Frage von MontySheela, 109

Katze tränt ständig das Auge?

Meiner Katze tränt seit ca. Einer Woche ständig das rechte Auge. Das auge ist eigentlich nicht rot, es ist nur ein bisschen kleiner als das andere.

Was ist das, was kann man tun und muss man dann gleich zum Tierarzt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 48

Hallo MontySheela,

du wartest seit 1 Woche und bist noch immer nicht beim TA gewesen ? Worauf wartest du bitte ?

Heute noch, SOFORT, zum TA !!

Allgemeininfo zum Thema: Erstmal sollte man wissen:

Die Tränen einer Katze sind rötlich bis braun/rostig. Die Tränenflüssigkeit enthält einen körpereigenen Farbstoff namens Prophyrine. Trifft die klare Tränenflüssigkeit auf Luft, oxidiert sie und färbt sich rötlich bis rostbraun.

Ein tränendes oder verkrustetes Auge kann viele Ursachen haben.

Von harmlos, bis Krankheitsbedingt.

Harmlos:

Zum Beispiel wird durch die Heizungsluft eine Sekretion Steigerung der Tränenflüssigkeit hervor gerufen. Tränen können nicht abfließen, sammeln sich im Augenwinkel und verkrusten. Die ist also völlig harmlos.

Kranheitsbedingt:

Sollte sich das Auge aber auffällig verändern, zum Beispiel anschwellen, röten, völlig zu Buttern, oder die Katze kneift ständig die Augen zusammen (die Katze hat schmerzen) dann bitte unbedingt zum TA !

Krankheitsbedingte Ursachen können sein:

Fremdkörper im Auge

Bindehautentzündung

verstopfter Tränenkanal

Herpes

Katzenschnupfen

Infektion des Auges durch Bakterien (z.B.Staphylokokken), Viren oder Pilze

Allergische Reaktion

Entzündung des inneren Auges

Erkrankung am Grünen Star (Glaukom)

Verletzung und / oder Entzündung der Hornhaut

Es gibt im Internet viele Katzenforen und Seiten, auf denen potenzielle hilfreiche Hausmittel und auch frei verkäufliche Medikamente angepriesen werden. Doch bitte auf diese kursierenden Gerüchte nicht eingehen.

Mit dem Sehorgan der Katze sollte keinesfalls herum experimentiert werden !!

Alles Gute

LG

Kommentar von MontySheela ,

Danke für die Hilfe! Ich hab mir vorhin das auge meiner Katze nochmal genau angeguckt, und aber keine Auffälligkeiten entdeckt. Es war auch nicht angeschwollen,rot oder ähnliches...

Kommentar von NaniW ,

Hallo MontyShella,

ich Rate dir noch mal, dringend mit der Katze zum TA zu gehen !

Da das Auge bereits seit 1 Woche tränt !

Für einen Laien sind die einzelnen Ursachen für ein tränendes Katzenauge kaum unterscheidbar und oft auch nicht klar erkennbar, ob es harmlos oder eine ernste Erkrankung ist. Daher gehört die Katze in die Hände eines Tierarztes. Am Idealsten zu einem TA der spezialisiert ist auf Augenheilkunde, da dieser auch das nötige Know-how hat, auch seltenere Krankheiten besser zu erkennen. Außerdem verfügt ein Facharzt auch über spezielle Gerätschaften zur Untersuchung und Behandlung.

Du riskierst im schlimmsten Fall, das deine Katze erblindet oder das Auge gar ganz verlieren könnte.

Ihr habt Verantwortung für dieses Lebewesen. Ihm die Notwendige, medizinische Versorgung zu verweigern, ist ein absolutes NO GO und im übrigen auch Tierquälerei ! Wenn man sich Haustiere anschafft, MUSS man auch Tierarztkosten mit einplanen. Auch wenn man knapp bei Kasse ist, es gibt einige Möglichkeiten das zu meistern. Eine Spardose oder ein Sparbuch für die Katze anlegen, oder es gibt auch inzwischen sehr gute und auch günstige Tier-Versicherungen. Zudem kann man mit dem TA reden und eine Ratenzahlung vereinbaren.
Wenn ihr jetzt noch länger wartet, riskiert ihr, das eine Erfolgreiche Behandlung nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich ist. Und das wird dann, unter Umständen, erst Recht teuer. Das sollte euch klar sein.

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Kommentar von MontySheela ,

Wir waren heute beim Tierarzt. Der Tränenkanal war verstopft😤

Kommentar von NaniW ,

Ei je. Ihr habt Medis bekommen ? Wünsche Gute Besserung !

LG

Antwort
von Summerween, 49

Wenn es nicht rot ist und sie nicht dran rumreibt , wird es vermutlich nur ein Zug sein, dafür muss sie nicht zwangsläufig ein Freigänger sein. Allerdings sieht man nicht immer sofort, ob es rot ist oder nicht. Mein Kater hat z.b. goldene Augen, die dann ganz leicht ins orangene gehen, was man meist kaum erkennt. Es könnte auch eine Erkältung sein, eine Bindehautentzündung, eine Allergie, etc. Ich gehe aber grundsätzlich auf Nummer sicher und geh zum Tierarzt, wenn sich meine Tiere irgendwie anders verhalten oder anders aussehen. Mein Perser Kater hatte mal eine cornea nigra, was schlimmstenfalls zum Verlust des Auges hätte führen können (naja..dafür hätte ich das schon ziemlich lange ignorieren müssen), da war ich schon ziemlich froh, dass ich so eine übervorsichtige Katzenmami bin. Guck dir das Auge auf jeden Fall mal näher an. Dann siehst du besser ob es rot ist, ob die Iris vielleicht kleine Verfärbungen aufweist, ob sich was ins Auge verirrt hat, ob sie schmerzen hat, etc. Lange rede kurzer Sinn: es könnte was schlimmeres sein, muss es aber nicht, also ab zum Tierarzt. :)

Antwort
von silberwind58, 59

Ja,damit solltest Du zum Tierarzt! Das kann eine Allergie sein,Er kann sich verletzt haben,eine Bindehautentzündung,usw. Das kann vieles sein,also ab zum Doc.

Kommentar von MontySheela ,

aber würden bei einer Allergie nicht beide Augen tränen?

Kommentar von silberwind58 ,

Ich bin kein Tierarzt! Aber deshalb sollst Du ja zum Arzt mit Deinem Kater!

Kommentar von annisimoni ,

Selbst ein Tierarzt kann das nicht diagnostizieren, ohne das Auge gesehen zu haben.

Kommentar von silberwind58 ,

Fragesteller hat angst,wegen der Kosten!?

Antwort
von Goodnight, 35

Geh zum Tierarzt, da muss man immer auch an Katzenschnupfen denken.

Antwort
von Dackodil, 46

Du solltest heute noch zum Tierarzt damit.

Mit einer Bindehautentzündung sollte man nicht warten, bis der Augenausfluß eitrig wird.

Antwort
von paranomaly, 28

Du kannst mal versuchen mit lauwarmen Wasser das Auge sanft auszuwaschen. Aber vielleicht hat die Katze auch nur ein Haar im Auge. 

Kommentar von NaniW ,

Hallo paranomlay,

Mit dem Sehorgan der Katze sollte keinesfalls herum experimentiert werden !! 

Der FS kennt ja auch die Ursache noch gar nicht, was mit dem Auge los ist. Wird da jetzt einfach mal dran rum gewischt, gerieben oder sonst was versucht, kann das ganz noch schlimmer werden.

Alles Gute

LG

Antwort
von Repwf, 36

JA, muss man!

Selbst wenn er "nur" Zug bekommen hat, das tut am Auge einfach sch... weh! 

Antwort
von annisimoni, 43

Damit geht man zum Tierarzt. Das kann eine Bindehautentzündung sein, die auch für dich ansteckend ist.

Antwort
von nettermensch, 43

gehe bitte mit deiner katze heute noch zum Tierarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten