Katze mit veralteter Narkosemethode "operiert"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich persönlich habe die Methode noch nicht kennengelernt. Auch bei kleineren OPs, wie Kastrationen, wird bei uns immer die "Michael Jackson Milch" über die Venen eingespritzt - oder auch Propofol. Bei uns in der Praxis  wird es Michael Jackson Milch gennant, weil er angeblich daran gestorben ist und Propofol weiß ist und wie Milch aussieht 😉

Wenn deine Katze schon so lange schläft und sich nicht wecken lässt, würde ich mal bei dem Tierarzt anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixxnico
17.11.2016, 21:59

Ja danke ich weiß was Propofol ist ;) ich glaub er hat heute Ketamin genommen - kenn ich halt vom Rettungsdienst - Sie ist vor 1/2 h wieder aufgestanden aber sitz nur da und bewegt sich nicht und gehen kann sie nicht, sie torkelt nur und fällt dann um :/

0

Ich kenne das durchaus so..

Es gibt sogennate "kurze Vollnarkosen" die nur gespritzt werden.

Aber 2 Stunden? Kannst du sie "aufwecken" also ist sie nur noch müde oder immernoch komplett weg?

Im Zweifel einfach mal beim TA anrufen was der dazu meint und ggf. vorbeifahren.

Mich wundert es ja schon, dass der TA ein noch schlafendes Tier hat heimgeschickt hat....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixxnico
17.11.2016, 18:36

Ja so etwa 2 h ... naja sie schnarcht... Macht sie manchmal wenn sie tief schläft ... aber sie reagiert echt wenig auf Berührung. Ich will sie jetzt nicht richtig hochheben... Jaa das hat mich auch echt gewundert aber ich dachte er wirds schon wissen

0
Kommentar von BigDreams007
17.11.2016, 18:38

Ich würde JETZT beim TA anrufen und fragen was er davon hält....wenn du ihm zu wenig vertrauen kannst würde ich bei der Tierklinik anrufen und denen die Situation schildern....

1
Kommentar von BigDreams007
17.11.2016, 18:42

Ohje....ja ich denke du solltest jetzt wirklich anrufen. Alles Gute für euch zwei!

1

Hallo

was kam denn nun raus?

Bitte nicht immer im Internet verrückt machen. Aktuell gibt es eine regelrechte Hexenjagd zum Thema Tierarzt und jeder weiß es ja besser, als die bösen Ärzte ;)

Es ist durchaus gebräuchlich, bei kleineren OP Narkosemittel so zu verabreichen und auch absolut nicht schlimm oder sonstiges ;)

Etwas seltsam ist, dass ihr das Tier so "schlafend" mit nach Hause bekommen habt. Normal wird das nicht direkt gemacht, bzw. nur wenn der Besitzer darauf besteht.

Bei Zweifel mit dem TA reden, nicht googln oder gar so eine Community fragen, wo sich 10000 mit wenig Ahnung aber viel Meinung tummeln ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?