Frage von Gingeroni, 41

Katze übergibt sich ständig, was könnte das sein?

Meine 17 jahre alte Hospizkatze übergibt sich heute schon den ganzen Tag.

Sie bricht viel Flüssigkeit und ihr Futter aus. Sie frisst zudem sehr viel.Sie wikt aber trotzdem sehr fit.

Was soll ich tun?

(Zum Tierarzt gehen, das ist mir auch klar..) Was kann ich JETZT tun damit es ihr besser geht?

Sie hat auch schon einige größere und kleinere Wewehchen (Tumore in Lunge und Gesäugeleiste, Herzgeräusche, teilweise Gleichgewichtsprobleme)

Kann es etwas damit zu tun haben?

Kann ich ihr etwas homöopathisches geben?

Antwort
von KatzenEngel, 21

Schade, wäre besser gewesen, Du wärst direkt, als es los ging (geht ja laut Deinem Bericht schon den ganzen Tag) zum Tierarzt gefahren. Jetzt ist Wochenende und Du solltest nicht noch länger warten und hier auf "Wunder-Antworten" warten...rufe gleich den Tiernotruf oder fahr direkt mit der Senioren-Katze in die Tierklinik.

Sie hat durch das ständige Erbrechen viel Flüssigkeit verloren, das ist ganz besonders bei alten und jungen Katzen sehr schlimm und muss ernst genommen werden.

Ob ihre "Wewehchen" damit zusammenhängen, kann Dir im Internet keiner genau beantworten, das muss sich ein Arzt anschauen.

Also jetzt mit was homöpathischem rumzudoktern halte ich für keine gute Idee :(

Alles Gute für die Mieze :)

Antwort
von Dackodil, 21

Kann sein, daß es mit ihren schon vorhandenen Krankheiten zu tun hat, kann sein, sie hat noch eine Infektion oder sonstwas dazu bekommen. Selbst wenn das hier jemand beantworten könnte, was würde es dir und der Katze nützen?

Tut mir leid, aber mit Hausmitteln ist da nichts zu machen oder willst ihr Kamillentee kochen.

Mit 17 Jahren ist eine Katze wieder genauso empfindlich wie ein Kätzchen und gerät bei Flüssigkeitsmangel schnell in Lebensgefahr.

Bitte sieh zu, daß du heute noch eine Klinik oder einen dienstbereiten Tierarzt aufsuchst.

Antwort
von Noeru, 28

Fahr JETZT zum Tierarzt! Wenn Du dazu keine Möglichkeit hast, gibt es Tiernotdienste, die auch zu Hause vorbeikommen. Die können sie versorgen oder gegebenenfalls in eine Katzenklinik bringen!

Alles Gute
Noeru

Antwort
von miezepussi, 25

Wie Du schon richtig erkannt hast, musst Du zum Tierarzt. Am besten sofort, wenn sie schon den ganzen Tag "mit Jörg telefoniert".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community