Katze sucht Aufmerksamkeit will aber nicht auf die Arme oder kuscheln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du schon mal versucht deine Katze zu konditionieren? Zeig ihr dein erwünschtes Verhalten (zB streicheln), belohne sie. Zeige ihr das erwünschte Verhalten nochmal, belohne sie wieder. Schon versucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxmanjaxX
03.10.2016, 11:34

Danke wird jetzt mit leckerli probiert :)

0

Akzeptiere deine Katze, so wie sie ist.

Versuch nicht sie auf den Arm zu nehmen, wenn du merkst daß ihr das nicht nur Angst sondern Panik verursacht.
Je weniger du dich darum kümmerst, desto eher kann die Katze sich entspannen.

Eine meiner Katzen ließ sich ihr ganzes, 21 Jahre dauerndes Leben, nicht hochheben, und anfassen war auch nur in seltenen Momenten erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxmanjaxX
03.10.2016, 11:37

Ich habe das akzeptiert ich nehm sie nicht mehr hoch aber seit ein paar Wochen dieses miauen und Aufmerksamkeit suchen das macht mir Probleme weil ich möchte das es ihr gut geht und wen sie mir aber hinterher rennt und miaut dann will sie ja was von mir lässt es aber dann doch nicht zu.

0

au weh.... Wenn die erste sie nicht wollte.. Aber ich finde das Du es absolut richtig gemacht hast sie erst nach 12 Wochen zu Dir zu holen!!!! Wenn sie nun schon 7 Monate bei Euch ist?!? Aber es gibt bei Katzen auch ganz unterschiedliche Typen. Die einen wollen auf den Arm die sich lieber nicht so anfassen lassen. Katzen sind Persönlichkeiten. Diese entwickeln sich. Gib ihr Zeit

Hab meine nie als Baby bekommen, immer aus Tierheim oder weil kurz davor. "Gebraucht" sozusagen.... Bei einer hat es fast 2 Jahre gedauert bis sie auf den Arm wollte!!!! Bei der anderen leider nie... Sehr liebebedürftig und anhänglich aber bloß nicht anfassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxmanjaxX
03.10.2016, 11:41

Hallo unsere Sheila ist auch die erste die ich als Baby hatte. Habe meinen Timmy damals auch aus dem Tierheim geholt als er zwei war er hatte chronischen Schnupfen und war vorher auf der Straße der war total ängstlich. Die im Tierheim hat ewig gebraucht in einzufangen aber nach zwei drei Tagen hat er schon Vertrauen gewonnen und war total anhänglich. Es kann natürlich auch sein das es vlt auch daran liegt das Sheila eine Bkh ist die haben ja auch so ihren eigenen Charakter :) oder vlt deute ich dieses miauen und Aufmerksamkeit wollen auch falsch und sie wird einfach nur Rollig

0

Du musst der Katze viel Zeit geben.

Setz Dich aufs Sofa und lock sie an. Halte ein paar Leckerlis bereit und belohne sie für jede Annäherung. Lock sie auf Deinen Schoß und lass sie es sich dort bequem machen. Lock sie auf Deine Schulter und lass sie mal einfach auf Dir herum turnen. So merkt sie, dass Du eigentlich ganz angenehm bist.

Wenn sie sich daran gewöhnt hat, dann heb sie mal leicht ein kleines Stück an. Mach das Spiel weiter, bis sie mal in Deinen  Armen landet – ähnlich wie ein Baby.

Und wenn sie sich daran gewöhnt hat, dann stehst Du irgend wann, wenn sie ganz ruhig ist, mit ihr in den Armen ganz langsam auf.

Und als nächsten Schritt spazierst Du ganz langsam mit ihr durch das Zimmer.

Das alles braucht Wochen und Monate – je nachdem, wie "wild" sie ist. "Wild" heißt hierbei, dass sie Menschen bisher nicht so richtig traut. Dieses Vertrauen musst Du Dir verdienen.

Wenn Euer anderes Haustier das kann, heißt das nicht, dass alle Haustiere das auch können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxmanjaxX
03.10.2016, 11:34

Danke für den tip wir haben sie angelockt mit ihrem Lieblingsspielzeug das sie sich immer schnappt und gleich weg rennt. Mit leckerli haben wir es noch nicht probiert. Sie rennt aber aber auch beim fressen weg man kommt in die Küche weil man was will schon hört sie auf zu essen und rennt weg. Leckerli dagegen frisst sie sogar direkt aus der Hand. Deswegen danke für den tip sind noch garnicht drauf gekommen. Wird jetzt jeden Tag geübt.

0

Was möchtest Du wissen?