Frage von Adnila, 19

Katze mit Katerbaby zusammenführen?

Hallo :) Ich war heute mit meiner Mutter im Tierheim, einfach mal so zum Gucken :D und im Katzenhaus haben wir einen kleinen schwarzen Kater gesehen (ca. 5 Monate, Fundtier) und mit dem geachmust. Der war so zuckersüß, am liebsten wollten wir den direkt mitnehmen. Am liebsten würden wir den holen aber wir haben schon eine Katze ( 5 Jahre) und die hasst eigentlich alles andere was vier beine hat! Sie hatte zwar selber mal Babys aber ist leider auch schon 4 Jahre her. Wir haben halt nur Angst, dass unsere Katze das Vertrauen zu uns verliert und den Kater angreift... Meint ihr die kann man trotzdem irgendwie zusammenführen oder hatte schonmal jemand von euch so ein ,, Problem " ? Danke schonmal für die Antworten! :) Lg. Adnila

Antwort
von SeBrTi, 16

Generell rate ich allen ab, eine kitten zu einen Erwachsenen Katzen zugeben. Kitten haben ein anderes spielverhalten als ausgewachsene Katzen. Kitten wollen spielen Katzen eher nicht, und wenn Katzen mal spielen, dann kann so ein junges kitten gar nicht mithalten. Es wäre für beide sehr ungut. 

Ist deine Katze freigänger oder Stubentiger? Bei Stubentiger hättest du gleich 2 Katzen nehmen sollen, gleiches Geschlecht und alter. Aber wenn deine Katze so lange alleine war, kann es auch ungut für deine Katze sein. 

Aufjedenfall rate ich dir ab so ein junges kitten zu nehmen, wenn es ein zweites sein soll wäre eine gleichaltrige sinnvoll. Und dann musst du auch sehr behutsam zusammenführen.

Lg

Antwort
von tanztrainer1, 9

Die älteste Katze, die ich derzeit habe, ist mir mal in Griechenland zugelaufen. Laut Tierarzt war sie da etwa 4 - 5 Wochen alt. Wir haben sie dann noch mit dem Fläschchen ernährt. Die ist mit anderen Katzen gerne mal recht krätzig. aber wenn uns ein Katerchen zuläuft, wird der sofort bemuttert.

Also wenn Ihr noch eine junge Katze dazuholen wollt, dann am besten ein Katerchen, da könnte es noch am besten klappen. Kommt natürlich darauf an, wie alt Eure Katze ist. Zu einer ganz alten "Lady" würde ich jetzt keine ganz jungen Kätzchen mehr dazunehmen.

Antwort
von Dummie42, 19

Das kann gut gehen, muss aber nicht. Die Garantie, dass es klappt, kann dir jedenfalls niemand geben, denn Katzen sind genauso eigene Charaktere, wie Menschen.

Wir haben vor ungefähr drei Jahren einen kleinen Kater dazu genommen und unsere Katze kann ihn heute noch nicht leiden. Die war damals aber schon deutlich älter als eure jetzt. Sie haben irgendwann Burgfrieden geschlossen, soll heißen, man lässt sich in Ruhe, geht sich aber auch aus dem Weg, so gut es geht. Und ich glaube auch, es gut nur so einigermaßen gut, weil beide Freigänger sind und sich deshalb nicht ständig auf der Pelle sitzen müssen. Aber die ersten drei - vier Monate waren gar nicht witzig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten