Frage von MissHonig, 127

Katze schleppt Ihre Kitten (Dringend)?

Hallo die Kitten meiner Katze sind jetzt 16 Tage alt. Sie will sie seit heute morgen andauernd aus der Wurfkiste schleppen. Eins nach dem anderen. Womöglich tut sie dies, da gestern ein Handwerker bei uns War und sich nach getaner Arbeit die Hände in unserem Bad gewaschen hat, wo die Katze mit ihren Kitten haust. Ich denke das hat sie wohl etwas durcheinander gebracht, da sie anderen menschen auch nicht wirklich vertraut. Dass sie einen neuen Platz suchen will wäre ja an sich kein Problem, aber wir haben noch eine weitere Katze und einen Hund, der auf viele andere Lebewesen nicht sehr erfreulich reagiert. Daher habe ich große Angst, dass er den kleinen etwas tut, zu mal Sie die Kitten unbedingt in das Körbchen vom Hund legen will, wo er nochmal extremen Besitzanspruch darauf legt. Noch dazu kommt dass unsere Wohnung gefließt ist, und das Bad der einzige Raum ist wo im Notfall eine Heizung geht.

Nun. Was sollte ich nach eurer Meinung tun? Auf den WelpenSchutz, der bei Hunden eigentlich zählt, vertrauen? Oder sie trotz Unruhe, gemaunze etc. im Bad lassen?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 31

Bitte geb der Katze keine Baldrian

Obwohl Baldrian bzw. die aus dem Echten Baldrian gewonnenen Tinkturen auf den Menschen beruhigend und schlaffördernd wirken, lösen diese bei Hauskatzen völlig andere Reaktionen aus. Am ehesten lässt sich die Wirkung von Baldrian auf Katzen mit einem verlockenden und aufputschenden Aphrodisiakum vergleichen, welches einen geradezu unwiderstehlichen Duft für viele Katzen zu besitzen scheint. Der Grund dafür ist vermutlich recht einfach. Die im Baldrian enthaltenen Alkaloide sollen auf beide Geschlechter, und somit auf Katzen wie auf Kater, wie Sexuallockstoffe wirken.
Wer es unter den Lesern nicht so recht glauben mag, der kann ja zur Probe einmal bei trockener Witterung an einem lauschigen Plätzchen etwas Baldriantinktur verträufeln. Etwas Geduld und Wartezeit ist schon erforderlich, da auch Katzen erst einmal Witterung aufnehmen müssen. "

Quelle: http://www.heim-und-haustiere.de/katzen/anhang/notizen-zu-baldrian.php

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 20

Es gibt keinen Welpenschutz. Diesen gibt's  nur innerhalb einer Familienbande oder innerhalb eines Wolfs oder Hunderudels.

Artfremde Jungtiere können geduldet werden müssen es aber nicht, und unter ganz schlimmen Umständen können sie sogar tot gebissen werden.

Auch Rudelfremde Welpen müssen nicht akzeptiert werden. Fazit es gibt keinen Welpenschutz.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Welpenschutz

Hmm ich würde da mit dem Hund keine Experimente machen. Wenn noch nicht mal du den Hund einschätzen kannst. Wie versteht er sich mit den großen Katzen?

Dennoch muss die Mutter zur Ruhe kommen richte ihr in der Küche vielleicht eine neue Wurf Kiste ein.

Kommentar von MissHonig ,

ich habe nur 3 geschlossene Räume zur Verfügung. das sind Bad Arbeitszimmer und Schlafzimmer. der Rest der Wohnung ist offen. die Küche verbunden mit dem Esszimmer und das Esszimmer verbunden mit dem Wohnzimmer. im Wohnzimmer hält sich der Hund auf d.h. er hat zu beiden anderen ebenfalls Zugang den ich nicht durch eine Tür verhindern kann, da ich Wie gesagt eine offene Wohnung habe. er versteht sich eigentlich gut mit Katzen , er wurde sozusagen von unserem Kater, der leider bereits verstorben ist, großgezogen. durch diesen Kater hat er sich eine "Spielweise" angeeignet, die leider von den Katzen nicht so gerne gesehen wird. er legt sich quasi auf die Katzen drauf und nagelt sie am Boden fest, so wie Katzen es manchmal tun. die eine Katze sieht dies auch als Spiel, die andere also die Mutter sieht es eher als Gefahr an. mein Hund ist gerade mal so groß wie die Katzen aber er ist eben sehr grob.. ich sehe meinen Hund nicht grundsätzlich als gefährlich an. aber ich sehe ihn als gefährlich für solche kleinen zarten wesen.

Antwort
von Gigama, 35

Hallo
Wenn deine Katze zu dir vertrauen hat und ihr ein entspanntes Verhältnis habt,würde ich eher ein getragenes Teil zu ihr legen,kein Baldrian !!! Evtl. mal die Wurfkiste kontrollieren,ob da was nicht stimmt.
Ansonsten würde ich auch sagen:
Egal welcher Raum ,Hauptsache sie hat keinen Stress.( Heizung ist bei den Temperaturen ja auch nicht wirklich wichtig)
Der Hundekorb erscheint ihr ja geeignet für die Kitten. Vielleicht kannst du ihr etwas ähnliches anbieten?
Alles Gute für euch !

Antwort
von xttenere, 66

die Katzenmutter fühlt ihre Jungen durch den Handwerker bedroht, und möchte sie in Sicherheit bringen. ob der von ihr ausgesuchte Hundekorb der richtige Ort dafür ist, kann ich Dir nicht beantworten.

Wenn`s meine Katze wäre, würde ich die Wurfkiste in mein Schlafzimmer stellen, und dafür sorgen, dass die Katzenmama ihre Ruhe hat, vor allem und jedem. Aber schliesse die Türe nicht ganz zu....lass einen spalt offen. Katzen mögen es nicht, wenn man sie einsperrt...und wenn sie sich deswegen zu stark aufregt, kann es gut sein, dass sie die Welpen deswegen vernachlässigt.

Kommentar von MissHonig ,

ich muss die Türe zu machen. sonst schleppt sie sie ja zum Hund

Kommentar von xttenere ,

dann musst Du die Türe zu Hundekorb schliessen. Katzen suchen dort Schutz für ihre Welpen wo sie sich sicher fühlen.

Also für den Hund einen neuen Korb kaufen...dann kann die Katze einen von beiden benützen.

Katzen sind sehr eigenwillige Tiere...Du wirst dieses Verhalten nicht steuern können...nur akzeptieren. Und die Mutter solange im Badezimmer einzusperren, bis die Kleinen ca 6 -8- Wochen alt sind ist für die Katzenmutter unzumutbar, und eine grosse Tierquälerei

Kommentar von MissHonig ,

ich habe sie nie eingesperrt. wir haben extra ein Türgitter gekauft, wo die Katze drüber springen kann, aber der Hund nicht durchpasst. die Türe ist immer offen sie kann frei herumlaufen, geht sogar ab und zu mal für 1 Stunde nach ganz draußen, weil sie das wünscht. nur seit heute morgen ist sie zu damit sie die kitten nicht herumschleppt und ihnen etwas zustößt

Kommentar von xttenere ,

sie wird auch morgen und übermorgen versuchen, ihre Kleinen wegzubringen....also würde die Katze nicht nur heute eingesperrt bleiben.

Kommentar von Valerie19 ,

die katzen sind ja nicht eingesperrt so wie ich es verstanden habe! am besten probierst du sie wieder ans bad zu gewöhnen...

Kommentar von MissHonig ,

Ja sie ist nicht eingesperrt. ein bisschen hat sie sich beruhigt mal sehen wenn sie heute abend die jungen nicht mehr rumschleppt bleibt die Türe wieder ganz offen.

Kommentar von xttenere ,

wünsch Dir viel Glück

Antwort
von MiraAnui, 26

Welpenschutz? Glaubst du echt an das Ammenmärchen?

Welpenschutz gibt es wenn überhaupt nur im eigen Rudel und nur bei sozialen Tieren, was euer Hund scheinbar nicht ist, wenn er sein Korb verteidigt und andere Tiere nicht mag.

Verfrachte die Katze mit Welpen ins Schlafzimmer, vlt findtet sie dort ruhe und lass zukünftig keine fremden zu ihr

Antwort
von oki11, 72

Ich kann Dir nur empfehlen der Katzenmutter nun zu gestatten, dass die Kitten an den Ort gebracht werden, an dem sie das Gefühl hat, dass die sicher sind.

Es ist absolut wichtig für Mutter und Kitten Ruhe zu haben.

Die Mutter braucht das um in Ruhe die Versorgung der Katzen zu übernehmen und die Kitten brauchen das, da diese sich sonst die Unrihe der Mutter "aneignen".

Ich persönlich würde auf keinen Fall auf den Hundeinstinkt vertrauen wenn Du nicht die Möglichkeit hast, sofort einzuschreiten.

Antwort
von lindgren, 56

Es gibt keinen Welpenschutz, das ist ein Irrglaube.

Lass die Katzen im Bad. Schließ die Türe, falls es nötig ist. Die Katzenmutter wird sich wieder beruhigen. Stell leckeres Futter hin und sorge dafür, dass sie ihre Ruhe hat. Tränke ein kleines Tuch oder Kissen mit etwas Baldrian und lege es dazu.

Wenn sie weiterhin unruhig bleibt, dann müsst ihr euren Hund weg sperren und beobachten, wo sie ihre Kitten hinträgt. Dann könnt ihr immer noch dafür sorgen, dass sie an ihrem neuen Platz nicht gestört wird.

Alles Gute!


Kommentar von xttenere ,

Den Hund wegsperren wäre die einzig vernünftige Lösung.

Kommentar von Einafets2808 ,

Baldrian für Tiere?

Du weißt schon das Baldrian für Katzen nicht beruhigend wirkt sondern genau das Gegenteil macht.

"Obwohl Baldrian bzw. die aus dem Echten Baldrian gewonnenen Tinkturen auf den Menschen beruhigend und schlaffördernd wirken, lösen diese bei Hauskatzen völlig andere Reaktionen aus. Am ehesten lässt sich die Wirkung von Baldrian auf Katzen mit einem verlockenden und aufputschenden Aphrodisiakum vergleichen, welches einen geradezu unwiderstehlichen Duft für viele Katzen zu besitzen scheint. Der Grund dafür ist vermutlich recht einfach. Die im Baldrian enthaltenen Alkaloide sollen auf beide Geschlechter, und somit auf Katzen wie auf Kater, wie Sexuallockstoffe wirken.
Wer es unter den Lesern nicht so recht glauben mag, der kann ja zur Probe einmal bei trockener Witterung an einem lauschigen Plätzchen etwas Baldriantinktur verträufeln. Etwas Geduld und Wartezeit ist schon erforderlich, da auch Katzen erst einmal Witterung aufnehmen müssen. "

Quelle: http://www.heim-und-haustiere.de/katzen/anhang/notizen-zu-baldrian.php

Kommentar von lindgren ,

Baldrian ist insoweit hilfreich, weil die Katzen diesen Duft sehr gerne riechen.

Kommentar von MissHonig ,

was bringt es wenn ich den Hund wegsperre? wenn dann immernoch die andere Katze in der Wohnung ist lol. bist du ein Hundehasser?

Kommentar von lindgren ,

Was soll dieser Kommentar? Ich besitze 2 Hunde und 3 Katzen, weiß also, wovon ich rede. Und du sollst den Hund ja nicht die ganze Zeit weg sperren, sondern nur so lange, bis die Katze einen Platz für ihre Kitten gefunden hat. Diesen Bereich dann vor dem Hund sichern. Dann kannst du deinen Hund ja wieder frei in der Wohnung herum laufen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community