Eine Katze war 2 Wochen völlig alleine, kann sie das überlebt haben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Siia,

die Katze ist Tot !!

Eine Katze die kein Futter bekommt, das wird bereits nach ein paar wenigen Tagen gefährlich. Eine Katze darf nicht länger als 36 Stunden hungern. Es schädigt die Leber massiv. Durch die fehlende Eiweißzufuhr geht das normale Gleichgewicht im Fettstoffwechsel der Leber verloren, indem die eingelagerten Fette nicht mehr ausgeschieden werden können. Dies verursacht hepatische Lipidose = Fettleber auch Fettspeicherkrankheit genannt.

Symptome: Speicheln, Erbrechen und Durchfall, die Katze wird apatisch und zieht sich zurück.

Die Katze muss sofort in Behandlung.

Behandlung: Dauertropfinfusionen und eine Nährlösung ggf Zwangsernährung

Flüssigkeit: Ohne Flüssigkeit ist einer Katze nach 3 Tagen, nur noch in den wenigsten Fällen zu helfen.

Das arme Tier. Wußten denn Verwandte nicht, das die Besitzerin im Koma liegt und somit keiner für die Katze da ist ? Also wenn mir mal was passieren sollte, wissen aber genug Freunde und Verwandte, das man meine 4er Fellbande versorgen muss.
Für so was gibt es auch einen Notfall-Pass, den man in die Geldbörse packt.

http://www.katzenfreunde.de/images/images/stories/Data/FKuM\_Notfallpass2015\_v00.png

Da steht dann drauf, das ich Tiere habe und wer Ansprechpartner ist, diese zu Versorgen, wenn ich nicht dazu in der Lage bin.

Alles Gute

LG

P.S.: Sag bitte mal Bescheid, wie du die Katze vor gefunden hast :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siiia
19.11.2015, 23:56

Hallo der Katze geht es gut - isst und schnurrt viel. sie sieht allerdings viel dicker aus, hab sie aber das letzte mal vor 2 monaten gesehen. die besitzerin meinte auf ein foto hin dann eh dass das tier immer sehr dickes winterfell bekommt :)

Ich fahr morgen früh noch zum TA

1

Ich drücke die Daumen. Das ist wohl der Horror für jeden Tier Besitzer. :( Wenn das Tier noch lebt sofort in eine tierklinik fahren. Tierärzte haben meist nicht die Möglichkeiten Sowas richtig zu behandeln. Leber und Nieren Probleme werden mit Sicherheit da sein und starke dehydration. Katzen sind vor allem empfindlich wenn es um Futtermangel geht. Berichte Bitte was dabei raus gekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind zäh... das mit den 9 Leben kommt nicht von ungefähr. Ich würde mal schätzen sie lebt noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja.

aber fahr bitte als allererstes mit dem tier zum tierarzt.

und lass dich beraten, wie zu füttern ist, wenn das tier lange nicht gefressen hat.

gib ihr vorerst nur wasser und ein ganz paar bröckchen von dem futter, das sie gewohnt ist.

wenn ihr zurückseid vom tierarzt könntest du dich um den kühlschrank der besitzerin, ums katzenklo und um den fussboden kümmern. weil - das wäre ein wahrer freundschaftsdienst.

alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte die arme Katze noch am Leben sein, solltest Du allerschnellstens mit der Katze zum nächten Tierarzt, oder noch besser Tierklinik gehen.

Lass uns wissen, wie das ausgegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wird sich zeigen :/ gut gehen wirds ihr auf alle fälle nicht.

bitte soroft zum tierarzt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ja keine Panik , d e r  geht's gut !  Öffne vorsichtig die Türe, damit sie Dir nicht ausbüxt ! Und mach Dich auf intensiven Gestank gefasst !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
19.11.2015, 12:20

nach 2 wochen praktisch ohne fressen und trinken solls der gut gehen? :/ die wird dehydriert sein und mit pech hat sie ein leberproblem durch das fehlende futter. wenn sie noch lebt..

2

Hallo ihr Lieben, das Tier isst und schnurrt viel :)

es sieht aber etwas dick aus, die Besitzern meinte aber das sei nur das winterfell, ich fahr morgen td noch zum TA.

Danke euch allen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind zäh. Es ist nicht unmöglich, dass sie noch lebt. Du solltest Dich aber auch auf den Todesfall gefasst machen. Falls sie noch lebt, versuchen dass sie was trinkt, vielleicht frisst und dann sofort zum Tierarzt. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?