Frage von PiaxD, 107

Katze verhält sich komisch. Schlecken und schnurren?

Also meine Katze (weiblich) ist eigentlich sehr aggressiv gegenüber ihren Mitbewohnern (2 kater männlich) beide wurden kastriert und die kätzin könnte schwanger sein. So also normalerweise faucht sie die zwei an und schlägt auch schon mal zu aber seit neustem beschnuppert und putzt sie am Po und dann aufeinmal faucht sie wieder und auf den anderen Moment schmust sie wieder. Ich habe schon im Internet nach solch einer Situation gesucht aber nichts gefunden... Wisst ihr warum sie sich so verhält könnte das was mit der 'Schwangerschaft' zu tun haben?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 29

wenn die kater kastriert sind können sie sie nicht gedeckt haben, kastraten decken nicht. sag mir bitte nicht dass du sie unkontrolliert von wilden katzen decken lässt.. katzen kennen geschlechtskrankheiten, darunter auch aids. nennt sich bei ihnen fiv..


das kann schlicht ne laune der katze sein. oder vllt ist sie genervt von den katern. rein vom verhalten würd ich nicht auf ne trächtigkeit schließen


trächtig oder nicht stellt ein arzt per ultraschall fest. genau wie bei menschen. so erfährst du auch wie viele kitten zu erwarten sind. das ist zum einen wichtig weil du wissen musst ob alle kitten draußen sind (eins das nicht freiwillig rauskommt muss wie beim menschen rausgeschnitten werden), zum anderen kann das zur finanzplanung wichtig sein. ein großer wurf kostet um die tausend euro zum versorgen (zweifach impfen, entwurmen, ernähren bis zur 12. woche) und je nach finanzieller situation heißt das sparen


Kommentar von PiaxD ,

ja wir wissen wer der Vater ist und er hatte auch schon mal meine anderen Katze gedeckt. wir sind uns auch schon über die Finanzen bewusst

Kommentar von palusa ,

ist er negativ auf fiv (aids) und felv (leukose) getestet? beides sieht man ner katze nicht an..  und endet mit dem tod.. und grade kater die zum decken herumgereicht werden sammeln sowas gern ein wenn die halter nicht drauf achten weils es sich bemi decken überträgt

Antwort
von Schnupplhase, 12

Servus.viele Gründe gibt's für hektisches Hinternputzen und Gereiztheit... Von der vollen Analdrüse über die beginnende Geburt und dementsprechenden Scheidenausfluss - beide Szenarien können Schmerzen verursachen , was auch bei Katzen die Laune nicht gerade hebt -  bis zur nervösen Übersprungshandlung, weil die Jungs sie einfach nerven. geh zu einem kündigen Tierarzt,der die erstgenannten Dinge und einen evtl vorliegenden Flohbefall klärt.

Wenn da alles ok ist, reden wir gerne weiter. Wünsch dir viel Glück und hoffe auf schnelle Lösung !

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 37

Wieso ist deine Katze schwanger, wenn sie kastriert ist? Oder sind nur die beiden Kater kastriert, und die Katze marschiert unkastriert im Freigang umher?

Wenn das so wäre, ist dir schon klar, dass du gegen die Kastrationspflicht verstößt, und das ein Bußgeld zur Folge haben kann? 

Die Tierheime platzen aus allen Nähten, weil Leute ihre Katzen nicht kastrieren lassen und die Kitten dann (oft samt Katzenmutter) dort abliefern... . Wir leben im zivilisierten Deutschland, und trotzdem nimmt das Katzenelend kein Ende... .

Sollte die Möglichkeit tatsächlich bestehen, dass deine Katze trächtig sein kann, dann nichts wie ab zum Tierarzt, Ultraschall machen, Anzahl der Kitten bestimmen. Das muss man wissen, wenn es zur Geburt kommt, damit klar ist, ob alle Kitten aus dem Mutterleib draußen sind. Sonst kann es vorkommen, eines kommt nicht raus, warum auch immer, und die Mutter stirbt dann an Leichenvergiftung... . 

Dass die Katze aggressiv zu sein scheint, wäre eigentlich ein Zeichen für die Trächtigkeit - Oooh!!!

Am Montag ist Tierarzt angesagt! Und sollte sich die Trächtigkeit bestätigen, dann darf die Katze nach der Geburt nicht mehr raus. Erst, wenn sie kastriert wird, nachdem die Kitten 6 Wochen alt sind, und sie einen Tag auf die Mama verzichten können.

Ich hoffe, du hast auch die Zeit für eine Handaufzucht, falls die Katzenmutter das nicht hin bekommt (wäre nicht das erste mal bei einer zu jungen Katze). Handaufzucht bedeutet einen Fulltimejob über mindestens 6 Wochen alle 2 Stunden Fläschchen geben, auch nachts, danach Bäuche und Pos massieren, damit die Kitten ihr Geschäft machen können... . Freu dich schon mal drauf ^^ ... .

Kommentar von PiaxD ,

also die Kater sind kastriert und wir hatten scgonmal jungkatzen also wissen wir viel drüber. Es verstößt gegen nichts weil wir zuhause schon gesichert bzw schonmal angefragt haben wir können noch nicht sicher sein ob sie schwanger ist weil man es ja nicht sofort sieht

Kommentar von polarbaer64 ,

Na, offensichtlich wisst ihr nichts darüber, wenn ihr nicht mal wisst, dass es ein Kastrationsgesetz gibt. Das gilt zwar noch nicht überall, aber in weiten Gebieten Deutschlands und in ganz Österreich. Und nur, weil die eigene Gemeinde das noch nicht fest eingeführt hat, bedeutet das doch nicht, dass man sich nicht dran hält?

Wenn man die Trächtigkeit noch nicht sieht, ist es noch früh genug für eine Kastration mit Abbruch. Man muss nicht um alles in der Welt noch mehr Katzen in die Welt setzen, zumal das für deine Katze der pure Stress ist. Und das wohl nicht zum ersten mal.

Lass die Kleine doch bitte am Montag untersuchen. Der Tierarzt kann dir auch jetzt schon sagen, ob sie trächtig ist, und gleich die Kastration vornehmen.

Du riskierst hier übrigens das Leben deiner Katze, wenn du sie unkastriert von irgendeinem wildfremden Kater decken lässt, das weißt du hoffentlich? FIP, FIV oder Leukose werden durch den Geschlechtsakt übertragen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community