Frage von Franziska199013, 123

Katze Raubt mir den letzten Nerv, was tun?

Guten Tag alles zusammen,

Ich hoffe mir kann jemand helfen oder hat vielleicht ähnliches erfahren. Wir haben jetzt seit gut 4 Monaten eine Katze reine Hauskatze ist eine British shoorthair 7 Jahre alt. Am Anfang war alles gut sie war lieb hat sich gut eingelebt hier bei uns, sie hat alles was sie brauch bekommt hochwertiges Futter 2 Kratzbäume usw. Nur seit ca. 1 Monat brüllt sie täglich schaut ein dabei auch an, sie brüllt weil sie fressen möchte, obwohl sie genug bekommt sie wiegt 4 Kilo es ist schon zu viel aber was sollen wir machen, wenn wir ihr nichts geben brüllt sie weiter solange bis sie was bekommt, wenn wir ihr trotzdem nichts geben fängt sie an die Blumen anzufressen oder kackt auch mal ins Wohnzimmer und ich bin mit mein Nerven am Ende ich bin kurz davor sie abzugeben!!! Ich sperre sie jetzt schon ab und zu auf den Balkon das ich ein bisschen Ruhe habe, aber ich weiß das ist auch keine Lösung. Sie ist Kastriert. Hat jemand vielleicht eine Idee wieso und weshalb sie so ist? Auch wenn sie das Futter bekommt die frisst es so schnell auf sie rennt regelrecht zum Futter hin.

Ich weiß nicht mehr weiter.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 15

Bei allen Katzen, die ich in den ganzen Jahren hatte, war es nie so, daß ich das Futter eingeteilt habe. Sie hatten IMMER Futter stehen und konnten sich bedienen, wann sie wollten.

Seitdem ich nur noch meine beiden Altertümchen habe (mindestens 12 und 13 Jahre alt), füttere ich morgens und abends HOCHWERTIGES Naßfutter, Trockenfutter steht immer ein Schälchen voll und natürlich ausreichend Wasser. Sie bekommen zwischendurch noch Leckerlis und schauen da wirklich genau auf ihre Armbanduhren, miauen mich dann an, wenn Zeit dafür ist.

Ich glaube wirklich, daß Du zuwenig fütterst, dazu nur TroFu..... Wenn der Vorbesitzer das gemacht hat, muß es ja nicht richtig sein. Die Katze hatte Gesellschaft, auch wenn sie die vielleicht nicht mochte. Es ist doch kein Wunder, daß ihr jetzt langweilig ist. Meine beiden sind seit 2005 zusammen, und gerade meine Rosi ist eine ausgesprochene Zicke. Trotzdem kommen sie gut miteinander aus. Es ist alles eine Frage der Geduld, und wenn ich ganz ehrlich bin, die richtige Katzenzuneigung entnehme ich Deinen Worten nicht.

Antwort
von jww28, 39

Hi 

Der Dame ist super langweilig. Deswegen beschäftigt sie sich damit Futter zu erbetteln. Das machen viele Einzelkatzen in reiner Wohnungshaltung. 

Das Problem ist das die Katze ja auch Bedürfnisse hat, sie würde viel Zeit mit den suchen nach Beute, jagen und Revier kontrollieren verbringen. Das kann sie in der Wohnung nicht. Katzen sind zudem von Haus aus soziale Tiere, sie würden mit Artgenossen sich beschäftigen, das kann sie alleine in der Wohnung nicht. 

Um das zu lösen müsstet ihr das alles erstmal ersetzen, sie müsste sich ihr Futter erarbeiten, das Revier (die Wohnung) kann hin und wieder verändert werden, zB andere Gerüche wie baldriankissen oder andere Kräutersäckchen auslegen, Leckerchen verstecken, Spielzeuge nicht rumliegen lassen sondern täglich wechseln. Täglich auch aktiv sich mit ihr beschäftigen, spielen, schmusen, Bürsten (soll mehr die Pflege untereinander ersetzen) und auch Katzen können Sachen lernen, mit klickern zB kann man ihr auch Tricks beibringen. 


Antwort
von melinaschneid, 33

Wie viel Futter bekommt sie den? Oft verschätzt man sich mit der Menge. Problem bei Trockenfutter ist das viele Katzen kein Sättigungsgefühl bekommen. Trofu hat viele Kalorien bei kleiner Masse. Der Körper bekommt zwar genug Energie aber der Bauch ist leer.

Das sie sich beim vorbesitzer nicht mit den andern Katzen verstanden hat muss nichts heißen. Auch Katzen können sich unsympathisch sein. Ich würde nach einer Katze im gleichen alter und mit ähnlichem Charakter suchen und sie langsam und vorsichtig vergesellschaften. Die meisten Katzen denen man nachsagt sie wären Einzelgänger sind es überhaupt nicht. Meistens lag es nur daran das sie in der Vergangenheit den falschen Partner hatten.

Antwort
von Optiman, 18

Hallo,
ja so sind einige Katzen nun mal! 
leider ist ja häufig bei der Vermehrung nicht auf aggressive und im Haus normale erträgliche Verhaltensweisen geachtete worden, macht hier ja oft jeder wie er will.

Bitte vor einer Auswahl nicht auf den Preis oder eine bestimmte Fellfarbe achten, sondern auch mal aufs Verhalten.

na denn, Optiman

Antwort
von kuechentiger, 30

Ihr ist langweilig, und zwar extrem.

Das ist der Grund, wieso man Wohnungskatzen nicht einzeln halten soll. Man sperrt eine Wohnungskatze auch nicht aus, weder aus der Küche noch aus dem Schlafzimmer etc. die leben schon eingeschränkt genug.

Und Trockenfutter ist auch nicht gut. Es ist extrem ungesund. Man kann die Tiere auch umgewöhnen, dauert etwas, geht aber. Mal ein Stück richtiges Fleisch zermalmen, oder einen Hühnerhals, ist auch eine Beschäftigung, die sie zufriedener macht.

Hier ein guter Artikel, der mehr Licht ins Dunkel bringt
http://www.caet.ch/_downloads/einzelkatze.pdf

Antwort
von Girschdien, 73

Was sagt denn der Tierarzt, woran es liegen könnte?

Kommentar von Franziska199013 ,

Er sagt sie möchte viel erzählen, aber das kann es nicht sein sobald sie das Futter bekommt ist sie für eine Stunde ruhig und dann geht es erneut von vorne los.

Kommentar von Girschdien ,

4kg ist für eine BKH nicht zu viel! Wie viel/oft füttert Ihr denn?

http://www.tierklinik.de/tier-abc/katze/die-britisch-kurzhaarkatze-bkh


Das Gewicht eines ausgewachsenen Katers liegt zwischen 7 - 8 kg, das der Katze zwischen 4 - 6 kg.

Kommentar von Franziska199013 ,

Sie bekommt 3 mal am Tag Trockenfutter und auch so gut wie immer zur gleich Zeit aber das reicht ihr nicht. 

Kommentar von Girschdien ,

Warum fütterst Du ausschließlich Trockenfutter? Versuche es mal mit einem hochwertigen Nassfutter (hoher Fleischanteil).

  • Trockenfutter enthält unter 10 % Wasser und entzieht dem Katzenorganismus mehr Wasser, als die Katze in der Regel wieder zu sich nimmt, bzw. nehmen kann. Denn um ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken, müsste die Katze die 3fache Menge an aufgenommenem Trockenfutter an Wasser trinken.
  • Trockenfutter saugt im Magen die Feuchtigkeit aus der Magensäure auf und macht die Magensäure dadurch wesentlich konzentrierter. Der hohe ph-Wert der Magensäure führt zu einem hohen ph-Wert im Speichel und dies ist ein ganz wesentlicher Faktor für die Entstehung von Zahnstein (und der Autoimmunerkrankung Forl). 

https://www.tier.tv/katze/gesundheit/artgerechte-ernaehrung-fuer-katzen

Kommentar von Girschdien ,

Bei genauerem Nachdenken ist "hoher ph-Wert" Quatsch, je konzentrierter eine Säure, um so niedriger der ph-Wert. Aber der Rest passt schon.

Antwort
von Surumee, 58

Was für ein hochwertiges Futter bekommt sie denn? In der Regel fressen Katzen bei hochwertigem Futter nur so viel wie sie brauchen.

Kommentar von Franziska199013 ,

Ich arbeite beim zoofachhandel und habe mich für das Futter von Royal Canine entschieden extra für diese Rasse die Vorbesitzer hatten Fit & Fun gefüttert.... 

Kommentar von Surumee ,

Fütterst du denn nur Trockenfutter, wenn ja solltest du unbedingt auf Nassfuter umstellen und wie dir andere Antworten bereits gesagt haben ist 4 Kg auch nicht zu viel!

Kommentar von Franziska199013 ,

Nass Futter rührt sie leider nicht an. Trinken tut sie super viel und das ist ja auch wichtig.

Kommentar von Surumee ,

Ich würde nicht so schnell aufgeben was Nasfutter angeht, da es für die Katze einfach viel besser ist als dauerhaft Trockenfutter und verschiedene Sorten ausprobieren.

Wir bieten unseren Katzen dauerhaft Futter an , so dass sie nicht schlingen müssen. Dabei fliegt leider auch oft ein Teil des Futters in den Müll, aber solang man nicht zu viel auf einmal hinstellt hält sich das im Rahmen.

Kommentar von Katzenconny ,

Du arbeitest in einen Zoofachgeschäft und fütterst deiner Katze RC , hoffentlich führst du keine Beratung bei anderen Katzen durch !! Deiner Katze ist langweilig du solltest sie viel mehr beschäftigen 

Kommentar von Surumee ,

Oh ja ganz vergessen auf die Futtersorte einzugehen, nachdem ich das mit Trockenfutter gelesen habe. Du solltest natürlich nicht nur auf Nassfutter umsteigen, sondern auch auf Nassfutter mit min. 60% Fleischanteil und OHNE Getreide, da die Katze das nicht verdauen kann. Leider findest du Getreide bei RC sowohl im Trocken wie im Nassfutter. Das solltest du aber eigentlich selbst wissen, wie Katzenconny schon angemerkt hat!

Antwort
von loema, 64

Nein. Sie hat nicht alles was sie braucht.
Sie ist übergewichtig und lebt alleine.
Du schreibst auch nix davon, dass du viel mit ihr spielst oder etwas nettes mit ihr machst.
Und du schreibst, dass sie Futter einfordert und es so auch bekommt.
Also du hast das Problem verstärkt.

Kommentar von Franziska199013 ,

Sie wurde von der Vorbesitzerin abgegeben weil sie mit anderen Katzen nicht klar kommt, also kann ich hier keine andere her holen. spielen will sie nicht sie hat kein Interesse sie will nur das Futter mehr will sie nicht. 

Kommentar von piumina ,

wie kommst du auf die Idee, sie wäre übergewichtig?? das ist eine BKH, wie bereits jemand schrieb, ist bei denen für die Katze 4-6 kg vollkommen ok.

Ansonsten stimme ich dir zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten