Frage von JMLulu, 111

Katze pinkelt Teppiche/ Kissen usw an?

Meine Katze ( 8 Jahre) pinkelt mir relativ regelmäßig auf den Teppich, früher auch auf die Kissen und alles an was auf dem Boden liegt (Taschen, eine runtergefällene Jacke)

Sie weiß ganz genau, dass es falsch ist, noch im selben Moment. Es handelt sich um absolutes Protestpinkeln, nun weiß ich aber nicht was ich dagegen tun kann. Sie ist nicht alleine, wird viel geschmust (wenn sie will) und kann auf den Balkon. An sich wirkt sie auch super zufrieden.

Alles was neu ist, sei es ein Teppich, bereitet ihr Stress. Auslöser letztens war entweder das klingeln oder saugen, aber sie hat es erst viel später gemacht, da war es schon längst wieder ruhig in der Wohnung

Gibt es irgendwelche Tipps? Erfahrungen mit Protestpinkeln bei den kleinsten Sachen einer glücklich wirkenden Katze?

Ich kann sie auch nicht guten Gewissens weg geben, da sie nur mich und mitlerweile auch meinen Freund mag (aus dem Elternhaus mitgenommen) Ertragen tu ich es aber auch nicht mehr, da es nunmal widerlich stinkt und alles ruiniert

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 97

Hallo JMLulu,

also als aller erstes mal, es gibt KEIN Protestpinkeln !!

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen. Und die Katzen werden auch nicht aus Protest unsauber !!

Es kann viele Gründe haben, warum eine Katze unsauber wird. Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kotabsetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet. Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?

Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot. Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang. Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier noch mal eine PDF zum Thema mit Tipps was man tun kann:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten