Frage von Cyrolix, 85

Katze trinkt und isst seit Tagen nicht?

Hallo, Ich passe seit 2 Tagen auf den Kater einer Freundin auf, da sie in den Urlaub geflogen ist. Das Problem ist, er isst und trinkt seit 2 Tagen kaum. Aufs Klo geht er und allgemein scheint es ihm gut zu gehen. Er spielt mit mir und hat sogar freiwillig bei mir im Bett geschlafen. 

Alles gut währe da nicht das Problem mit dem Essen und Trinken. Er aß bisher nur 2 Wurstscheiben und ein bisschen von seinem Nassfutter. Das Essen ist das, was er auch normal bekommt. Außerdem schläft er fast den ganzen Tag nur und wenn er wieder aufwacht miaut er die ersten 5 Minuten durchgehend.

Bitte um Rat! Danke <3

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 40

Der Kater ist bei Dir an einem fremden Ort und da braucht jede Katze einige Zeit, um sich daran zu gewöhnen.

Stell am besten abends Futter auf, sowie Wasser auf. Lass alle Wege dahin offen, denn die meisten Katzen gehen nachts auf Erkundungstour, wobei sie auch fressen und das Katzenklo benutzen.

Rede auch viel und leise mit dem Kater und ich denke, dass es von Tag zu Tag besser wird, denn er scheint Dir ja bereits zu vertrauen.

Kommentar von Cyrolix ,

Ja hab ich die Nacht schon gemacht, ich hoffe heut Nacht trinkt/isst er etwas. Danke für die Hilfe :)

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 28

Du kannst ihm auch ein Stückchen rohes oder gekochtes Fleisch anbieten, nur kein Schwein. Auch Thunfisch aus der Döse ohne Öl mögen viele Katzen. Aber er muß doch erst mal ankommen. Achte nur darauf, daß er genug trinkt, Nierenschäden bei Katzen entstehen ganz schnell. Kauf ihm sonst am Dienstag ein bißchen Tartar, damit konnte ich meine immer am betsen locken. Joghut ist gut, keine Kuh-sondern nur Katzenmilch, manchmal auch ein bißchen Leberwurst, nur damit man sieht, daß er überhaupt fressen kann und keine Infektion in der Mundhöhle hat.

Kommentar von Cyrolix ,

Was meinst du mit "Achte darauf, dass er genug trinkt"? Er rührt sein Schälchen immer mit der Nase an und verzieht sich dann wieder. Dann hab ich ihn mit der Nase leicht ins Wasser gedrückt, doch weiterhin keine Reaktion.

Kommentar von Negreira ,

Katzen trinken eigentlich immer wenig, sie sind Wüstentiere. Sie nehmen viel durch die Feuchtnahrung auf. Vielleicht hat Deine Freundin im etwas anderes gegeben? Katzenmilch z. B.? oder versuch mal einen Esslöffel voll Kondesmilch (das ist die für den Kaffee) mit Wasser zu verdünnen, ob er das mag. Sojamilch (auch verdünnen) wäre auch noch eine Alternative. Ich will Dir den Gang zum Tuierarzt ersparen. Trinkt die Katze aber nicht, solltest Du dorthin gehen.

Manchmal liegt es auch an der Temperatur des Wassers. Mein Paul mag es ganz frisch und kalt aus dem Hahn, Rosi hat eine extra Schale, die steht auf dem Schrank in der Sonne, die ist dann gut temperiert,

Antwort
von FAxELINCHEN, 1

Versuche es doch mal mit einem anderen Katzenfutter,Katzen lieben Abwechslung wollen auch nicht immer das selbe essen,gib ihm aber nur eine kleine Portion am Anfang dann gib ihm das gewohnte Futter und dann wieder eine kl. Port. andere neue sorte.Was das Wohlbefinden auch fördert ist ein Baldriankissen.😼 FAxE

Antwort
von sokapi, 17

Ich würde erst einmal den Versuch starten, die Katze wieder nach Hause zu bringen und dort zu belassen, zu bespielen, tränken und füttern. Vielleicht ist das Problem damit schon behoben. 

Wenn nicht:

Katzen nehmen den Großteil ihres Wasserbedarfs aus der Nahrung auf. Sieh also zu, dass sie Nassfutter oder rohes Fleisch ( kein Schwein) oder Fisch bekommt, wenn sie dies verweigert und nicht trinkt (laktose freie Milch kommt manchmal gut an, wenn nicht kannst du sie selbst trinken), kann ich dir nur dringend raten, den Tierarzt zu Rate zu ziehen. Viel Glück. 

Antwort
von elfriedeboe, 46

Versuchs mit rohen oder gekochten Hühnchen!

Sie wohnt bei dir und nicht in ihren Zuhause oder?

Kommentar von Cyrolix ,

Ja bei mir

Kommentar von elfriedeboe ,

Wird sich nach dem aufstehen nicht auskennen wo sie ist , wenns nicht besser wird musst du zum Tierarzt weil eine katze sehr leicht dehydriert !

Also Versuch das sie Kleinigkeiten  frisst!

Wie vielleicht Joghurt oder etwas ähnliches !

Solange sie frisst ist alles ok müssen ja nicht Massen sein!

Hat sie auch Leckerbissen mitgegeben ?

Ich würde dir Saucen entpfehlen, ja nur woher bekommen da Wochenende ist !

Kommentar von Cyrolix ,

Soll ich ihm einfach Bio Joghurt geben oder muss das spezieller Katzenjoghurt wie bei Milch sein?

Kommentar von elfriedeboe ,

Ich würde es probieren einen Teelöffel davon oder ein Eigelb so wachsweich könnte auch gut funktionieren aber nur das Gelbe vom Ei!

Mehr fällt mir momentan auch nicht ein!

Kommentar von maxi6 ,

Normaler Natur-Joghurt ist immer gut für ne Katze.

Antwort
von axelfischer, 44

Falls du es nicht vorher schon mitbekommen hast, frag deine Freundin ob er immer so wenig isst. Vielleicht stopft er sich auch anderswo voll z.B. mit Vögeln/Mäusen oder bei anderen Katzenbesitzern. Ansonsten würde ch mich mit deiner Freundin beraten ob du einen Arzt aufsuchen solltest. Als mein Kater damals nichts mehr aß, hat sich herausgestellt das er Gelbsucht hatte, mussten ihn einschläfern(nicht einschüchtern lassen; ist nur meine Erfahrung)

Antwort
von KirtonFlame, 47

Er vermisst die die gewohnten Leute in seinem Umfeld. Das wird schon. Wenn er Hunger hat isst der schon.

Kommentar von Cyrolix ,

Das hoff ich auch mache mir echt Sorgen um ihn :/

Kommentar von KirtonFlame ,

Ach Katzen sind launische Tieren. Und undankbar obendrein. Mache dir keine Sorgen.

Antwort
von Energy1000, 27

Geht er denn auch raus?

Bei meinem Kater ist es so, im Sommer geht er immer raus und fängt sich dann dort Vögel und andere Kleintiere und hat dann keinen Hunger mehr.

Ist sie denn abgemagert? Es könnte doch Sehnsucht nach ihrer Besitzerin sein! Wenn sie zurück ist dann fühlt er sich viel besser!

Oder er hat sich einen kleinen Virus eingefangen...

Viel Glück noch!

Lg

Kommentar von Cyrolix ,

Nein er ist eine Hauskatze und abgemagert ist er auch nicht, ist ja auch erst seid 2 Tagen bei mir.

Kommentar von Energy1000 ,

Dann muss er sich wohl noch in das "neue Zuhause" eingeben, er fühlt sich soch er noch leicht unsicher und weigert sich deswegen zu essen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community