Frage von Steffi1313, 40

Katze steht unter Stress was kann ich tun?

Hallo, ich ziehe in ein paar Tagen um und habe folgendes Problem: Wir haben zwei Katzen und die eine ist schon immer eine Mimose gewesen. Sie hat sich immer unter dem Bett versteckt. Jetzt haben wir das Bett vor einem Tag abgebaut und seit dem hatten wir alle die Hölle auf Erden. Elvis, die Mimose, hat erst alles vollgepinkelt. Okay, ist verständlich, neue Situation, Veränderungen etc. Mittlerweile geht er wieder auf das Katzenklo. Aber er schreit. Er motzt und motzt und motzt. Hat seit gestern Mittag nichts mehr gegessen. Er atmet schnell und schreit sehr oft wie am Spieß. Leider musste ich jetzt schon das Bett abbauen. Habe in der Apotheke diese Rescue Tropfen gekauft. Mal schauen was es bringt. Könnt ihr mir vielleicht noch ein paar Tipps geben? Elvis ist einfach sehr empfindlich was so etwas angeht. Da ich aber ein starkes Schimmel Problem in der Wohnung habe, muss ich umziehen.

Mfg Steffi :)

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 18

nimmt er alternative verstecke an derselben stelle an? beispielsweise nen großen umgedrehten karton mit nem loch drin.

hast du die möglichkeit für ein paar tage günstig an ein klappbett zu kommen? diese behelfsbetten. vllt über ebay kleinanzeigen oder was vergleichbares. da könnte er dann wieder drunterkriechen. evtl mit decken die seiten zuhängen damit das da unten höhlenartiger wird

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 13

So hat sich meine Samira auch benommen, als ich den ersten Umzugskarton gepackt habe. Sie hat sich immer eine Kleiderschrankschublade aufgemacht und ist hineingekrochen. Habe ich diese zugestellt, hat sie alles vollgepinkelt.

Ich habe dann in die Schublade eine Decke gelegt, sie ganz in Ruhe gelassen und alles war gut. LG

Antwort
von Calim8, 12

Wenn Elvis auch schreit, hat er vllt. auch eine Krankheit. Irgendwann muss der Umzug ja passieren. Man sollte bis zuletzt in der alten Wohnung alles wo die Katzen dran hängen stehen lassen. Erst ganz zum Schluss abbauen. In der neuen Wohnung alles wieder aufbauen und DANN die Katzen reinholen.

Kommentar von Steffi1313 ,

Dachte ich mir auch. Ich würde immer skeptischer und war dann heute mittag beim Arzt. Harnröhre war verstopft, Blase entzündet bis zum abwinken etc.

Hat einen Katheter bekommen (der jetzt immer noch liegt), Infusionen Antibiotika etc.

Das Brechen kam daher das er zu viel Harnstoff hatte und der ja nicht über die Blase ausgeschieden werden konnte.

Stressiger Tag, paar Hundert Euro leichter aber jetzt ist endlich Ruhe. Isst zwar noch nichts und trinkt nicht wirklich aber er ist auch sehr müde und kaputt. Verständlich. Er wollte zwar trinken aber mit Halskrause klappt das nicht. Als ich es ihm geben wollte hat er schon geschlafen.

Kommentar von Calim8 ,

Gute Besserung!!!! Wird schon wieder werden. Lass ihn schlafen, wenn er schlafen will. Ist doch besser, wenn man im Zweifel zum Tierarzt geht. Meine Katzen sind krankenversichert. Also in meinem Fall wären für mich keine mehrere hundert Euro angefallen.

Antwort
von Steffi1313, 15

Also ich geb es auf. Ich baue das Bett jetzt wieder auf. Nie wieder. Meine Nerven sind kaputt :D Dankeschön trotzdem :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten