Frage von weberxl, 45

Katze wurde Kastriert ,was tun?

Halloö meine Katze wurde heute Kastriert ist ein Mänlein und wir wollten sie in den Keller machen aber sie wollte in die wohnung. Sollen wir die in den Keller tun oder in der Wohnung lassen. Weil sie schläft jetzt schon.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von palusa, Community-Experte für Katze, 31

wenn sie ruhig in einer ecke liegt und schläft spricht nichts gegen die wohnung. ne vertaute umgebung ist eh besser für ne katze, auch nach einer op. wärme ist gut, die katze hat blut verloren-das lässt sich nicht verhindern-und warm halten ist dann wichtig. und meistens ist ne wohnung dann doch wärmer als der keller.

wäre aber gut wenn den rest des tages jemand bei ihm ist und aufpasst dass er nicht versucht zu klettern oder zu springen. dinge bei denen er mit rest-narkose im kopf abstürzen könnte

und vllt auch nicht grade heute wählen um 20 gäste einzuladen :)

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 18

Ich habe immer die besten Erfahrungen gemacht, wenn ich meine Katzen 24 Stunden nach der OP im Katzenkorb gelassen habe, damit sie ihre Narkose ausschlafen konnten. Den Korb habe ich verschlossen und  mit einem Tuch verhängt, ins Schlafzimmer gestellt. Nicht zu kalt und nicht zu warm.

Das Mittel, das die Narkose bedingt, bewirkt, daß Abstände und Höhen nicht mehr abgeschätzt werden können. Wenn Dein Kater also jetzt irgendwo auf den Kratzbaum klettern würde, könnte er runterfallen und sich verletzen oder irgendwo hängen bleiben. Natürlich solltest Du ab und an nachsehen, wie es ihm geht. Abends habe ich dann immer etwas zu Trinken angeboten, und morgens war meistens alles wieder in Ordnung. Eine von meinen vielen Katzen hat mal 3 Tage geschlafen, aber das ist wirklich die Ausnahme. Wenn er heute Abend wieder ganz fit ist, und damit meine ich, daß er laufen kann, ohne umzufallen oder zu kippeln, dann könnte er sich ja in der Wohnung bewegen, aber ansonsten würde ich immer den sichereren Weg wählen. Alles Gzte für das Kerlchen.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 16

Was soll die Katze denn um alles in der Welt im Keller? Dort ist es kalt und zugig, das tut ihr nach einer OP überhaupt nicht gut.

Außerdem ist sie dort alleine und ohne Aufsicht, und du bekommst nicht mit, wenn mit ihr gesundheitlich etwas ist. Ich hatte einen Kater, der nach einer zu stark dosierten Narkose zuhause an Kreislaufversagen gestorben ist... . Nur damit du weißt, warum der Tiger in der warmen Wohnung bleiben muss, wo du ein Auge drauf haben kannst. Ruhe hat der kleine Mann da trotzdem, wenn du nicht dauernd an ihm rumtüddelst. Er darf ruhig die Geräusche hören.

Bei der nächsten Katze / Kastration solltest du dir einen Tierarzt suchen, der das Tier bei sich behält, bis es vollkommen wieder wach ist, um solche Komplikationen zu vermeiden. Meine Tierärztin gibt kein narkotisiertes Tier mit nach Hause. Das ist viel zu riskant.

Bis in 24 Stunden sollte alles ausgestanden sein :o) .

Antwort
von Kandahar, 33

Natürlich sollt ihr die nicht in den Keller wegsperren. Sucht ihr in der Wohnung ein ruhiges Zimmer. Dort stellt ihr das Katzenbettchen auf den Boden, nicht auf das Bett oder auf das Sofa. Dort könnte sie runterfallen und sich verletzen. Dann stellt ihr noch das Katzenklo und das Wasserschälchen in die Nähe und schaut ab und zu mal nach ihr.

Aber bitte nicht in den Keller!

Kommentar von weberxl ,

oke



Antwort
von Samila, 45

wieso denn in den keller sperren? warum darf er nicht auf seinem lieblingsplatz aufwachen und ihr verwöhnt ihn mal ordentlich?

Kommentar von weberxl ,

Ja der tier arzt hat gesgt wir sollen ihn in einen Ruhigen ort z.b. Keller lassen

Kommentar von Samila ,

sorry der labert ja echt mist. meine katzen und kater sind immer auf ihrer decke gelegen. meist habe ich sie im schlafzimmer aufwachen lassen. dann kamen sie raus und wollten aufs sofa wenn sie wach wurden. im keller wissen die gar nicht wo sie sind und sind evt. erschrocken wenn sie taumeln, benommen sind und dann auch noch an einem fremden ort sind. 

Kommentar von weberxl ,

Unser weis was der Keller ist er schläft ab undzu dort auch mal

Kommentar von Samila ,

auch wenn er ihn kennt, lass ihn aufwachen wo du ihn immer im auge hast. 

Kommentar von palusa ,

ruhe macht schon sinn. wenn er sich nun aufregt oder gestresst ist tut das ihm jetzt nicht gut

wenn er aber lieber kontakt zu "seinen" menschen möchte würd ich ihm den geben. den alltag bei euch kennt er ja vermutlich, da sollte nichts bei sein was ihn jetzt über die maßen erschreckt oder stresst. nur eben ihn weitesgehend in ruhe lassen. das gilt vor allem wenn kleine kinder im haushalt sind

Antwort
von Plumpsbirne, 17

Lass ihn in der Wohnung die Narkose ausschlafen und sperre das arme Kerlchen nicht in den Keller okay?

Antwort
von Joschi2591, 34

Lasst ihn in der Wohnung schlafen. Er tut ja nichts ausser schlafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten