Frage von GoodGirl123456, 24

Katze mit CNI richtig spritzen?

Mein Kater hat CNI und jetzt muss ich ihm Medikamente in Form von spritzen verabreichen. Ich habe es von einer Tierärztin gezeigt bekommen, das letzte mal hat alles super geklappt , nur heute musste ich dreimal ansetzen, weil er immer weglaufen wollte ( er hat dabei sehr gezappelt, obwohl er festgehalten wurde). Es hat dann geklappt als er nebenher was gegessen hat, nur gegen Ende des Spritzens hat er schon wieder komisch geschaut und wollte wieder weglaufen. Jetzt ist meine Frage, wie schnell ich ihm die Spritze geben kann, ich würde es ihm gerne so angenehm wie möglich machen und das Zeug schnell aus der Spritze drücken, aber ich hab mal gehört, dass man es nicht zu schnell machen darf, stimmt das?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, Community-Experte für Katze, 18

Es kommt ganz auf das Medikament an und dann natürlich auf die Dicke der Injektionsnadel und wie gut und sicher Du beim Spritzen bist.

Ist die Spritzflüssigkeit wasserdünn, kann man, egal wie dick die Kanüle ist, relativ schnell spritzen, bei öliger oder milchiger Suspension kann es vorkommen, daß das Mittel brennt und sich die Tiere wehren. Schon das allein kann, wenn man nicht sicher genug ist, ein schnelles Spritzen verhindern.

Ich gehe aber einfach mal davon aus, daß Deine TÄ Dir sicher nichts Kompliziertes mitgegeben hat. Auf die Wirkungsweise hat das gar keinen Einfluß, denn es handelt sich ja nicht um Narkose-oder Schmerzmittel.

Ich drücke dem Katerchen beide Daumen. Meinen Brösel mußte ich vor 2 1/2 Jahren leider einschläfern lassen.

Kommentar von Negreira ,

Mir ist noch eingefallen, daß Du bitte darauf achtest, in keinem Fall in den Muskel zu spritzen sondern nur UNTER die Haut. Ich weiß, daß viele Katzen den Weg zum Tierarzt hassen (und der Besitzer auch), aber manchmal bleibt nur dieser Weg. LG

Kommentar von GoodGirl123456 ,

Vielen vielen Dank :D es hat die Konsistenz wie Wasser, also versuche ich ihm einfach so schnell wie möglich das Medikament rein zu spritzen, damit es schnell vorbei ist. 

Das mit deiner Katze tut mir sehr sehr leid, ich kann es gut nachvollziehen wie es dir da gegangen sein muss, da es um meinen Kater im Moment auch nicht so glänzend steht. Hoffe einfach das Beste und warte auf den nächsten TA Besuch ab :)

Kommentar von Negreira ,

Meinen Brösel habe ich ein Jahr "durchgepäppelt". Immer, wenn ich im Krankenhaus war, ging es ihm auch schlechter. Schließlich muß er etwa 18/19 gewesen sein, das ist ja auch schon ein biblisches Alter.

Ich habe noch zwei ältere Herrschaften, von denen mein Kater des Öfteren Cortison wegen einer Autoimmunsache braucht. Damit muß man leben, aber ich mag den Gedanken, daß es die beiden nicht mehr gibt, auch überhaupt nicht zu Ende denken.

Nochmals nur das Beste für den Mausebären, vielleicht sagst Du mal irgendwann, wie es ihm geht.

Antwort
von banane131, 17

Ich spritze immer, wenn meine Katzen schlafen. Das ist zwar link, funktioniert aber einwandfrei. Beherzt die Hautfalte hoch und bevor Miez es merkt, ist es schon vorbei.

Vielleicht hilft das bei Euch auch.

Kommentar von GoodGirl123456 ,

Gute Idee, danke :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community