Frage von Maddielein, 113

Katze verscheuchen die in meinem Grundstück eindringt?

Eine Nachbarin von uns besitzt eine Katze die ständig in unseren Garten eindringt und da hinkackt und sowas eben. Wir haben die Nachbarin dazu angesprochen, jedoch hat sie nichts unternommen.

Jetzt hatte mein Vater die Idee die Katze mit Wasserspritzpistolen abzuspritzen wenn sie mal wieder kommt. Ich finde die Idee nicht nur kindisch und peinlich sondern frag mich auch ob das überhaupt legal ist. Ich glaube es muss definitiv bessere Ideen geben.

Hat einer eine Idee wie ich die Katze verscheuchen könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 29

die nachbarin kann da nicht viel tun. leider. glaub mir, viele freigängerhalter würden sonstwas dafür geben wenn wir beeinflussen könnten wo katzen hingehen. und wohin nicht.

wasserpistolen sind in der tat ne gute idee. katzen sind wasserscheu. versucht es so zu timen dass die katze euch nicht sieht. sie soll die dusche mit dem garten verbinden und nicht mit euch. sonst passt sie nur noch auf dass ihr nicht da seid^^

es ist nur wasser. die katze bekommt nen riesigen schreck und wird sehr unbegeistert sein.. darüber hinaus passiert ihr aber nichts. bitte nur bei warmen wetter machen. bei -5 grad kann das durchaus gesundheitliche folgen haben.

Antwort
von jww28, 39

Hi,

bin selber Katzenhalter und musste etwas schmunzeln über den einen Satz mit das sie nicht reagiert hat. Das würde für sie heißen, das sie ihre Katze einsperren muss oder aus ihren Garten ein Gehege machen muss. Katzen kann man leider nicht sagen das der Nachbargarten tabu ist, denn sie wird es als ihr Revier sehen. Das Revier geben Katzen nur sehr ungern auf, was man als Katzenhalter dran merkt, das geschlossene Türen in der Wohung schon ein arges Problem darstellen.

Wenn Katzen ihr Revier wechseln, dann weil eine andere Katze ihnen das Revier streitig gemacht hat oder das Revier nicht mehr schön und passend ist, sprich sie weder jagdbares noch Beschäftigung findet.

Die Geschichte mit der Wasserpistole ist so das erste Mittel was den Menschen einfällt, bei solchen Problemen. Da man mit geringen Arbeitseinsatz ein sofortiges Ergebnis hat (Katze rennt weg), leider ist das aber nur ein vorläufiger Sieg, weil die Katze sich das nicht merkt, das das mit den Garten und ihr Geschäft zusammenhängt, soll heißen das wird zur Endlosaufgabe, im Garten auf die Katze zu warten.

Nett ist es nicht, verboten ist es aber nicht, allerdings auch nicht sehr zielführend....

Würde euch empfehlen zunächst die Stelle die benutzt wird großzügig abzutragen und dann Pflanzen wie zb "Verpiesel dich" oder etwas stachligere Genossen einzusetzen. Auch gröbere Steine ins Bett legen kann helfen, weil die Katze es gerne weich mag, deswegen gehen die gerne in Beete rein wo schöne leichte frische Erde ist ;)

Antwort
von sozialtusi, 66

Da wird die Nachbarin auch nichts unternehmen können. Freigängerkatzen hältst Du aus Deinem Garten nicht raus. 

Das mit der Wasserpistole könnte zumindest teilweise etwas bringen. Sie wird sich euch als Personen nicht mehr nähern. Aber der Garten bleibt spannend.

Arrangier Dich halt mit ihr. Andere Tiere kacken auch in den Garten, da kommts auf eine Katze mehr nicht an... Außerdem vergraben Katzen ihr Stink...

Kommentar von Maddielein ,

Das regt ja meinen Vater so auf: Sie graben in unseren Rasen und mein Vater versteht da keinen Spaß da er sich echt Mühe gibt XD

Kommentar von sozialtusi ,

Das ist halt Natur... Wundert mich aber. Eigentlich suchen Katzen sich was weiches für ihren Popo und zum graben. Rasen macht normal viel zu viel Mühe.

Kommentar von eggenberg1 ,

nee-- im rasen  gräbt keine katze ,  nur  in lockerem umgegrabenen boden

Antwort
von Lilly11Y, 18

Deine Nachbarin konnte auch nicht reagieren, eine Katze geht nun mal dahin wo sie möchte.

Die einfachste Lösung ist, du duldest das Tier oder freundest dich mit der Katze an. Sie komplett zu vertreiben wird kaum gelingen.

Ihre Hinterlassenschaften vergraben Katzen und die Aufregung darüber ist übertrieben.

Würdest du dir genau so viele Gedanken machen und nach Lösungen fragen, wenn dir regelmäßig eine Taube auf die Terasse kackt?😏

Es ist doch eigentlich ganz schön, wenn ab und zu mal eine Katze vorbei schaut.

L. G. Lilly

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 31

Was sollte Deine Nachbarin da auch unternehmen können?

Katzen lassen sich nun mal nicht vorschreiben, wo sie hinmachen. Die Wasserpistole oder sogar der Gartenschlauch können helfen, allerdings meist nur für kurze Zeit. Auch in die Hände klatschen, hilft, wenn auch nicht auf Dauer.

Es wundert mich allerdings doch, dass ausgerechnet eine Katze sich nen Rasen zum Geschäfte machen aussuchen sollte. Evtl. sind es ja auch andere Tiere. Ihr solltet das rauszufinden versuchen.

Antwort
von DustFireSky, 55

Katzen verscharren Ihre Exkremente. Solange Dir kein Hund über den Zaun springt und sein Geschäft verrichtet ist doch alles in Ordnung, denn die vergraben nichts.

Außerdem, was erwartest du von deinem Nachbarn ? Das er rund um die Uhr der Katze hinter her läuft, damit die ja nicht in dein Grundstück "eindringt" ?

Ich finde das realitätsfremd, ganz ehrlich. Es sind nun einmal Tiere. So ist das. Mit der Katze "reden" bringt nichts. Also ist es doch klar, das euer Nachbar nichts macht. Was sollte er auch machen ? Die Katze fest ketten ?

Oder Ihr die Meinung geigen, die sie eh nicht verstehen würde ? :D

Ich finde das ziemlich kleinkariert.

Kommentar von Maddielein ,

Keine Sorge, ich bin auch nicht so dumm dass ich denke an könnte mit der Katze reden oder so XD Aber wie gesagt, ich hab null Ahnung was man da machen könnte. Du hast grad nur meine Feststellungen befestigt mehr nicht

Kommentar von DustFireSky ,

Mir kommt das nur so vor, als ob Ihr keine echten Probleme habt ;) Das ist alles.

Antwort
von Regulus123, 46

Eure Nachbarin wird die Katze diesbzgl. nicht erziehen können. Das wäre eine Illusion. Daher ist deine Frage schwierig zu beantworten. Wenn sie bei euch in den Garten kommt und ihr bekommt das mit, dann würde ich versuchen sie auf jeden Fall wieder aus dem Garten herauszuscheuchen. Öffnet das Gartentörchen etc.

Antwort
von rwinzek, 11

Wenn irgendwelche Extremente im Garten liegt wird es SOFORT auf Katzen geschoben. Katzen verbuddeln ihren Kot. Den würdest du niemals zu Gesicht bekommen. Das noch viiiel mehr Tiere nachts durch den Garten wandern und dort hinkackern wie Igel, illtis, Marder, Ratten wird einfach übersehen. Nein, es wahren Katzen...
Blödsinn..............

Antwort
von reblaus53, 17

Die Idee mit der Wasserpistole ist doch gut, was ist daran auszusetzen? Ich habe selbst einen Freigänger-Kater. Und meine Nachbarn haben die ausdrückliche Erlaubnis von mir, ihn nasszuspritzen, wenn er irgendwo gräbt, wo das nicht erwünscht ist.

Antwort
von exxonvaldez, 35

Mit einem Hund im Garten!

Antwort
von ctest, 18

Also über men Hasu fliegen ja auch ständig irgendwelche Vögel die mir dann auf's Haus und in den Garten sch *** ... einfach fürchterlich. Ich habe mir jetzt von meinem Freund, dem King Jung Ill (wir sind seinerzeits in die gleiche Privatschule in der Schweiz gegangen) eine Mittelstreckenrakete besorgt ... ab Montag werden wir nun zurück sch ***.

Antwort
von MonikaDodo, 19

Tja.... Das ist halt Natur! Man kann nicht alles fern halten sonst wär es Dschungel-Camp!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community