Frage von nadja1985b, 117

Katze macht mir unheimlich viele Sorgen, vileicht kann mir ja jemand helfen?

Hallo, so folgendes, am Freitag, den 22.01.2016 hat mein Kater (Perser 2,5 Jahre) vormittags drei bis vier mal gebrochen, so bräunlich, und hatte zweimal Durchfall, zweimal hatte er Durchfall, und hat sofort danach erbrochen. Danach war er sehr schlapp, hat einen sehr traurigen Blick drauf gehabt, und dann bin ich nachmittags zum Arzt mit ihm gegangen, es hieß, Schnupfen hat was gespritzt bekommen und hab Antibiotika mitbekommen, keine Besserung, Montag nochmal zum Arzt, röntgen Aufnahme keine Auffälligkeiten außer bissl Luft im Bauch, hat Cortison und Kontrast Mittel bekommen ( Kontrast Mittel ins Maul) Cortison gespritzt , wieder keine Besserung, alles unverändert... Also Durchfall und erbrechen waren nach diesen dreimal auch komplett weg, et Hz auch gefressen getrunken, ging normal auf klo, das was ist, und das seit Freitag diese Müdigkeit , kein spielen, aber er putzt sich so wie immer... Und er schläft fast 24 St. Soweit so gut, gestern war ich nun wieder beim Arzt da hat er mit Kontrast Mittel geröngt und einen kleinen weißen Punkt entdeckt von dem er sagt entweder ist es Kontrast Mittel oder ein fremdkörper.. Nichts weiter gemacht, sollte bis Donnerstag warten, und nochmal anrufen, eben hat die Ärztin angerufen und gesagt evlt wäre es doch besser ihn "aufzumachen" da sein Verhalten ihr sorgen bereitet... Nun bin ich komplett ratlos.. Und suche hier nach evlt Hilfe, kann es sein, das er durch das Antibiotika ( Bayreuth) so unheimlich viel schläft und kaputt und kraftlos ist ? Hatte das schonmal jemand, wäre um hilfreiche Tipps echt dankbar

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von M3tzl3r, 95

OMG, wer kauft sich schon Katzen, ich würde alle sterben lassen!!

Kauf dir lieber einen Hund

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Du bist ekelhaft!

Kommentar von nadja1985b ,

Schenk ihm kein Buchstaben sowas ist es nicht wert, und sollte selbst grausam sterben!

Kommentar von M3tzl3r ,

Das war jetzt eine drohung!!

Kommentar von KKatalka ,

@ M3tzI3r

nadjas Aussage war keine Drohung es war/ist ihre Meinung. Schließlich sagte sie nicht "ich werde dich ..." sondern, "du solltest..." was ihre Meinung ausdrückt. (so nehme ich es zumindest auf) 

Was du Allerdings von dir gibst, finde ich viel Schlimmer als eine Drohung. Das ist ein Geständnis zum Tierquäler.. Pfui ... !  

Kommentar von nadja1985b ,

Psychisch krank... Mehr sag ich dazu nicht mehr!

Kommentar von M3tzl3r ,

Nein nein ein Psycho bin ich nicht!! Aber Katzen sind das grausamste was man besitzen kann!!

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 69

Bevor ich nicht eine 2. Meinung eingeholt hätte, würde ich meine Katze nicht in einem solchen Fall operieren lassen. Sprich doch mal mit dem Tierschutzverein vor Ort, ob die nicht noch einen anderen TA haben, die Kosten für Dich übernehmen würden, und Du zahlst sie beim Tierheim statt beim TA ab. Wenn es ein großer Verein ist, könnte das schon etwas bringen.

Ich meiner Tierheimzeit hatte ich, je nach Erkrankung, immer mehrere Tierärzte zur Auswahl, den einen konntest Du gebrauchen, wenn es sich um Katzenschnupfen handelte, der andere war eine Koryphäe auf dem OP-Gebiet, der dritte hatte immer Zeit zum Kastrieren. Ich habe auch Tierärzte empfohlen, aber wie bei uns Menschen auch, nicht jeder findet auf Anhieb alles. Außerdem ist es gerade bei Tieren, die nichts sagen können, ja wichtig, daß man dem Arzt vertraut, das tust Du offensichtlich nicht. Und von hätte und könnte ist Dein Kater noch nicht gesund, dazu dauert es jetzt zu lange.

Frag doch mal evtl. einen Katzenschutzverein in Deiner Nähe, ob die einen anderen guten TA wissen. Nach meinem Umzug habe ich auch alle Leute gefragt, zu welchen TA ich gehen könnte, ich habe einen um die Ecke. Der Tierschutzverein hat dann, weil ich wegen eines Beinbruchs nicht so laufen konnte, meine beiden zu einem 20 km entfernten Arzt mitgenommen, als es nötig war. Mein Sohn wohnt ein paar Kilometer von mir weg und hat wiederum einen anderen. Da muß man manchmal lange suchen.

In jedem Fall wünsche ich Deinem Kater gute Besserung, vielleicht läßt Du uns mal wissen, was weiter los ist.

Kommentar von nadja1985b ,

Der Tierschutzverein würde das zahlen... Haben die von sich aus gesagt... IBei uns gibt's so ne tiertafel, und die würden das erstmal übernehmen, und ich zahle es denen dann in raten wieder zurück. Ich setzte jetzt heute mal das Antibiotika ab, und schaue wie es ihm morgen geht, und telefoniere nochmal mit meinem Arzt, und Dan n entscheide ich.

Kommentar von Negreira ,

Na, das scheint ja schon mal ein ganz vernünftiger Verein zu sein. Die werden mit dem TA Sonderkonditionen vereinbart haben, auch wenn das nicht erlaubt ist. Aber das kann ja egal sein.

Wenn da irgendetwas zu sehen ist (Du hast leider nicht gesagt, wo genau dieser "Fremdkörper" sein soll), dann kann das Antibiotikum ja gar nicht wirken. Kontrastmittel müßte ausgeschieden sein, kein Fremdkörper geht weg von Antibiose. Sollte es Deinem Kater schlechter gehen, solltest Du wirklich mit dem Arztbesuch nicht zögern.

Nochmals gute Besserung und sag Bescheid!

Kommentar von nadja1985b ,

Danke, ich glaube das war im Bauch. Klar, sobald es ein fitzel schlechter wird, steht ich auf der matte.

Antwort
von KKatalka, 86

Ich würde einen Rat von einem Anderen TA aufsuchen bevor es zur OP kommt. Ich möchte deinem TA jetzt nichts unterstellen aber seine Unklare Diagnose kommt mir schon etwas merkwürdig vor!

Kommentar von nadja1985b ,

Ja mir auch, aber dieser Tierarzt wurde mir jetzt so oft empfohlen, auch von tierschützern, weil ich grad umgezogen bin, und einen neuen brauchte... Dann macht der anderen wieder die selben Untersuchungen usw... Es muss dem Kater bald mal besser gehen, ich möchte da nicht länger warten...

Kommentar von KKatalka ,

Du könntest den neuen Tierarzt sagen was gemacht worden ist und der soll die Röntgen aufnahmen einfordern .. dann muss er nicht mehr röntgen und es läuft normal weiter.. 

Kommentar von nadja1985b ,

Die röntgen Bilder, hab ich... Aber es macht nicht jeder Tierarzt Ratenzahlung, das ist bei mir im Moment ganz wichtig... Und meine Ärztin macht das halt...

Antwort
von Nachteulchen23, 81

Hallo, wo wurde denn der Punkt entdeckt? Also bei welchem Organ?

Es ist aufjeden Fall schon mal ein sehr gutes Zeichen, dass das Brechen und der Durchfall aufgehört hat. 

Mein Kater muss leider durch seine Krankheit oft über längeren Zeitraum mit Antibiotika und vor allem Kortison behandelt werden. Ich habe ebenfalls einen Perserkater, die sind ja meist eh etwas schläfrig ;-) Nach den Medikamenten hat er aber kaum Wachphasen. Das macht die Tiere schon sehr müde, gerade die ersten Tage nach der Verabreichung.

Eine Op ist natürlich schon immer ein Risiko. Möchte ebenfalls dem behandelten Arzt nichts vorwerfen, aber nach meiner leider viel zu oft schlechten Erfahrung, nehmen viele gerne mit was sie kriegen können! 

Wenn es dem Katerchen bis auf die Müdigkeit wieder gut geht, würde ich persönlich mit einer OP warten. Er kann auch einfach einen Magen Darm Infekt gehabt haben, der wirklich nicht mit einer OP "geheilt" wird. Ich kenne die riesengroßen Sorgen um die eigenen Tiere und man will bloß nichts falsch machen. Ich würde da wirklich den Rat eines 2. Arztes einholen, ohne weitere Untersuchungen. Fall schildern, Röntgenbild mitnehmen und anhören was er/sie meint. 

Ich bin wirklich vorsichtig geworden, nach meinen letzten Erfahrungen in einer Tierklinik.

Ich wünsche Deinem Samtpfötchen von Herzen gute Besserung und hoffe, dass es sich nur um eine Kleinigkeit handelt, die das ausgelöst hat.

LG

Kommentar von nadja1985b ,

Ja, der ist sonst eigentlich normal, er hat halt seine fünf Minuten nicht mehr, die er nachts immer hat, ist so seltsam ruhig dadurch... Sein Kumpel, ist auch ruhig, eigentlich ist der Kranke immer der Anstifter dafür, ich soll oh das Antibiotika heute noch geben, am liebsten würde ich es heute schon gar nicht mehr geben, um zu sehen, ob es evlt wirklich daran gelegen hat, weil so kann ich ihn zur not am Freitag noch in die tierklinik bringen, mein Arzt macht diese OP nicht, würde dann eine Überweisung bekommen, kann fit gerne das Bild der röntgen Aufnahme schicken, wenn ich wüsste wie?

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Bitte das Antibiotika nicht vorzeitig absetzen, da es ja scheinbar gut wirkt und die eigentlichen Krankheitssymptome erstmal weg sind. Lieber noch die 1-2 Tage geben wie verordnet. Meiner musste wie gesagt über teilweise 2 Wochen und länger Antibiotika bekommen, Kotison mittlerweile seit Mai 15 durchgehend. Wie heißt denn das Antibiotika genau? Frisst er denn halbwegs normal? Lässt er sich durch dich mal bisschen zum kurzzeitigen Spielen animieren, oder ist er wirklich komplett platt? Meiner war wie gesagt nach dem Antibiotika immer extrem müde. Setzt man ein bestimmtes ab, kann es passieren, dass er dagegen quasi immun wird und es bei einem Rückfall nicht mehr anschlägt.

Ein Röntgenbild wird mir leider nicht helfen, ich bin ja keine Ärztin. Kann nur Parallelen zu meinem kranken Tier aufzeigen.

Kommentar von nadja1985b ,

Fressen und trinkverhalten würde ich als normal bezeichnen, evlt noch etwas wenig, aber Schon normal, zum spielen animieren hm... Ja manchnal, aber auch nur ganz lustlos, und schwach, und lange nicht so wie es immer war...

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Das ist doch schon recht gut. Ich kann wirklich nur nochmal betonen, dass Antibiotika Tiere müde macht. Ich mag mir natürlich später keine Vorwürfe machen, falls ich dir jetzt als Laie das Falsche rate, aber nach einer wichtigen OP hört es sich nicht an. Das Antibiotika klingt nach der letzten Gabe langsam wieder ab und dann könnte er wieder munterer werden. Nehmen wir mal an, er hatte wirklich "nur" Magen-Darm Beschwerden, dann schlaucht das ja auch etwas. Kennt man ja von sich selbst. Bist du dir unsicher, rede bitte mit einem weiteren Arzt darüber. Vor allem bevor du ihm vielleicht unnötigerweise eine Op zumutest. :(

Kommentar von nadja1985b ,

Ja, da hast du recht. Unsicher bin ich mir im Moment. Das Antibiotika wirkt ja 24 St , gestern hat er es ne st später bekommen, wegen dem Arzt da war er aber auch unverändert... Ich sag ja, weiss bald nicht mehr weiter, kann auch mein Geld nicht bei den Tierärzten lassen, da ich im Moment noch vom Amt lebe... Aber ich mache alles für ihn, und wenn es sein muss, muss es eben sein, ich hab mir meine beiden bewusst angeschafft, und trage die Verantwortung.

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Ja, das ist auch richtig so. Würde bzw. habe in den letzten beiden Jahren teilweise meinen letzten Cent in die Behandlung meines Katers gesteckt. Wenn du möchtest,  google doch mal Müde Katze Antibiotika, da findest du in vielen Katzenforen die gleichen Fälle, dass die Mietzen danach sehr auffällig müde sind. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll er ja nur noch heute eine Tablette bekommen. Sprich, schätzungsweise übermorgen müsste er langsam wieder fitter werden, wenn es sich langsam im Körper abbaut. Ich würde es versuchen und mir sein Verhalten danach anschauen. Vielleicht magst du dann auch weiter erzählen, wie es ihm geht. Würde mich persönlich sehr freuen, wenn Ende der Woche eine gute Nachricht über den Kleinen hier auftaucht :)

Kommentar von nadja1985b ,

Gerne erzähle ich dir weiter, wie es ihm geht, und was wir machen. Er soll heute seine letzte paste Antibiotika bekommen, wobei ich ihm die heute nicht mehr geben möchte, da ich auf jeden Fall, bis Freitag sehen möchte, ob er fitter wird, weil wenn am Wochenende was ist, zahl ich gleich mal das doppelte an Kosten, und wenn es wirklich ein fremdkörper ist, dann nutzt das ganze Antibiotika ja nun nichts

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Das ist wahr, dann bringt es nichts. Ich drücke Euch die Daumen, dass bald alles wieder gut ist. 

Kommentar von nadja1985b ,

Dankeschön, man ist echt mit krank...

Kommentar von nadja1985b ,

Er ist jetzt in der Klinik

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Ohweh, geht es ihm wieder schlechter? Ich drücke weiter die Daumen, dass alles gut wird.

Kommentar von nadja1985b ,

Neh schlechter nicht, aber die wollten paar Untersuchungen machen, haben sie, Resultat alles gut, aber immernoch müde warum das so ist weiss keiner soll ihn jetzt beobachten, und falls es schlimmer wird, nochmal hin, danke... Ehrlich 600€ Tierarzt, und immer noch keine Diagnose geschweige denn Besserung.

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Das ist eine Menge Geld! Da erwartet man ja schon, dass langsam eine eindeutige Diagnose gestellt wird. Aber es ist schön zu lesen, dass es sich nicht verschlechtert hat. Danke, dass du mich / uns auf dem Laufenden hälst. Würde mich sehr über ein Happy End freuen.

Kommentar von nadja1985b ,

Ja das hab ich ja versprochen, ha ich auch möchte nur gerne wissen, was das ist, aber alle Werte sind in Ordnung....

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Wenn alle Werte im guten Bereich sind, ist das schon sehr sehr viel wert. :)

Kommentar von nadja1985b ,

Schon, aber woher bitte kommt diese Müdigkeit???

Kommentar von nadja1985b ,

Es ist jetzt über ne Woche her.

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Müdigkeit ist bei Katzen, gerade bei Perser nicht allzu ungewöhnlich. Meiner schläft auch sehr viel und unsere damaligen Mietzen waren auch immer irgendwie müde. Es kann schon krankheitsbedingt sein, aber wenn er in seinen Wachphasen "fit" ist, gehts ihm vielleicht doch wieder gut. Wenn man allgemein besorgt ist, kommt einem manchmal mehr komisch vor, als wenn alles gut ist. Ich persönlich reagiere immer gerne über bei allem, gerade in seinen Krankphasen. Du kennst deinen Kater am Besten, aber wenn die Blutwerte gut sind, er frisst, trinkt, ist es hoffentlich nichts Ernstes. Hast du ihn wieder zuhause?

Kommentar von nadja1985b ,

Ja, er war nur einen Tag in der Klinik. In der wachphase ist er auch lustlos und rennt auch nicht rum, die Nacht ist komisch ruhig normal hat er nachts um zwei seine fünf Minuten, der andere Kater hat ihn heute mal zum spielen aufgefordert, aber da war er schnell unter dem Sofa... Also normal ist das nicht.

Kommentar von Nachteulchen23 ,

Nein das klingt nicht normal, wenn er sonst aktiver war. Hmm bin ratlos. :( An Blutarmut leidet er auch nicht? Das hätte man aber sicher bei einem Bluttest festgestellt.

Kommentar von nadja1985b ,

Blut wurde ja getestet....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten