Katze Toilette riecht nach Haarfärbemittel, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo lauramazz,

bitte geh mit deinem Kater SOFORT zum TA, Tierklinik oder dem nächsten  Tiernotdienst.

Dein Kater war die Nacht unruhig, hat erbrochen, stinkt nach Ammoniak und der Kot ist blutig/Eitrig. Bitte warte nicht, geh wirklich sofort zum TA !

Wann war die Kastration ? Erst vor paar Tagen ? Dann könnte sich die OP Wunde böse entzündet haben.

Weitere mögliche Ursachen können Darmentzündung, Nierenerkrankung, Analdrüsenerkrankung, Diabetes, Harngrieß... sein !

Roter Kot heißt BLUT im Kot. Grünlicher Kot heißt, der Kot ist zu schnell durch den Darm gepresst worden oder es handelt sich um Eiter ! Alles kann Lebensbedrohlich werden, wenn du nicht schnell zum TA gehst !

Wie ich in einem Kommentar gelesen habe, fütterst du TroFu ? Lass bitte sofort das Trockenfutter weg ! Hat dein Kater etwas mit den Nieren, darf er es ohne hin nie mehr futtern. Zudem sollten Katzen generell KEIN TroFu bekommen. Dazu gleich noch eine Info.

Auch wenn dein Kater, wie du in einem Kommentar ebenfalls schreibst, scheinbar normal spielt und frisst, heißt das nichts. Katzen sind Meister im verbergen vom Schmerzen. Erst wenn sie es wirklich nicht mehr aushalten, machen sie sich bemerkbar. Das ist ein Schutz, der wilde Katzen vor Raubtieren schützt. Denn Krank sein, heißt der Schwächere zu sein. Du verstehst ?!

Allgmeininfo zum Thema Schmerzen:

Katzen leiden still, getreu dem Motto: „Indianer kennen keinen Schmerz“

Schmerzen zeigen sich bei Katzen oft erst sehr spät und in Form einer Verhaltensänderung.
Bei schmerzen ziehen sich die Katzen zurück, lassen sich nicht mehr anfassen, werden aggressiv, essen weniger oder gar nichts mehr, sind antriebslos, schlafen mehr als gewöhnlich, meiden den Lieblingsplatz auf dem Sofa und so weiter.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema TroFu:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten.
TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lauramazz
13.03.2016, 16:01

Jetzt geht's ihm wieder gut... Ganz normaler Kot und der Urin stinkt auch nicht mehr... Vielleicht hatte er einfach etwas falsches gegessen. Das Trockenfutter lasse ich in Zukunft auch komplett weg... Danke:)

0

Ich würde auch sofort zum Tierarzt fahren. Das hört sich nicht gut an. Auch wenn der Kater recht normal erscheint hat das nichts zu sagen. Katzen sind Meister darin schmerzen zu überspielen.

Wenn möglich nehme eine Kotprobe mit. Es sollte dringend ein großes Blutbild gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte sofort mit dem Tier zum Tierarzt/Tierklinik. So ein Geruch weist auf eine Nierenentzündung hin. Der Kater muss schlimme Schmerzen haben, wenn er erbricht. Es ist hochakut!! Was fütterst du? Trockenfutter oder Nassfutter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lauramazz
13.03.2016, 12:17

Aber ihm geht es gut, er spielt mit mir und isst auch normal...Er bekommt abwechselnd nass und Trockenfutter....

0