Frage von Pferdeliebe2016, 39

Katze und das lästige Bürsten?

Hallo, Ich hab seit einem Jahr eine kleine, süße perserkatze :) wir haben aber folgendes Problem: die kleine lässt sich nicht von mir bürsten :( Allerdings müsst ihr wissen, sie ist eine kleine Diva. Streicheln nur wenn sie es möchte - sonst geht sie. Auf den arm nehmen - keine Chance. Sie hat keine Angst vor mir oder ähnliches. Sie ist einfach so.. Sie verfolgt mich zb auch auf schritt und tritt wenn wir Zuhause sind. Also mögen tut sie mich. Man kann sie auch nicht mit Leckerli erpressen. Nach 3 mal Leckerli mit jeweils 2 bürstenstrichen hat sie mich durchschaut, dreht sich um und geht einfach :D wenn sie schläft geht's einigermaßen aber schon garnicht am bauch. Habt ihr Tips? Sie hat schon ein paar knoten :(

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von frischling15, 25

Wie auch immer Du es anstellst , Du musst die Katze regelmäßig bürsten !

Je  länger Du es hinausschiebst , umso unangenehmer und schmerzhafter wird dies für das Tier.

Dann musst Du Dir halt Hilfe dazu holen ! Zum Beispiel jemand der vorne krault , während Du hinten bürstest .

Sind dann die doofen Knötchen weg , die sich eingeschlichen haben , wird es  einfacher .

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 9

Ich würde an Deiner Stelle erst mal die Knoten von nem Tierarzt entfernen lassen, denn der kann Deiner Katze dabei ne leichte Narkose verpassen.

Wenn die Knoten weg sind, kannst Du ja mal anfangen, Deine Katze mit so nem Handschuh mit Gumminoppen zu streicheln, ist so gut wie ne Bürste. Vielleicht findet Deine Katze Gefallen daran und dann kannst Du Deine Katze auch mit ner normalen Bürste oder nem Furminator bürsten.

Antwort
von annisimoni, 24

Verwendest du denn überhaupt die richtige Fellbürste für eine Perserkatze?  Vielleicht ist deine Technik auch falsch. Langhaarkatzen müssen regelmäßig gekämmt werden, damit das Fell nicht verfilzt. Wenn das der Katze weh tut, weil du zu grob bist oder das falsche Werkzeug hast, wundert mich das nicht, dass die Mieze verschwindet. Normalerweise mögen Katzen es, gekämmt zu werden.

Kommentar von Pferdeliebe2016 ,

klingt das oben beschriebene grob? glaub mir, ich bin alles andere als das.. Aber danke für den Tipp, wäre ich selbst nicht drauf gekommen das sie dann geht 😂😂😂

Kommentar von TeddyTiana ,

Also mein Kater hasst es Gebürstet zu werden... aber er hat auch kurzes Fell

Antwort
von Repwf, 25

Ich hab aufgegeben und lass meinen alle 3/4 Jahr scheeren... Ist für uns beide harmonischer ;-) 

Kommentar von Pferdeliebe2016 ,

Das glaub ich gern :) aber meine stresst das ganze nicht,.. Ich glaube sie denkt: nene meine liebe nicht mit mir - ich bin dann mal weg 😁 und zack hockt sie unterm Bett.. Ich weiß echt nicht mehr weiter

Kommentar von Repwf ,

Jein, sehe ich so wie du es beschreibst anders...

Wäre sie schlicht eine "arrogante kl zicke mit null Bock drauf" dann würde sie Knurren, kratzen, beißen und dich in deine Schranken weisen... Sie aber läuft weg und versteckt sich, sie flüchtet quasi vor dir... 

Antwort
von miezepussi, 5

Einmal streicheln, einmal bürsten, einmal streicheln, einmal bürsten, ...

So hab ich es bei unserem Kater hinbekommen. 

Antwort
von PikachuAnna, 9

vielleicht hilft ja das Video

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten