Frage von Danschi65, 63

Katze war noch nie stubenrein?

Wir haben eine junge Streunerkatze (damals ca. 12 Wochen) bei uns aufgenommen, die leider noch nie stubenrein war. In unserem Haushalt lebt auch noch ein ältere zugelaufene Katze, die aber total brav ist und das Kisterl immer benutz. Zuerst dachten wir wenn wir sie kastrieren lassen wird das besser, aber wir haben uns getäucht. Mittlerweile haben wir alles probiert. Verschiedene Streus, mit Essigreiniger geputzt, Pipi Dackerl aufgelegt. Es stehen 3 Katzenklos rum. Auch wenn das Klo frische geräumt ist, dann setzt sie sich irgendwo daneben hin un pinkelt. Wir sind am Ende mit unserer Weisheit.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 24

naja streunerkatze.. sie hat das klo als kind nie kennen gelernt. manche katzen kommen instinktiv auf die richtige idee, anderen muss man etwas helfen. markieren war das vermutlich nie, eine 12-wochen-katze markiert nicht.

hat sie eigentlich freigang bei euch?

wie ist das verhältnis zwischen den beiden katzen? verstehen sie sich?

versuch ein streu das einem natürlichen untergrund möglichst nahe kommt. fein, wie sand, weich, geruchsneutral. und haubenfrei, in ne höhle zu gehen läuft der katzennatur eigentlich zuwider

geht grundsätzlich alles daneben oder geht manches auch ins klo? alles was gut und richtig gemacht wird sofort positiv verstärken. hat miez ganz toll gemacht. viel loben. soll miez nochmal so machen. sie kanns ja nur besser machen wenn sie lernt was sie eigentlich tun soll..

hat sie feste orte wo sie hinmacht und wenn ja, was passiert wenn du dort ein katzenklo aufstellst? soll da nicht ewig stehen, soll sie nur dran gewöhnen dass man das dadrin verbuddelt. sollte sie ein klo gut angenommen haben dann zentimeterweise wandern lassen bis es irgendwo steht wo es weniger im weg ist

besorg dir etwas was urinkristalle brucht, zb myrtheöl oder biodor animal, und reinige alle danebenpinkelstellen. katzen gehen dahin wo es nach urin riecht. klingt seltsam, katzen denken so. "war einmal der richtige platz, ist wieder der richtige platz"

wie alt ist sie nun? je nachdem wie alt sie ist wäre die hilfe eines verhaltenstherapeuten sinnvoll um sie aufs klo zu konditionieren.

Kommentar von Danschi65 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Nun ist die Katze ca. 1 Jahr , kastriert. Wir haben jetzt ein Luli Dackerl ins Kisterl gelegt, dass sie hin und wieder annimmt. Aber auch nur hin und wieder. :-(  Mit der zweiten Katze hatte sie noch nie ein Problem, die verstanden sich immer gut. Streu haben wir jetzt alles durch, sogar Laub haben wir probiert.

Antwort
von Steffile, 19

Wenn sie daneben pinkelt, genau dann setzt sie ins Katzenklo, auch wenn es schon ein bisschen zu spaet ist. Und hinterher gebt ihr ein Leckerli.

Antwort
von Calim8, 15

Wenn ihr sie beobachten könnt, wenn sie daneben macht, nehmt sie in diesem Moment hoch und setzt sie ins Klo. Immer schön loben und wenn geht Leckerli geben, wenn sie es richtig gemacht hat. Auf gar keinen Fall einen Klaps geben, wie hier jemand geschrieben hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Als Streunerkatze hat sie es nie gelernt ein Klo zu benutzen. Und eure ältere Katze könnte mal eine Zuhause gehabt haben, wo sie es gewohnt war, die Toilette zu benutzen. Da hilft nur Geduld und bei Erfolg LOBEN.

Antwort
von Strolchi2014, 37

Habt ihr die Katze mal vom Tierarzt untersuchen lassen ?

Es könnte auch etwas mit den Nieren sein z.B.

Und dann könnte es sein, dass ihm irgendetwas nicht gefällt. Vielleicht die Anwesenheit der anderen Katze, Unruhe im Haus oder einfach die Tatsache bei euch jetzt eingesperrt zu sein. Wenn es ein Streuner war, kann ich mir das gut vorstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten