeMMaR
28.10.2015, 20:08

Danke für die Antwort.  Er heult auf viele verschiedene Arten (Essen, Toilette, Kuscheln etc.)  und das was er echt den ganzen Tag/Nacht macht ist so ein unangenehmes und lautes aufeinanderfolgendes miauen, ohne zu unterbrechen. 

0

Heult er? Oder teilt er sich mit?

Es gibt Katzen, die sich einfach gerne mitteilen und dir etwas erzählen wollen ;o) . Möglicher Weise gehört er zu der Kathegorie.

Oder klingt das genervt? Kann es evtl. sein, dass er nicht genug zu fressen bekommt? Er ist erst 8 Monate alt, und hat noch einen erhöhten Energiebedarf, da er sich noch im Wachstum befindet. Bis zum 1.Geburtstag dürfen die Katzen soviel mampfen, wie sie verlangen. Versuch´s einfach mal, ihm mehr zu geben, vor allem öfter, ob sich das Geheule dann legt.

Ansonsten: Kann es sein, er will raus? Steht er beim Jaulen an der Tür oder am Fenster? Es gibt Katzen, die kann man nur schwer in der Wohnung halten. Sie gewöhnen sich dran (bzw. sie kennen es ja eigentlich auch nicht anders in dem Alter), aber hier sollte man zusehen, dass sie wenigstens einen Minifreigang auf einem Balkon haben oder ein gut vernetztes offenes Fenster, aus dem sie schauen können.

Schön jedenfalls, dass er einen kleinen Kumpel bekommen hat. Die sehen doch ganz zufrieden aus, die beiden :o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeMMaR
28.10.2015, 20:03

Danke für die Antwort. Die haben immer Nass/Trockenfutter (Select Gold) stehen, essen und trinken ziemlich gut. Darf mit Begleitung auf Balkon, da wir eine schräge haben und er will da immer drauf aber kann sich nicht halten. Heult echt überall und in unterschiedlichen Situationen. Nehmen ihn sogar zur Eltern für 1-2std, damit er mal raus kommt(heult da nicht Rum). Haben uns schon durch hunderte Seiten durchgelesen um einen ähnlichen Fall zu finden aber ohne Erfolg.   MfG 

0

Lass ihn doch einfach mal raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung