Frage von Amyeintraum, 23

Katze wie kann ich alles richtig machen?

Ich habe vor 2 Tagen ein kleines Katzenbaby von einer Freundin bei mir aufgenommen. Ihre Mama ist vor ein paar Tagen einfach weg geblieben, aber nun ist sie auch schon knapp 8 Wochen alt. Ich werde sie wahrscheinlich auch behalten wollen, nur habe ich Angst etwas falsch zu machen, denn ich hatte noch nie eine kleine Katze. Ich füttere sie zur Zeit mit Junior Futter und zusätzlich Katzenmilch was alles super klappt. Abends nehme ich sie mit in mein Schlafzimmer wo sie denn immer auf meiner Brust liegt und solange schnurrt bis sie irgendwann komplett wegkratzt. Sie ist eine super liebe. Die Tage gehe ich mit ihr zum Tierarzt. Sie ist auch noch total klein anders als andere Kitten mit fast 8 Wochen. Aber nun zum eigentlichem Thema. Ich möchte so wenig wie möglich falsch machen. Was muss ich noch beachten? Gibt es hier Katzenmamis und Papis die sich damit etwas auskennen ? Ich bin dankbar für jeden Rat :)

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 10

Gib Deiner Katze normales Katzenfutter, mit einem möglichst hohen Fleischanteil, z.B. Animonda Carny, Leonardo, Canagan und noch einige andere, die es im Fachhandel, also nicht im Supermarkt gibt.

Dann sollten Katzen futtern können, soviel sie mögen, heisst also 4-6x täglich Futter geben in nicht zu grossen Portionen und wenn sie dann noch Hunger hat, Fressen geben.

Fertige Katzenmilch solltest Du weglassen, denn die sind meist gezuckert und somit nicht sehr gesund für das Baby. Wenn Du Milch geben willst, so kannst Du am besten ne laktosefreie Milch geben, aber nicht als tägliches Getränk, sondern nur hin und wieder mal als Leckerli.

Auch Naturjoghurt und Quark kannst Du dem Baby öfter mal geben und die helfen auch gegen Erbrechen und Durchfall, so quasi als 1.Hilfe-Massnahme, bevor Du zum TA gehen kannst.

Als Getränk ist Wasser gut, das aber niemals direkt neben dem Fressen stehen sollte, sondern besser ne Ecke weg.

Du solltest Dir auch überlegen, ob Du nicht ne 2. Katze dazuholst, die ähnlich im Alter und Charakter ist, wie Dein Baby.

Katzenbabies sollten nicht alleine aufwachsen müssen, denn sie brauchen nen Kumpel zum Spielen, Raufen und Toben und so lernen sie natürlich auch voneinander.

Dann sind Katzen keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen.

Antwort
von KotoriPii, 16

Eigentlich klingt das schon sehr gut :)
Ein zweites kleines Kätzchen wäre super. Sie lernen in dem Alter noch unglaublich viel voneinander.
Am Anfang so gut wie nicht alleine lassen und wenn es nicht anders geht wäre wie gesagt ein zweites Kätzchen umso wichtiger.
Wenn du es behältst bitte nicht vor dem 1. Lebensjahr raus lassen und kastrieren lassen.  
Keine Fenster kippen (Quetschungsgefahr), Zimmerpflanzen die giftig sind wegstellen, genügend Trinkmöglichkeiten anbieten ....
Hm ich denke der Rest gibt sich nach und nach.
Viel Glück und Spaß mit der kleinen :)

Antwort
von miezepussi, 11

Katzenmilch aus dem Supermarkt bitte nicht füttern. Wasser ist richtig. (Sollte die Milch zur Aufzucht dienen und vom Tierarzt sein, ist das okay.)

Ein Katzenkumpel wäre sehr wichtig.

Juniorfutter ist blödsinn. (In der Natur fängt die Mama-Katze auch kein Junior-Futter.) Wichtiger wäre Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil (mindestens 50%). In Supermarkt-Katzenfutter findest Du einen Fleischanteil von nur 4%. --> Katzen sind Fleischresser. Im Supermarkt-Katzenfutter ist jedoch viel Getreide, was Dein Kätzchen gar nicht verarbeiten kann.

Antwort
von purpleiron, 8

Das wichtigste ist, dass ein zweites mindestens 12 Wochen altes und gut sozialisiertes kitten dazu kommt. Das kleine ist mit 8 Wochen viel zu jung um von der Mama weg zu sein, die Sozialisierungsphase ist noch lange nicht vorbei und Kitten bzw Katzen sollte man sowieso nie alleine halten. Füttern keine Katzenmilch und auch kein Trockenfutter, beides ist ungesund! Hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil (mindestens 70%) und ohne Zucker und Getreide, so viel wie das Kitten mag. Ich habe zwei Katzen und mich sehr viel informiert, auch ich habe sie mit 8 Wochen zu früh bekommen und weiß wovon ich rede :) 

Es ist wirklich wichtig das das Kätzchen schnell einen Freund bekommt, außerdem sollte es geimpft und später auf jeden Fall kastriert werden. Wenn du sonst noch Fragen hast nur zu. 

Kommentar von purpleiron ,

Also keine Katzenmilch aus dem Supermarkt, nur Wasser. Wenn es Aufzuchtsmilch vom Tierarzt ist die verdünnt gegeben wird ist es was anderes, meiner Meinung nach aber nicht mehr nötig. 

Antwort
von melinaschneid, 20

Das wichtigste ist das die kleine nicht lange alleine bleibt. Am besten holst du noch ein Geschwisterchen dazu.

Antwort
von GamerAT, 23

Was ich ich gehört habe sollte man ihnen keine milch und auch keine katzenmilch geben, einfach nur wasser... viel kannst du nicht falsch machen, aber besorg einen spray gegen flöhe aber einen spray, weil die halsbänder erst ab 1 jahr benutzt werden dürfen... einfach viel spielen evt. Kratzbaum! Hab auch eine mit 10 wochen und die liebt es gekrault zu werden, also viel spielen und genug wasser hinstellen! ;)

Kommentar von KotoriPii ,

Richtige Katzenbabymilch vom Tierarzt darf sie gerne trinken. Eine super Alternative wäre Quark mit Wasser verdünnen. Das lieben die Babys.
Und das mit den Spray brauchst du auch nicht. Die kleine darf nicht vor ihrem ersten Geburtstag das Haus verlassen. Und Halsbänder sind leider eh sehr gefährlich wegen Strangulationsgefahr.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten