Frage von SweetSecret97, 72

Katze von Hamburg mit in die Schweiz nehmen. Möglich?

Hallo

ich möchte meinem Freund zum Geburtstag im Februar ein kleines Kätzchen schenken Das Problem ist das ich in der Nähe von Hamburg wohne und Er in Aarau (in der Schweiz) Ist es möglich das ich die Katze mitnehme? Ich würde mit dem Zug reisen

Sie ist dann ja noch nicht an die Umgebung gebunden und eine große Transportbox habe ich auch

Mfg

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 35

Nein, sooo einfach ist das nicht. Du solltest Dich erst mal in der Schweiz erkundigen, welche Impfungen und Unterlagen Deine Katze braucht, mit Sicherheit braucht sie einen Impfpass und möglicherweise auch ein Gesundheitszeugnis vom Tierarzt.

Weiter sollte Dein Freund und alle, die mit ihm zusammen wohnen, also Familie etc. mit dem Einzug einer Katze einverstanden sein, ebenso sollte der Vermieter Deines Freundes informiert und einverstanden sein.

Dann solltest Du wissen, dass so eine lange Reise Stress für eine Katze und absolut nicht empfehlenswert ist. Ausserdem sollten vor allem Babykatzen nicht alleine aufwachsen müssen und sollten aus dem Grund immer mindestens paarweise gehalten werden, vor allem dann, wenn sie ihr Leben in einer Wohnung und ohne Freigang fristen müssen.

Man sollte keine lebenden Tiere einfach so verschenken, ohne erst mal Rücksprache mit dem zu Beschenkenden genommen haben, denn weisst Du, ob er wirklich ne Katze will und auch die nötige Zeit und das nötige Kleingeld, sowie die passende Umgebung zur Haltung von besser 2 Katzen hat?

Wenn Dein Freund wirklich eine oder noch besser 2 Katzen möchte, würde ich an Deiner Stelle mit ihm ins Tierheim gehen und dann kann er seine Katzen selbst aussuchen und dem armen Tier bleibt so der Stress einer stundenlangen Bahnfahrt erspart.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 37

Die Katze muß nicht nur einen Heimtierpaß haben, sie muß auch geimpft sein, die Tollwutimpfung muß schon mindestens 30 Tage her sein, und eine Tw-Impfung kann eine kleine Katze frühestens mit  12 Wochen bekommen, dazu kommt noch der Transport. Außerdem sind die schweizer Zollbehörden extrem pingelig.

Weiß Dein Freund das mit der Katze? Ein Tier zu verschenken ist immer dumm, weil man nicht weiß, ob es überhaupt willkommen ist. was passiert, wenn die Eltern das Tier nicht wollen? Kommt es dann in ein Tierheim?

Warum klärst Du nicht alles vorab und gehst mit Deinem Freund in der Schweiz in euin Tierheim und läßt die Katze IHN aussuchen, das wäre der richtige Weg. Und komm bitte nicht auf die Idee, die Katze einfach so mitunehmen, die Strafen sind gottseidank ziemlich hoch, aber leider noch nicht hoch genug.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 25

wenn du deinem freund eine komplett traumatisierte katze schenken möchtest ist das ne gute idee, ja. eine zugfahrt, vor allem eine so lange, wird eine kleine katze vollständig verschrecken. es ist laut (katzen haben ein feines gehör!), es gibt fremde menschen, kleine schreiende kinder, vllt nen hund..

lass das bitte!!

um in die schweiz einreisen zu dürfen muss ne katze gewisse auflagen erfüllen. einfach mitnehmen geht nicht

und verschenke keine katzen als überraschung, bitte. es gibt jedes jahr tausende katzen die verschenkt wurden und innerhalb des ersten jahres vermittelt werden oder im tierheim landen weil der beschenkte sie nichth aben wollte oder durfte (stichwort vermieter). bevor eine katze einzieht muss die wohung vorberietet werden, fenster gesichtert, futter, streu und kratzbaum gekauft.

auch ist einzelhaltung nur artgerecht wenn die katz erwachsen ist und sofort nach der eingewöhnungszeit in den freigang darf. ansonsten ist paarhaltung bei fast allen katzen (außer denen die selbst beschlossen haben dass alle anderen katze doof sind) pflicht

bitte rede mit deinem freund ob er katzen halten will udn wenn ja besorgt sie zusammen in der schweiz. erspart dem armen tier eine reise von fast tausend kilometern

Antwort
von Goodnight, 58

Theoretisch ist das möglich, wenn du beim Tierarzt das Kätzchen impfen und untersuchen lässt und dich an die Einfuhrbestimmungen hältst. Aber ein Kätzchen mit dem Zug von Hamburg bis Aarau im Zug mitzubringen ist Quälerei. So viele Stunden kannst du es nicht eingesperrt lassen. Besorgt zusammen in der Schweiz eine Katze oder komme mit dem Flieger.

Antwort
von DCKLFMBL, 30

Erstmal musst die Katze Die Nötigen Impfungen usw. haben um in die Schweiz Reisen zu dürfen, Dann solltest du dir vom Tierarzt ein Gutes Beruhigungsmittel Mitgeben lassen sonst ist das Quälerei.

Antwort
von Hardware02, 24

Mach das nicht! Es gibt in der Schweiz ganz sicher auch eine passende Katze. Es ist egal, wie groß die Transportbox ist - Katzen HASSEN es, irgendwo hin gefahren zu werden. 

Von den anderen Dingen wie Heimtierpass, Impfungen, etc. mal ganz abgesehen. 

Abgesehen davon: Wie meinst du das, du möchtest ihm die Katze schenken? Willst du ihn etwa damit überraschen? Falls ja -> ganz schlechte Idee. Falls nicht -> Katze in der Schweiz suchen.

Antwort
von BiMASy, 72

Für eine katze ist das purer stress.
Jeder transport. Wenn der so lange dauert dann solltest du mit deinen Tierarzt über ein beruhigungsmittel sprechen und die Transport box mit einer Decke abdecken das das kitten von draussen nichts mitbekommt

Antwort
von XC600, 9

bevor du solche (unmögliche) Aktion startest ... bist du dir denn sicher das dein Freund überhaupt eine Katze haben will ? solche "Geschenke" lösen nicht immer unbedingt helle Freude aus .....

Antwort
von vigidewuessi, 49

Das geht leider nicht so einfach. Also von Spanien in die Schweiz war es jedenfals nicht einfach, viele Papiere etc. wegen Krankheiten und so weiter. Ich würde am besten am Zoll anrufen und mich da genauer erkundigen.
Viil Spass i dä Schwiiz ;)

Antwort
von Schlauerfuchs, 42

Das ist möglich aber die Katze benötigt eine Impfung und einem sog. Europäischen Tierpass. 

Wenn er eine Katze möchte wird sie sich dort gut einleben. 

Du mußt die Katze während der langen Zufahrt beruhigen, mit dem Auto wäre einfacher. 

Antwort
von SarahKittyCat, 5

Nicht zu vergessen, dass die Katze gechipt sein muss, für das ausland

Antwort
von BiMASy, 39

Einfacher wäre ein kitten in der schweiz .. kaufen holen besorgen.. klingt alles doof aber so ists nun mal..

Antwort
von ES1956, 25

Hol doch aus einem Schweizer Tierheim eine Katze, die versteht wenigstens schon die Sprache.

http://www.tierheime.ch/tierheime/aargau/index.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community