Katze zur Wohnungskatze umgewöhnen, wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es sich nicht gerade um eine halbwilde Katze handelt, habe ich bisher noch jedes Tier an die Wohnungshaltung gewöhnen können, allerdings hatte ich auch immer mehrere Katzen.

Ich würde auch jetzt keine Veränderung vornehmen sondern erst dann, wenn Du umgezogen bist. Der Umzugstag ist schon ein gewaltiger Streß, da kommt es auf das bißchen Eingesperrtsein gar nicht mehr an. Versuche, den Balkon katzensicher zu machen, dann hast Du da keine Sorgen, wenn sie wirklich mal an Dir vorbei saust.

Ansonsten ist alles eine Frage von Zeit und Geduld. Es kann Monate dauern, aber auch sein, daß sie sagt: "Endlich, mein Sofa! Ich muß nicht mehr aufstehen!" Hab einfach nur Zeit für sie, ich denke, Du schaffst das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das funktioniert mit viel Geduld. Unsere Katzen waren 6 Jahre draussen, sind umgezogen und wollte sie nicht mehr rauslassen. Es hat einige Wochen gedauert bis sie gemerkt haben,daß es nicht mehr raus geht, das gejammer war gross aber da muss man durch. Wir haben einen Balkon wo sie versucht hätten zu flüchten,aber haben dann bald gemerkt,daß dieser zu hoch ist. Zwichendurch sind wir wieder umgezogen und sie durften sogar wieder raus. Die eine ging nicht weit weg vom Haus, die andere kam sobald man mit der Trockefutterschachtel gescheppert hat.Und nun sind wir wieder in einer Obergeschosswohnung ! Es ist nicht jede Katze gleich aber versuchen sollte man es trotzdem bevor man seinen Schmusetiger hergibt. Einfach viel Geduld aufbringen. Ich habe z.b meine Katzen immer abgelengt wen sie geschrien haben weil sie raus wollten. Irgendwann haben sie aufgegeben und heute sind reine Wohnungskatzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessibebby94
10.01.2016, 12:45

Ok danke. Ja möchte sie auch nicht hergeben. Möchte jetzt langsam schon anfangen sie umzugewöhnen. Damit sie es nicht so schwer hat.

0

Das wird nicht funktionieren kann ich dir schon jetzt sagen. Ich habe meinen Kater aus diesem Grund bei meiner Oma gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mit einem Netz auf den Balkon, so dass die Katze nicht runter fallen kann....

Meine hatte keine Probleme bei unseren Umzug. Wir sind vom 1en in dem 6en umgezogen. Früher ging sie raus, danach, aufs Balkon. Bei mir hat es geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessibebby94
10.01.2016, 12:37

ok Danke. Ja also ich gebe sie ungern ab und sie bekommt dann eh einen Spielkamerad.

0

Tu das deiner Katze bitte nicht an! Das ist Tierquälerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeKu18
10.01.2016, 12:45

bitte was ist dabei Tierquälerei ? früher waren wir am Land da konnten unsere raus und waren weniger gefährdet, heute wohnen wir an einer viel befahrenen Strasse, das ist Tierquälerei,wen ich immer damit rechnen muss,dass meine Süssen überfahren werden. Du tust der Katzen damit nicht weh ! Was wäre es dann wenn die Katze wirklich abgegeben werden müsste ? Im Tierheim muss sie sich auch daran gewöhnen dass sie nicht mehr raus kann wie sie will

0