Frage von NickoTrix, 71

Katze und Ich haben Flöhe?

Guten Abend, Community.

Seit ca. einer bis zwei Wochen hat meine Katze nun von draußen Flöhe eingefangen und leider hat kein einsprayen und sonst irgendwelche Tuben vom Tierarzt gebracht.

Nun habe ich auch das Problem, dass ich tagsüber mal 3-4 Viecher an meinem Bein sehe und wenn ich mich nähere, dann springen die weg. Zudem sind auch meine beiden Füßen komplett voller rote Punkte bzw. Stechungen. und mich selber einzusprühen, bringt leider auch gar nichts.

Habt ihr eventuell irgendwelche Ratschläge, wie ich die Flöhe am Besten bekämpfen kann?

Gruß, NickoTrix.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 20

Hallo NickoTrix,

Flöhe sind eher ein Problem von Freigängern. Aber auch Wohnungskatzen können Flöhe bekommen, da diese von außen eingeschleppt werden. Bei Freigängern sollte man mindestens 1x die Woche mit einem Flohkamm kontrollieren, ob die Katze von Flöhen befallen ist. Bei Wohnungskatzen reicht auch einmal im Monat. Wie bei einem Befall vorgehen ?

Bitte immer erst mit dem TA absprechen !

Nicht jedes Mittel ist auch für jede Katze geeignet !

Zum Beispiel spielen auch das Alter, das Gewicht und eventuelle Erkrankungen eine Rolle !

Wenn die Katze Flöhe hat, dann unbedingt sofort alle Textilien (Kissen, Decke, Höhle...) waschen (ideal bei 60 Grad) und im Trockner trocknen wenn möglich. Alles was nicht waschbar ist wie Kratzbäume, Spielzeug ect., sollte schnellst möglichst mit einem Flohmittel (Spray oder Reinigungsmittel gegen Flöhe) behandelt werden. Alle Böden, Teppiche gut absaugen.

Doch saugen alleine reicht nicht !! Hier sollte mit einem Flohmittel auch geputzt werden. Ideal bei Teppichböden wäre eine Schaum- und/oder Dampfreinigung.

Bei Langhaar Rassen sollte man in Erwägung ziehen, die Katze etwas zu scheren, bzw. scheren lassen. Denn dies erleichtert dann die Behandlung. Anti-Floh-Mittel an sich sind sehr unterschiedlich und es gibt viele Spot-on-Produkte.

Was hilft ?
- Capstar 11,4mg (Tabletten)
- Trixie Spot On
- flevox (Flüssigkeit für in den Nacken zu träufeln)
- Fogger (Spray)

Homöopathisch:
Ledum Globuli (D200) (Hilft NUR gegen den Juckreitz !!)

Putzmittel:
Chlor hilft … Chlor tötet Flöhe und deren Eier ab. Chlor in gut heißes Wasser
zugeben und die Böden wischen. Die Katze/Katzen bitte aus dem Raum
separieren, nach dem putzen mit Chlor gut nach wischen und auch mal gut
lüften.

Wenn man den Flohbefall nicht in den Griff bekommt, hilft leider nur noch die Chemiekeule.
Hier bitte NUR mit Absprache des Tierarztes handeln.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der chemischen Bekämpfung...Kontaktgift, Fraßgift oder Entwicklungsgift. Ich wünsche euch viel Erfolg, diese ungebetenen Plagegeister schnell wieder los zu werden.

Gehen Flöhe an Menschen ?
Flöhe werden durch Körperwärme, Bewegungen und ausgeatmetem Kohlendioxid von Haustieren und Menschen angezogen, wobei Flöhe die Katze vorziehen als Wirt. Sie verursachen starke Entzündungen der Haut und ständigen Juckreiz. Flöhe können auch Bakterien wie Streptokokken und Staphylokokken auf den Menschen übertragen. Dies kann Fleckenfieber auslösen. Daher einen Flohbefall der Haustiere immer Zeitnah bekämpfen !

Warum sind Flöhe so kniffelig zu bekämpfen ?
Lebenszyklus der Flöhe:

Der Lebenszyklus besteht aus 4 Stadien. Am einfachsten zu sehen, sind erwachsene Flöhe, die bei allen vorhandenen vier Stadien, ca. 5% der gesamten Flohpopulation aus macht.
1. Stadium:
Floheier sind weiß und ca. 1/2mm lang und machen ca. 50% der Population aus. Abhängig von Temperatur und Feuchtigkeit, schlüpfen aus den Eiern, in 1-10 Tagen Larven.
2. Stadium:
Die Larven sind ca. 2-5mm lang. Die Larven meiden direktes Sonnenlicht und verstecken sich in Teppichböden, in Ritzen von Holzböden oder unter organischen Abfällen (Gras, Äste,Blätter, Erde). Nach 10 Tagen verpuppen sich die Larven. Feuchtigkeit ist für die Larven Überlebens wichtig, da sie sich nur in feuchten Schatten im Freien entwickeln können. Zudem muss ein Flohinfiziertes Tier so lange aufhalten, das die Larven genügend Flohkot aufnehmen können.
3. Stadium:
Die Puppe befindet sich in einem klebrig, seidenartigen Kokon. Bei warmen und feuchtem Klima, werden aus den Puppen in 5-10 Tagen erwachsene Flöhe. Im Kokon geschützt, schlüpfen die Flöhe erst, wenn sie durch Druck, Kohlendioxid oder Hitze dazu stimuliert werden. Diese nicht geschlüpften Flöhe, können bis zu 9 Monaten überleben, wobei allerdings 3-4 Monate die Regel ist. Leider sind sie in dieser Zeit, gegenüber Insektiziden, resident.
4. Stadium:
Ist der Floh geschlüpft, wird er von Körperwärme, Bewegungen und ausgeatmetem Kohlendioxid von Haustieren und Menschen angezogen, wobei sie die Katze vorziehen. Der Floh sucht sich einen Wirt, da er ohne diesen nur einige Wochen überlebt. Flöhe brauchen zum Überleben Blut !
Bereits nach der ersten Blutmahlzeit wird das Flohweibchen, innerhalb von zwei Tagen, mit der Eierproduktion beginnen. Ein Weibchen kann ca. 3 Wochen leben und 40 Eier pro Tag legen. Es wird geschätzt, das die meisten Flohweibchen, unter normalen Bedingungen, bis zu 300 Eier legen können.

Der Lebenszyklus: Floh, Ei, Larve, Puppe, Floh, kann also in 14-21 Tagen vollendet werden, wenn die Temperatur und die Feuchtigkeit in der Umgebung es zulassen.

Unbehandelt kann ein Flohbefall für die Katze gefährlich werden. Flohweibchen können bis zum 15fachen ihres Körpergewichts an Blut aufnehmen und saugen, ungehindert, während ihrer gesamten Lebensspanne Blut. Flohmännchen ebenfalls, aber in geringeren Mengen. Flöhe können also für einen deutlichen Blutverlust verantwortlich sein und eine Anämie (Blutarmut) auslösen.
Vor allem für junge und kranke Katzen kann dies zum Problem werden. Zudem sind Flöhe auch meist Überträger des Bandwurms (Dipylidium canuinum).

Alternativen:
eine Alternatives Flohmittel ist schwierig. Denn es gibt nicht wirklich eine prophylaktische Wirkung ! Es gibt Mittel, die es eindämmen, aber eben nicht völlig ausschalten. Erkundige dich doch mal bei einer Tierheilpraktikerin. Einige Mittel sind bekannt, wie Ledum, Staphysagria und die Nosode Psorinum. Hier kommt es aber gaaaaanz enorm auf die Potenzangaben an. Daher BITTE NUR in Zusammenarbeit mit einer THP ausprobieren, das der Schuss nicht nach hinten los geht !!

Ebenso wenn man Bierhefe mit Fischmehl, Bierhefeflocken oder Bierhefetabletten versucht, bitte nur in Absprache von TA oder THP. B-Vitamine sind auch gut für Nerven, Haut und Fell. Da die Katze ihren Geruch ändert, wenn sie Bierhefeprodukte bekommt, wird der Zecken und Flohbefall minimiert. Da sie wasserlöslich sind, kann es nicht so leicht zu einer Überdosierung kommen. Wasserlösliche Vitamine werden über die Nieren ausgeschieden. Daher darf man keine Bierhefeprodukte an CNI Katzen verfüttern.

Alles Gute

LG

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 10

Wenn Katzen Flöhe haben, bringt es nichts, nur die Katze zu behandeln, sondern man muss auch die Wohnung gründlich entflohen und das heisst:

Waschbare Unterlagen der Katze bei mindestens 60 Grad in der Maschine waschen, nicht waschbare Unterlagen mit einem sogenannten Umgebungsspray gegen Flöhe (Tierhandlung) nach Vorschrift behandeln.

Falls Deine Katze bei Dir im Bett schläft, auch die Bettwäsche waschen, auch mindestens bei 60 Grad.

Dazu sehr oft die ganze Wohnung staubsaugen und damit sich im Staubsauger keine Flöhe halten können, kannst Du ein Floh-Halsband zerschneiden und einsaugen.

Achte auch zwingend darauf, das Zeug für auf die Katze nur nach Vorschrift zu benutzen und nicht öfter, denn in jedem dieser Mittel ist Pflanzengift enthalten und das kann auf Dauer Deiner Katze mehr schaden als nützen.

Antwort
von InaThe, 12

Meine zwei kriegen nur noch Program (wird ins Futter gemischt 1x/Monat), es bewirkt, dass die Flöhe keine lebensfähigen Nachkommen mehr erzeugen. 

Für den Akutbefall hilft nur Putzen und Waschen. Stell mal Flohfallen auf (die mit Teelicht im Wasserteller und Spülmittel). Es gibt auch sehr gute Fogger, aber du musst danach wirklich alles feucht abwischen, alle nicht verschlossenen Lebensmittel, auch in Schränken, müssen dann in den Müll und Vorsicht falls du ein Aquarium hast! 

Wir hatten einmal eine monatelange Plage, kaum das Program gegeben wurden es täglich weniger. Damit beisst ein Floh genau EINMAL, dann stirbt er. 

Ich hab meine behandelten Katzen auch extra in jedem Zimmer schlafen lassen, die Flöhe, die in irgendwelchen Ritzen hocken, springen dann wieder auf und begehen dann praktisch Selbstmord. 

Denk auch dran, dass bereits abgelegte Eier/Puppe Monate oder Jahre in Ritzen und Teppichen überleben, die kriegt man mit Putzen alleine nie alle weg. Da hilft wirklich nur ein Fogger. Oder eben eine durchgängig mit Flohmittel behandelte Katze. Schlüpft in einiger Zeit die nächste Generation geht alles von vorne los falls die Katze nicht behandelt ist. 

Und pass auf mit Frontline, Advocat oder Advantage, die helfen bei vielen Katzen (wie bei meinen) rein gar nichts mehr - > Resistenz! 

Antwort
von nutzlooos, 26

zuerst solltenst du, mit deinem TA sprechen und dir ein gutes Spot-on besorgen sowie einen "fogger"

ALLE möglichen textilien (kleidung,kissen ,Vorhänge)sollten bei mind 60°gewaschen werden.

deine tiere sollten das spot on erhalten und nun sollte der "fogger" zum einsatz kommen, das ist eine spray das sich in deiner WHG verteilt um auch später schlüpfende flöhe zu killen.

während des foggers sollte mind zwei stunden lang die whg nicht betreten werden aber das wird dir der TA ausführlich erklären.

ach ja mach den TA von vornherein darauf aufmerksam, er ist sicher dankbar wenn er die plagegeister nicht in seine praxis eingeschleppt bekommt.

grade für deine haustiere ist das ein plage darum nimm es bitte nicht auf die leichte schulter

Kommentar von NickoTrix ,

Danke dir :)

Antwort
von Emmacharlotte1, 11

Ich kann immer nur wieder das Flohhalsband von Seresto empfehlen.

Das hat bei meinen Katzen so gut geholfen. Meine Schwester und Mutter haben die ebenfalls für ihre Katzen.

Es hält 8 Monate und ist auch für Freigänger geeignet, da es sich lockert wenn Katzen irgendwo hängen bleiben sollten.

Mein Kater war vor einem Jahr extrem Floh befallen und die sprangen auch auf mich. Dann hab ich mir das Halsband geholt und alles war nach einem Tag weg.

Man muss auch nicht extra das ganze Haus mit chemie putzen dann.

Antwort
von Slatkimeda, 17

ich hatte das problem vor kurzem auch. Nimm Apfelessig und eine Sprühflasche. Du kannst den Essig bisschen mit Wasser mischen und dann Sprühen überall. Auf Bett und Körper auf Katzen und Boden auch Kleidung. Es stinkt zwar aber es hilft und schön Lüften.

Kommentar von elagtric ,

Hi Slatkimeda,

Nicht Dein Ernst, oder ?

Bett und Kleidung würde ich ja noch einsehen, auch wenn ich mir die Wirkung auf die Flöhe und deren Eier eher verschwindend gering vorstelle.

Aber die Katzen mit Essigwasser einsprühen ???

Kommentar von Slatkimeda ,

Als ob die Chemischen Sachen besser wären

Apfelessig ist Gesund auch für Tiere aber wenn du es besser findest das deine Katzen Bisse von Flöhe haben bitte....

http://hausmittelhexe.com/hausmittel-gegen-floehe/

Kommentar von elagtric ,

Abgesehen von der Frage, ob Apfelessig nicht auch in irgendeiner Form, hier wohl eher als Säure benutzt, auch nur Chemie ist :

Die Frage der "Gesundheit" für Katz und Maus bleibst Du mir wohl schuldig.

Nichts gegen eine gesunde Abneigung gegen die "chemische Keule" , aber : meine Katzen würden mir eine Dusche mit Apfelessig(wasser) eher nie verzeihen !

Hingegen war nach einer halben Dose ARDAP im Haus sofort Ruhe in der Bude, den Katzen geht es bis heute gut ...

Verstehe Dein Misstrauen nicht so richtig.

Hast Du wirklich (also mit Hand aufs herz und blabla) eine ausgewachsene Flohplage mit Apfelessig in den Griff bekommen ?

Ich melde da sanfte Zweifel an.

Kommentar von Slatkimeda ,

Du sollst die Katzen nicht darin duschen, sondern besprühen auf Fell, der Apfelessig ändert den Ph Wert der Haut so das die Flöhe das Weite suchen. Ich habe 5 Katzen und ich war übersäht mit roten Punkten (Flohbisse) und Apfelessig benutzt und es war endlich ruhe. Apfelessig mit Wasser verdünnt.
Hier wurde die Frage gestellt was man tun kann gegen die Flöhe ich schreibe hier eine Antwort von der ich weiss das es hilft und schon wird man für blöd gehalten.
Apfelessig wird für viele Dinge angewendet man muss nur Wissen wie und billig ist es auch noch dazu. Was denkt ihr was die Menschen alles benutzt haben als es noch keine Pharmaindustrie gab?

Antwort
von elagtric, 19

Frag im Zoohandel nach ARDAP-Spray.

Damit nicht Dich, sondern die Bude einnebeln.

Eine Frage vielleicht noch :

Du siehst tagsüber Flöhe an Deinem Bein rumkrabbeln ?

Kommentar von marieblabla1801 ,

das kenn ich. habe das problem schon seit jahren...

Kommentar von NickoTrix ,

Jup. Die spürt man nicht rumkrabeln, aber wenn's dann mal am Bein juckt und man will nach gucken, dann kann man schon mal zufällig ein Floh herum krabbeln sehen. Und danke für deine Antwort!

Kommentar von elagtric ,

Probiere das ARDAP-Spay ! 750ml-Dose für um die 12 Euro. Wir haben mit einer Dose ein dreistöckiges Haus flohfrei bekommen.

Und das bei 10 Katzen und zwei Hunden. Auf Anhieb.

Das Zeug hat fast schon magische Kräfte   ;)

Antwort
von isis1966, 11

verstehedich. Hatte ich auch erst kürzlich. Ich habe Katze, die Flöhe hatte mi Advocat entfloht ( bekommst du beim Tierarzt). Dann die anderen Katzen nicht vergessen. - falls du welche hast. Hab sie dann mit dem Flohkamm frisiert um die toten Flöhe und den flohkot zu entfernen. Danach habe ich alle Überwürfe und mein Bettzeug gewaschen. Jetzt sind wir flohfrei

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community