Katze macht ins Bad und nicht ins Katzenklo?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Möglicherweise gefällt ihr das Klo nicht. Wechsel das Katzenstreu und das Katzenklo (mir Haube/ohne Haube). Auch brauchst du zwei Katzenklos (für groß und klein), da Katzen sehr reinliche Tiere sind.

Katzen reagieren sehr sensibel auf Veränderungen. Sie ist noch nicht lange bei dir, sie muss sich erst an die neue Umgebung gewöhnen.

Wenn sie daneben macht, bestrafe sie nicht, wenn sie ins Klo macht, lobe sie.

Außerdem solltest du ihr einen Artgenossen im selben Alter besorgen. Insbesondere für Kitten, aber auch für ausgewachsene Katzen, sind Sozialkontakte unheimlich wichtig.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen setzen Urin und Kot an unterschiedlichen Stellen ab - daher empfiehlt sich immer eine Katzentoilette mehr, als Katzen im Haus.

Da Katzen sehr reinlich sind, kann es sein, dass Deiner Katze die Toilette zu schmutzig ist.

Hinterlassenschaften sollten umgehend aus dem Katzenklo entfernt werden.

Das Katzenklo sollte an einem Ort stehen, an dem die Katze völlig ungestört ihr Geschäft verrichten kann.

Es kann auch am Streu liegen. Katzen haben empfindliche Pfötchen und manche Einstreu besteht aus recht eckigen und scharfkantigen Körnern.

Bio-Streu aus Pflanzenfasern ist weich und geruchstneutral - viele Katzen akzeptieren sie recht gut.

Ein weiterer Aspekt für die "Unsauberkeit" der Katze könnte eine Harnwegsinfektion sein.

Die Katze verknüpft Schmerzen beim Wasserlassen mit der Katzentoilette und meidet sie deshalb!

Falls Deine Katze eine reine Wohnungskatze ist, solltest Du in Erwägung ziehen, ihr einen Gefährten, z. B. aus dem Tierheim, zu gönnen.

Alles Gute für die Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Badezimmertür schließen, oder: Beobachten wenn sie "sucht" und sofort in´s Klo setzen! Und: Schauen, ob´s Streu auch frisch ist. Katzen sind sehr empfindlich, was die Hygiene im Katzenklo anbelangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung