Frage von MorgenrothLight, 65

katze will nicht in kuschelbox?

ich habe neulich eine katze bekommen :3 und wir haben direkt für den anfang einen kleinen kratzbaum gekauft als sie zuhause war haben wir sie zuerst ins katzen klo gesetzt und danach in mein zimmer allerdings wollte sie den kratzbaum nicht benutzen leckerlies reinmachen funktioniert nicht und ich weiß des ich ihr zeit geben soll aber sie hat im regal von meinem bruder einen kuschelplatz gefunden wie kann ich sie in meinen kratzbaum locken? so des sie auch drinne bleibt?

Antwort
von EstherNele, 40

Meine Katzen zeigen mir seit 10 Jahren, dass Menschen von Katzen keine Ahnung haben: 

Ihre liebsten "Spielzeuge" derzeit - meine Zeitung, die Korkuntersetzer auf dem Tisch, Strippe und Schnüre aller Art, meine Haargummis und Plastiktüten aller Art. Kugelschreiber. (Wohnungsputz am Wochenende - nicht unter 5 "wiederentdeckten" Schreibzeugen).

Die liebsten Schlafplätze: die Couch, mein PC-Sessel (immer dann, wenn ich dahin will), Bügelbrett, mein Kleiderschrank, der Korb mit frisch gewaschener Wäsche, mein noch schlafwarmes Bett, wenn ich morgens aufstehe ... und alle möglichen anderen Plätze. 

Eine Weile war begehrter Platz (mit "Krieg" darum sogar) der Leerraum im Bücherregal hinter den Taschenbüchern. Wir haben nie eine Katze beim "Einsteigen" gesehen, dafür, wie eine 5 kg schwere vollschlanke Katze beim Klappern der Futterschalen in der Küche mit Schmackes aus dem Bücherfach geschossen kam - unter "Mitnahme" einiger Bücher.

Während das Leichtgewicht auch schon in einem Jackenärmel eines Anoraks (an der Garderobe hängend!) schläft, bevorzugt die Dicke die warme Tastatur am Laptop, den ich kurz mal stehen gelassen habe.(Seitdem weiß ich, warum man öfter mal speichern sollte ...)

Bloß eben nie: Katzenkorb oder Katzenbett. NIE!
-----------------------------------------------------
Setz dein Kätzchen nicht unter Druck, die entscheidet ohnehin allein, da kannst du tun, was du willst.
Besorg dir ein paar dieser supereinfachen kuscheligen Vliesdecken, lege sie ein bisschen zusammen und verteile sie in der Wohnung. 
Die sind waschbar, man kann sie ganz gut "entfusseln" und die Katzen lieben diese Teile.

Ansonsten wirst du auch noch begreifen, was die meisten Katzenbesitzer irgendwann akzeptieren - nämlich: Chef zu Hause bist nicht du, sondern, auf eine ganz charmante Art, deine Katze.

Ich wünsch dir ganz viel Glück mit deiner Plüschnase

Kommentar von Deamonia ,

Schön geschrieben :) 

Auch schön, das du deine Tiger zu mehreren hälst :) 

Antwort
von Deamonia, 15

Du wirst sie nie zu etwas bewegen können, was sie nicht will.

Das sie nicht auf den Kratzbaum will wird, wenn ihr sie weiter so haltet wie jetzt allerdings euer kleinstes Problem sein!

Ich habe nämlich in einem deiner Kommentare gelesen, das sie erst 10 Wochen alt ist, und alleine gehalten wird.

Erst einmal war sie im Grunde noch zu Jung zur Abgabe, die sollte mit frühestens 12 Wochen geschehen, aber dazu ist es ja nun leider zu spät.

Katzenkinder sollten das komplette erste Jahr in anderer Katzengesellschaft verbringen! Raus lassen könnt ihr sie ja frühestens mit 6 Monaten, und wenn sie kastriert ist lassen, also wäre sie grausame 4 Monate komplett alleine, und diese 4 Monate sind eine wichtige Phase!
Besorgt schnellst möglich eine weitere Katze, die ähnlich alt (aber bitte mindestens 12 Wochen) ist!

Die Kuschelbox kannst du vergessen, ich hab noch nie Katzen gesehen die wirklich darin schlafen, nur extrem ängstliche Katzen, die sich darin versteckt haben. Wenn überhaupt mögen sie diese offenen Liegeflächen die es an manchen Kratzbäumen gibt.

Ist die Katze wirklich "Deine" oder eine Familienkatze? Es kann nämlich auch einfach sein, das sie deinen Bruder "besser riechen" kann als dich, und deswegen eher in seinem Zimmer ist. Dann hättest du leider Pech gehabt, und könntest nichts dagegen machen.

Natürlich kann es auch sein, das sie irgendwas in deinem Zimmer stört, Parfum zum Beispiel...

Antwort
von Bitterkraut, 37

Ich hab noch keine Katze gesehen, die in so einem Kasten wirklich geschlafen hat.

Vorerst hat sie ja einen Platz gefunden, der ihr bequem und sicher erscheint. Da ühlt sie sich wohl, laß sie erst mal da.

Meine Katzen pennen gern in Kartons... stell mal welche in dein Zimmer.

Antwort
von Tragosso, 38

Katzen suchen sich ihre Plätze immer selbst aus, die kann man nicht einfach 'dazu bringen' irgendwo zu schlafen. Biete ihr mehrere Alternativen, eventuell nutzt sie eine oder mehrere davon, oft wird der Platz auch gewechselt.

Kleiner Tipp: Wenn ihr sie zu sehr bedrängt, wird sie sich wahrscheinlich einen Platz suchen an den ihr schlecht rankommt, tief unter dem Bett oder teilweise sogar hinter Schränken.

Antwort
von MaggieundSue, 38

Dies ist das groooosse Problem der Katzen! Die machen niiiiie das, was man von ihnen will! :)

Die suchen immer ihr eigenes Nest! Da kann man nix dran ändern!

Lass ihr einfach Zeit! Wenn sie es für richtig hält, dann schaut sie auch den Kratzbaum genauer an.

Wenn du selber ein bisschen dran kratzt, dann sieht sie um was es sich da handelt ;)

Ich hoffe aber, dass deine Katze nicht alleine ist! :( Denn Katzen brauchen ein Katzenfreund/Kumpel.....

Kommentar von MorgenrothLight ,

hab sie erst seid ein paar tagen :) sie ist ca 10 wochen alt und noch in der wohnung wir lassen sie aber bald raus wenn sie sich an uns alle richtig gewöhnt hat und etwas älter ist in der nachbarschaft haben wir auch so ca 6 katzen oder mehr oder vielleicht auch weniger allerdings hat sie bald genug katzen freunde :)

Kommentar von Bitterkraut ,

Bitte laßt sie aber erst kastrieren, bevor sie rausdarf. Katzen können schon mit 5,6 Monaten trächtig werden. Das wäre katastrophal früh.

Kommentar von MorgenrothLight ,

nein unsere katzen werden nicht kastriert egal was du davon hälst aber ich möchte des diese katze des leben so haben kann wie sie will und ich meine du wärst auch nicht sehr erfreud wenn man dir falls du ein mann bist die geschlechtsteile raus schneidet... ausserdem was währe daran so schlimm?

Kommentar von miezepussi ,

Was daran schlimm wäre? Ganz einfach. Sie wird schwanger, wenn sie weiblich ist, oder sie schwängert andere Katzendamen wenn Deine männlich ist. Diese Katzenkinder hast Du dann und ein paar Monate Später hast Du dann den nächsten Nachwuchs.

Die frei lebenden Katzen würden draussen wild aufwachsen. Ohne warmen Platz und Futter.

Kommentar von MorgenrothLight ,

ja und? wenn sie andere katzen schwängert ist es doch nicht schlimm die nachbarn wissen worauf sie sich einlassen wenn sie eine katzen dame als haustier haben ich versteh nicht warum alle dafür sind dem kater die geschlechts teile rauszuschneiden...

Kommentar von Bitterkraut ,

Na, dann immer schön mitmachen und das Katzenelend verstärken. Das nenn ich wahre Tierliebe. Mindestens 2 Würfe pro Jahr und in ein paar Jahren ist die Katze ausgelaugt und geht ein.

Haben bei euch die Tierheime Katzenmangel gemeldet?

Kommentar von MaggieundSue ,

Einfach nur traurig so was.......!

Kommentar von miezepussi ,

Und warum müssen nur Katzen-Damen über die Nicht-Fortpflanzung entscheiden? Und was ist mit den Katzendamen, die von ihren unverantwortlichen Katzenbsitzern einfach in die "Wildnis entlassen" wurden und sich selbst nicht Kastrieren/sterilisieren können? Übernimmst Du MorgenrothLight für diese Katzendamen die Verantwortung?

Antwort
von healey, 28

Lass sie doch wenn die Mieze schon einen Platz gefunden hat !

Antwort
von Lilly11Y, 26

Wenn sie da nicht hin will, dann ist das eben so. 

Sie sucht sich den Platz aus, der für sie gemütlich ist, so wie du das für dich wahrscheinlich auch tust.

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten