Frage von Luayis, 90

Katze zusammen mit Kaninchen?

Hey!
Wir planen, uns eventuell eine junge Katze anzuschaffen. (Hatten noch keine) Wir haben allerdings Kaninchen (nur im Garten). Eine Katze, die zur Auswahl stände, wäre 3 Monate alt. Ist das zu alt, um sie an ein Zusammenleben (bzw. nicht verspeißen) der Hasen zu gewöhnen?
Danke! :D

Antwort
von NormalesMaedche, 61

ICH glaube, fressen würde sie sie nicht.
Angreifen eventuell, das kann natürlich unschön enden, obwohl die Kaninchen auch nicht klein sind.
Wenn die Kaninchen eh nur im Garten sind, ist es egal ob sie drei Monate alt ist, da sie Katze vorher eh nicht raus darf.
Darf sie erst nach der kastration und das wäre vorher eh viel zu früh

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Tiere, 18

Hi du,

Kaninchen benötigen ein mardersicheres Gehege, welches sie in Außenhaltung Tag und Nacht nutzen könnt. Wenn ihr so ein Gehege habt, spricht nichts gegen die Anschaffung einer Katze, egal welchen Alters. Sie wird irgendwann lernen, dass sie nicht an die Kaninchen ran kommt.

Alle anderen, schönen Geschichten hier würde ich dringend mit Vorsicht genießen. Ich habe schon oft genug gehört und gelesen, wie die Kombination Raubtier + Kaninchen über Jahre gut ging, bis der Jagsinstinkt durch irgendein Verhalten getriggert wurde und dann waren die Kaninchen bestenfalls verletzt oft überleben sie es nicht.

Ansonsten würde ich dir 2 Kitten empfehlen. Sie sollten eh nicht raus, bis sie kastriert sin und mit 2 Kitten ist sowohl die Sozialisation als auch der Ausgleich der Katzen sehr viel besser.

Antwort
von Thunderstruck17, 19

Also wir haben auch 2 Kaninchen und eine Katze (und noch ein Hund^^). Die Kaninchen sind aber die meiste Zeit in ihrem Stall (der auch draußen steht) und da interessiert sich unsere Katze überhaupt nicht für die. Wir hatten die 3 zsm sogar schon mal drinnen in einem Raum (natürlich war ich mit dabei) und sie haben sich auch nichts getan, es war aber alles ein bisschen angespannt. Es ist aber von Katze zu Katze unterschiedlich. Wir hatten davor eine Katze, fue wir gefunden haben, ich weiß noch als wir sie das erste Mal raus gelassen haben: da waren unsere Kaninchen auch draußen (in einem Auslauf) und unsere Katze war halt neugierig und so aber hat überhaupt keine Anstalten gemacht sie irgendwie anzugreifen oder so.

 Also ich denke du kannst beruhigt Katze und Kaninchen zusammen halten;)

Antwort
von CookiePunch, 29

Hey, ich habe eine Katze, die seit sie 3 Monate alt ist mit meinen 6 Kaninchen groß geworden ist. Sie verstehen sich super. Sie kuscheln und spielen zusammen. Mittlerweile ist meine Katze 4 Jahre alt und es ist noch nie etwas passiert. Sie beschützt die Kaninchen sogar vor anderen Katzen. Meine Kaninchen haben von Anfang an positiv auf die Katze reagiert und sie auch mit erzogen. Ich würde aber dennoch schauen wie es sich entwickelt. Aber keine Angst, wenn meine Katze mit denen spielt sieht es auch immer schlimmer aus als es ist.

Antwort
von Irmgardstein, 27

Macht euch erstmal in Büchern schlau, um die Katzenbedürfnisse kennen zu lernen. Außerdem sollte eine Katze nicht allein sein. Am besten, du nimmst zwei aus einem Wurf. Einzelkatzen werden oft unsauber, wenn sie unglücklich sind. Ihr habt doch bestimmt noch ein Plätzchen frei, wenn ihr sogar einen Garten anbieten könnt, was ich ganz toll finde. Also viel Spaß mit den BEIDEN.,

Antwort
von yatoliefergott, 24

Unser Kater kam mit 2 Jahren zu uns und hat sich nie für die Kaninchen und Meerschweinchen interessiert. Im Gegenteil. Die Kleintiere waren alle interessiert und furchtlos, aber Clyde wars nicht ganz geheuer :"D

Antwort
von Lapushish, 30

Das ist kein Problem. Aber sollte die Katze nur in der Wohnung leben, müsst ihr euch eine zweite dazu holen.

Meine Katze hat Hunde erst mit 2 Jahren kennengelernt - war kein Problem

Kommentar von kaesdreher ,

Es ist aber von einem Kaninchen die Rede, nicht von einem Hund. Ansonsten hast du Recht, besonders mit der 2. Katze.

Kommentar von Lapushish ,

Na und? Es geht um das Alter und ob eine Gewöhnung an ein anderes Tier dann noch machbar ist. Die Frage wurde mit einem Beispiel beantwortet.

Kommentar von kaesdreher ,

Die Gewöhnung an ein anderes Tier hängt sehr stark von der Rasse ab. Würdest du eine Katze mit einer Feldmaus zusammen leben lassen? Wohl kaum. Der Hund ist kein Beutetier für eine Katze. Ein Kaninchen jedoch wohl.

Kommentar von Lapushish ,

Ich habe auch nicht dazu geraten, die beiden zusammen zu halten und aus den Augen zu lassen. Es geht um die Gewöhnung und die ist durchaus absolut möglich. Hast du die Frage nicht verstanden oder habe ich das ''können die beiden zusammen ohne Aufsicht leben?'' Überlesen?

Antwort
von kaesdreher, 26

Du kannst eine Katze nicht mit einem Kaninchen vergesellschaften. Katzen und Kaninchen sind zwei völlig verschiedene Rassen. Kaninchen sind Beutetiere der Katzen. Besonders Kaninchenbabys. Ein ausgewachsenes Kaninchen wird vermutlich nur neugierig beäugt oder vielleicht auch bespielt, wenn es sich nicht gerade um eine Katze mit einem starken Jagdinstinkt handelt. Du solltest besser eine 2. Katze dazu holen und das Zusammentreffen nur unter Aufsicht zulassen.

Kommentar von NormalesMaedche ,

ich glaube das ist so gemeint. Kaninchen sind im Garten. Katze wird Freigänger. Katze soll Kaninchen nicht angreifen. Vielleicht hab ich auch grad was verlesen

Kommentar von kaesdreher ,

Wie kann die Katze Kaninchen angreifen, die in einem Stall sind? Sollten sie frei rumlaufen und die Katze Freigänger sein, dann spricht man jedoch von Vergesellschaftung.

Antwort
von TL0905, 23

Mein Kater ist 1 und ich musste meine Kaninchen zu mir holen. Am Anfang hat er die beiden nur angefaucht und nach 3 Tagen geht er zu ihnen ins Gehege und beschnuppert sie

Antwort
von Hugito, 38

Das geht. Die Katze wird die großen Hasen als ihre "Onkels" ansehen. Das bleibt auch später so. Die werden mit der Zeit gute Freunde.

(Nur umgekehrt würde ich es nicht machen, mit großer Katze und kleinem Hasen. Das wäre für das Kaninchen gefährlich.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community