Frage von denise0303, 188

Katze starrt ständig auf die Wand?

Meine Katze glotzt Vorallem Abends an die Wand wie hypnotisiert, ist das normal bei Katzen? Ist mir etwas unheimlich

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 133

Dass Katzen Wände anstarren, kann vorkommen, hat aber nichts mit Geistern sehen oder ähnlichem zu tun und es muss Dir auch nicht unheimlich sein.

Katzen haben ein viel feineres Gehör als wir und ich denke mal, dass Deine Katze etwas hört, was Du noch lange nicht hören musst, aber sie versucht einfach das Geräusch zu deuten.

Wenn Du in dem Fall Deine Katze genau beobachtest, wirst Du sehen, dass sich ihre Ohren immer ein wenig bewegen, auch wenn der Rest der Katze still sitzt.

Meine Katzen haben das auch öfter an sich, aber wenn sie sicher sind, was das für ein Geräusch ist, das sie gerade hören, dann sind sie wie die Blitze durch die Katzenklappe draussen.

Ich habe auch schon oft festgestellt, dass meine Katzen lange bevor ich etwas höre, in der oberen Etage verschwinden und dann klappert kurz darauf die Hoftüre, oder es klopft Besuch an meine Türe. Meistens sind es dann Leute, die meine Katzen noch nicht sooo gut kennen.

Auch dann starren meine Katzen minutenlang die Wohnungstüre oder ne Wand an, je nachdem, woher sie das Geräusch hören.

Antwort
von meinereiner100, 109

.

Ich kenn das auch von Katzen und erklär es mir so:

eine Katze kann eigentlich nicht gut sehen. Sie erkennt kaum, dass Futter vor ihr liegt. Allerdings erkennt eine Katze sofort jede Bewegung in ihrem Blickfeld.

Sie erkennt nicht, was vor ihr ist, jedoch wenn eine Maus am anderen Ende des Hofes in einem Laubhaufen ein Blatt bewegt, bemerkt es die Katze sofort. Sicherlich hat schon jeder mal eine Katze auf der Wiese beobachten können wie sie maust. Sie schaut einfach auf die Wiese und erkennt sofort ,wann die Grashalme bewegt werden (dabei muß sie wohl erkennen können ob durch Wind oder Beute) Auch der hörsinn spielt da mit. Sie ist eben ein Lauerjäger.

Schaut sie auf die Wand, wird sie sicherlich ihrem Fangverhalten nachgehen: Eine Gebiet ansehen und schauen ob sich was bewegt. Im Sommer ganz gut zu beobachten, wenn sich in dem Blickfeld eine Fliege bewegt.

Eine Wohnungskatze muß nicht mehr jagen, weil ihr das Futter vorgesetzt wird. Dafür hab ich oft ein kleines Seil genommen und es ab und zu mal bewegt. da reichen schon wenige Millimeter um das Interesse zu wecken.

Dann kommt das Beobachten der Katze.. Minutenlang.. dann wieder etwas bewegen - und am besten aus dem Blickfeld der Katze. Denn alles was sich von einer Katze weg bewegt, kann nur Beute sein. Und ist es aus dem Blickfeld - wird gejagt ...

Antwort
von melinaschneid, 92

Ist die Katze alleine oder hat einen Kumpel?

Dieses an die wand starren ist eine typische Verhaltensstörung von Wohnung Einzelkatzen.

Kommentar von maxi6 ,

Kann, aber muss nicht sein, denn auch meine Katzen machen das öfter mal und ich habe 5 solcher Prachtsexemplare!

Antwort
von Vanessa3103, 96

Haha normal ist das bestimmt. Vielleicht hat sie da was entdeckt? :D

Antwort
von Leon5000, 113

Ja, das machen viele Katzen und es ist mir auch ein Rätsel... Hab aber auch im Internet schon viele Cartoons gesehen, wo Katzen in Wänden eine Art Parraleluniversum sehen also ich glaube, dass das sehr weit verbreitet ist... 

LG, Leon :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten