Katze zum dritten mal schwanger?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo xNadda123,

was für ein Troll bist du denn bitte ?

8 Jahre alte Katze und zum dritten mal Trächtig, ohne Kitten bekommen zu haben ? Und sie lebt ? Respekt o.O

Das ist schlicht weg einfach unmöglich, das dies jedes mal, ohne größere Probleme oder einer bösen Infektion gut gegangen sein soll. Dazu komm ich später noch mal.

Eine Kastration ist euch also zu lästig, zu teuer, braucht die Katze nicht ? Bzw. halten deine Eltern einen Tierarztbesuch nicht für nötig, wenn es ja auch so geht ? Aber für die Pille rennt ihr doch alle drei Monate zum TA ? Denn ohne den, gibt es auch keine Pille, die ist Verschreibungspflichtig und das nicht ohne Grund ! Und dein Nachtrag macht es auch nicht besser. Alle anderen Katzen auf eurem BAUERNHOF sind kastriert ? Warum nicht diese Katze ? Und entschuldige bitte, da stellt sich mir doch zwangsläufig die Frage, wie eurer Hof geführt wird. Was für Tiere ihr habt und wie es denen geht ??? !!!!! Sorry, aber bei so etwas platzt mir die Hutschnurr o.O

Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich euch das Veterinäramt mal vorbei schicken. Und das hat jetzt nichts damit zu tun, das ich dich hier beleidigen würde, sondern ich mache mir ernsthaft Sorgen um die Tiere.

Zurück zu dieser Katze hier... Sie bekommt also die Pille, toll.

Pille: Der Wirkstoff ist in gängigen Präparaten MPA= Medroxyprogesteronacetat.
Nebenwirkungen: Diabetes mellitus, Mamma-tumore, Pyometra, Endometritis, Eierstockzysten, Wesensänderungen, Scheinträchtigkeit, Gewichtszunahme. Kosten 12-24€.
Würde mich nicht Wundern, wenn es sich um Scheinschwangerschaften handelte und evt. geplatzte Eierstockzysten.
1 Jahr lang Pille für 24€ kaufen, macht 288€
Außerdem hat die Antibabypille für Katzen Auswirkungen auf die Schilddrüse. Denn in den Pillen steckt z.B. auch Kortikosteriode=Kortison. Manche TÄ greifen daher auch bei Hautproblemen auf diese Pillen zurück, eben wegen der Kortisonverbindung. Doch eine längere Gabe beeinflusst das Kortison die verschiedenen Hormondrüsen auf negative Weise.
WOW, was ihr eurer Katze an tut o.O

Eine Kastration kostet einmalig ca. 100€ und gut !
Kastration ist zudem Wichtig, damit das Risiko von Brustkrebs, hormonbedingten Schäden an Knochenmark oder anderen Organen durch Eierstockzysten oder auch z.B. eine lebensbedrohende Gebärmuttervereiterung vorgebeugt wird.
In vielen Gemeinden gibt es inzwischen sogar schon die Pflicht, sein Tier zu Registrieren und frühzeitig kastrieren zu lassen.

Die Tatsache, das die Kätzin geblutet hat, ist ein Indiz das sie eine Infektion hatte.
Scheidenausfluss ist bei trächtigen Katzen nicht normal. Ein grünlich, gelber Ausfluss kann auf eine Gebärmutterentzündung, ein hellgrüner Ausfluss auf eine Plazentalösung und ein blutiger Ausfluss auf einen Plazentariss hinweisen. ALLE drei Szenarien gehören unverzüglich zum TA ! So etwas überleben weder die ungeborenen Kitten, noch die Mutterkatze. Daher finde ich deinen Beitrag recht...unglaubwürdig !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xNadda123
18.09.2016, 20:23

Erstmal Danke für die ausfürliche Antwort. 

Ich hab das alles vielleicht etwas zu ungenau beschrieben, aber nein, ich bin kein Troll.

Eigentlich ist die Frage inzwischen überflüssig, da ich wahrscheinlich auf keine Antwort komme. Ich werd einfach nochmal versuchen meine eltern zu überreden das tier zum TA zu bringen, hoffentlich diesmal erfolgreich. 

Wie gesagt halten sie das aber nicht für nötig, da es der Katze ihrer Meinung ja gut geht, und sie sich nicht anders verhält.. hm

Kann auch sein dass ich mich zu schnell Beleidigt fühle, da ich sehr ungern vorgeworfen kriege dass niemand aus meiner Familie Ahnung hat, oder dass wir unsere Tiere nicht artgerecht halte, welches bestimmt nicht der Fall ist. Entschuldigung falls ich mich da falsch verhalten habe.

Die Katze ist übrigens die Einzige die nie nach draußen geht, echt nie, und um ehrlich zu sein, meine Mutter arbeitet nur im Winter, mein Vater garnicht weswegen wir auch schauen müssen wo das geld hingeht. Hab mich auch bei meiner Mutter wegen dieser Pille informiert, die kriegt sie auch schon ewig nicht mehr. Das eine Kastration allerdings so vorbeugend ist wusste zumindest ich noch nicht, ich werd weiter versuchen das auszudiskutieren

Hoffentlich habe ich nicht für zu viel aufregung sämtlicher katzenliebhaber gesorgt, nochmals danke für die Informative Antwort.

1

Warum gehst Du mit Deiner Katze nicht einfach mal zum Tierarzt und lässt das abklären, denn normal ist sowas mit Sicherheit nicht! Auch sind Blutungen bei Katzen absolut nicht normal, denn keine Katze bekommt ihre Tage und auch ne Katzengeburt ist in der Regel unblutig.

Also lass es vom Tierarzt abklären und dann lass die Katze endlich kastrieren, denn die Katze mit der Pille vollzustopfen, gehört auch nicht in die Kategorie artgerechte Haltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Scheinschwangerschafft ist gar nicht mal auszuschliesen.

Das kannst du ungefair so sehen...

Du Verhütest deine Katze und weist genau das sie nun nicht mehr schwanger werden sollte. Aber weis das deine Katze auch?

Die Antwort geht eher ins Nein! Sie wird gedeckt und denkt dabei mehr an Vermehrung wie ans Vergnügen ☺

Dennoch ist es Ratsam ein Tier Arzt aufzusuchen der das ganze aufklärt und gegebenenfalls behandelt.

Vieleicht möchtest du nicht doch noch mal über eine Kastration nachdenken! Das ist nicht nur günstiger für dich (wenn man es zusammen rechnet) sondern auch einfacher für alle beteiligten. Und das risiko einer Scheinschwangerschafft ist geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt der Tierarzt , und warum ist sie nicht kastriert  ?

Spätestens Bei dem zweiten Mal dieser Verhaltensweise , hättest Du den Arzt aufsuchen müssen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xNadda123
16.09.2016, 17:10

Da waren wir noch nicht, meine Eltern meinen solang es ihr anderswaltig gut geht gehen sie auch nicht mit ihr zum TA, ich hab selber keine möglichkeit dazu

0

Warum ist die Katze nicht kastriert? Das würde alles viel einfacher machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens scheint Ihr nicht alle Eckern und Winkel Eures Bauernhofes zu kennen, zweitens heißt es bei Tieren nicht "schwanger" sondern "trächtig".

Wahrscheinlich hat sie die Kleinen versteckt aber nicht gut genug für den Fuchs. Und wenn der sie einmal geholt hat, weiß er bei den nächsten Malen, wo der Mittagstisch immer mal wieder für ihn gedeckt ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr vielleicht schon mal an eine Kastration gedacht? Mein Gott, wie kann man nur so verantwortungslos mit seinen Tieren umgehen! Geht zum Tierarzt und lasst das arme Ding endlich kastrieren.

Keine Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xNadda123
16.09.2016, 17:08

Die Katze kriegt dir pille, ja das gibts für katzen, es passiert trotzdem und die katze war ib letzter zeit auch nie rollig

0
Kommentar von meggie105
16.09.2016, 17:16

gebt sie am besten gleich ins tierheim, da hat sie wenigstens noch eine chance auf ein schönes zuhause und verantwortungsvolle besitzer. übrigens: würde meine katze aus dem hinterleib bluten, würde ich sofort alles stehen und liegen lassen und zum tierarzt fahren!

7

Puhh also das ist schwierig. Sowas hab ich noch nie gehört. Wie lang dauert es denn bis sie wieder "normal" ist? Wenn ihre Babys im Bauch sterben und dann langsam "verschwinden" wäre es noch "normal". Geh mal mit ihr zum Tierartzt und erzähl ihm die ganze Story. Der kann gucken ob sie wirklich schwanger ist und es nichts andetes ist. Also einfach schnell zum Tierarzrt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
16.09.2016, 17:16

Wenn ihre Babys im Bauch sterben und dann langsam verschwinden...? What? Die lösen sich doch nicht in Luft auf, die würden, wenn sie nicht geboren werden, im Mutterleib anfangen zu verwesen und die Mutter dadurch vergiften.

3

Troll oder ernste Frage?

Armes Viech.

Gebt die Katze bitte weg. ZEITNAH!!! Bevor man sie euch wegnimmt. Sie hat es überall besser als bei euch.

Eine Katze nicht kastrieren lassen, sondern mit Pillen verhüten... du liebe Zeit. Das hat man in den 1960er Jahren gemacht, weil es damals noch keine geeigneten Narkosemittel für Katzen gab. Heute ist eine Kastration weder teuer noch aufwändig, die Katze hat dann ein für allemal Ruhe. Die Pille kann sie z.B. zusammen mit Haaren und Beuteresten wieder ausgewürgt haben. Oder sie verträgt sie einfach nicht. Sie muss dringend mal untersucht werden. Schon wegen der ungewöhnlichen Symptome.

Aber der Tierarzt würde ja Geld kosten...

Wenn ihr euch den Tierarzt nicht leisten könnt/wollt, könnt ihr eben auch keine Tiere halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör einfach auf sie zu schwängern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xNadda123
16.09.2016, 17:07

Sehr witzig

0
Kommentar von Baumig500
16.09.2016, 17:07

pech

0

Lass das unbedingt vom Tierarzt abklären.

Selbst wenn es nur Scheinschwangerschaften sein sollten,ist das auf Dauer eine Belastung für deine Katze.Und statt der Katze auf dauer Hormonbomben zu verabreichen,wäre ein Kastration auf jeden Fall besser.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung