Frage von franziwofi, 49

Katze mit 3 Monaten schon raus?

Hallo ihr Lieben, Ich habe eine 3 Monate alte katze und diese ist Ca 6 stunden am tag alleine daheim und dreht jetzt immer durch. Sie rennt durch die Wohnung springt irgendwo hock macht alles das was wir ihr eigentlich schon abgewöhnen können und das normale spielen wenn wir heim kommen reicht nicht mehr. Die kleine soll ein freigänger werden aber das sollte erst nach dem Winter passieren. Kann ich sie jetzt mit 3 Monaten und nicht kastriert raus lassen ? Danke im vor raus

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 22

Zu jung. Die geht euch verloren oder wird mitgenommen. Zu riskant.

Erst nach der kastra, so in 3 Monaten.

Bis dahin sollte sie artgerecht gehalten werden. eigentlich bedeutet das ne zweite Katze. So junge Katzen sollten niemals alleine leben. Das hat mehrere Gründe, unter anderem den, dass ein zweiter temperamentvoller Knubbel ne tolle Beschäftigung ist

Speziell in diesem Falle ist ein Gefährte eigentlich unabdingbar. Sie ist anscheinend schon ne Weile bei euch, also zu früh von Mama weg. So jung verwaiste Katzen, die isoliert werden, führen ein sehr einsames Leben. Sie lernen nie, mit ihresgleichen zu reden. Das ist ein schlimmes Schicksal, das du ihr unbedingt ersparen solltest.

Geht das nicht, so braucht die 5 bis 7 Stunden spielen am Tag. Und bitte maximal 2 Stunden am Tag allein, 6 ist zu viel. Was du siehst, ist Unterforderung. Sie braucht viel mehr Beschäftigung. Und da ihr sie in isolation gezwungen habt, müsst ihr sie beschäftigen.

Antwort
von LiselotteHerz, 30

Eine drei Monate alte Katze ist sehr aktiv, das ist ganz normal. Verspielt und manchmal haben sie auch ihre verrückten 3 Minuten, ich nenne das so.

Vom Sofa auf den Kratzbaum, schnell runter, quer über den Tisch, wieder den Kratzbaum hoch - ist völlig normal.

Ich würde ein so junges Tier nicht rauslassen. Wobei ich sagen muss, dass ich da ohnehin sehr ängstlich bin, liegt wahrscheinlich daran, dass in unserem Viertel unentwegt Zettel aushängen "Katze verschwunden" "Wer hat meinen Kater gesehen?" Und ich habe schon sehr viel überfahrende Katzen auf der Straße liegen sehen, leider. Da ist der Tag für mich immer gelaufen.

Einer Katze kann man bestimmte Dinge nicht abgewöhnen, ist doch kein Hund, den man erziehen kann. Man kann durch genug Kratzbretter verhindern, dass sie die Möbel malträtiert, aber das war es auch schon.

Ein Haus wird erst zum Heim, wenn eine Katze darin wohnt.

lg Lilo

Ich habe mal eine Katze auf der Straße gefunden, ist leider schon lange tot, die uns abends derart verkratzt hat und die Zimmerpflanzen ausgebuddelt hat, das wir beschlossen haben "Sie ist einfach zu viel allein, braucht Gesellschaft" und haben eine zweite Katze dazu geholt.

Traumhaft! Ab sofort war Ruhe, die zwei waren ein Herz und eine Seele, haben immer nur zusammen geschlafen und immer aus einem Napf gefressen. Vielleicht wäre das eine Option für Euch?

Antwort
von Tarsia, 23

Die kleine ist zu jung um draußen rumzustromern. Sie kann die Gefahr die von Autos etc. ausgehen nicht einschätzen und bringt sich durch ihre Neugierde gerne mal in Gefahr - außerdem ist sie leichte Beute für Marder, Greifvögel etc. Was sie braucht ist Gesellschaft, und zwar von einem Gleichaltrigen katzenpartner.

Antwort
von BrightSunrise, 22

Du solltest ihr einen gleichaltrigen Artgenossen besorgen, Einzelhaltung von Kitten grenzt an Tierquälerei.

Kater kann man frühstens mit vier Monaten kastrieren, Katzen mit sechs.

In den Freigang sollten Katzen erst, wenn sie mindestens neun Monate alt sind.

Die Tatsache, dass du nicht einmal weißt, wann du deine Katze kastrieren lassen musst, du sie alleine hälst und du glaubst, dass sie in dem Alter bereits raus kann, spricht nicht dafür, dass du dich über die Haltung informiert hast.

Grüße

Kommentar von franziwofi ,

Ihren Kommentar können sie sich sparen ich wollte sinnvolle antworten.

Kehren sie vor ihrer eigenen Tür 

Kommentar von BrightSunrise ,

Meine Antwort war sogar sehr sinnvoll.

Antwort
von jww28, 15

Hallo,

So ein junges Baby kann man noch nicht alleine rauslassen. Andere Menschen würden die jetzt erst zb kaufen, weil Katzen ja eigentlich auch erst gesetzlich ab 8 Wochen und am besten ab 12-16 Wochen abgegeben werden sollen. 

Ist jetzt sehr schade das nun so irre lange alleine sein muss, da würde jedes soziale Tier Ärger machen. :( 

Aber rauslassen geht nicht,

Erstens ist die Gefahr gross das Tierschützer das vermeintlich hilflose Baby retten und ins Tierheim bringen. Dann hat man als Baby noch nicht die so die Fähigkeiten um draussen zu überleben, sie wäre ein leichtes Opfer und ohne Sozialisierung auch ein leichtes Opfer für ausgewachsene Katzen. Und es ist zu kalt für Kitten die aus einer Wohnung kommen, das Fell und Körper könnte sich darauf nicht einstellen, wenn sie nicht zurückfinden kann erfriert sie evtl :( 

Da sie noch so irre jung ist, verbessert eure Haltung und holt ihr ein Spielkumpel im Alter von 12-16 Wochen (bitte drauf achten das mit Katzen gross wurde). 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten