Frage von Laurena94, 161

Katze lässt sich nicht einfangen, hat aber Schmerzen?

Hallo

Also ich habe seit kurzem eine ca. fünf, sechs Monate alte Katze, die jedoch nicht wirklich an Menschen gewöhnt ist. Sie lässt sich nur beim Füttern streicheln und ist da auch sehr unsicher und ängstlich. Von Anfang an (sie bekommt sowohl Dosen- als auch Trockenfutter) hat sie sehr schwer gefressen und oft nur auf einer Seite.

Damit sie zahmer wird, spiele ich oft mit ihr. Dazu habe ich eine Katzenangel. Keine Ahnung wie das genau heißt. Der rennt sie immer begeistert nach. Und heute ist sie ganz nahe zu mir gekommen. Ich konnte sie fast berühren und ich bin zwar nicht sicher, aber ich denke, sie war an der Seite vom Maul etwas eitrig.

Jetzt meine Frage: Ich würde mit ihr gerne zum Tierarzt. Wie mache ich das am Besten? Ergreifen lässt sie sich nicht wirklich. Den ehemaligen Besitzer hat sie blutig gebissen, als er sie eingefangen hat. Und zwingen will ich sie auch nicht. Auch hab ich Angst, dass dann das wenige Vertrauen, das sie zu mir entwickelt hat, zerstört ist. Sie ist immerhin schon viel zahmer geworden. Anfangs hat sie sich nur versteckt und sobald wer zu nahe kam, wurde sie panisch.

War schon mal jemand in einer ähnlichen Lage oder hat jemand Tricks? Ich bin über jede Hilfe dankbar.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 95

Das ist bei Katzen ein großes Problem, und nicht nur bei verwilderten. Mein Paul ist mindestens 13, der Schmusekater vor dem Herrn, aber wenn ich einen Katzenkorb für den Tierarztbesuch hinstelle, wird er zum Schwein. Neulkich erst hat er mich furchtbar gebissen.

Am einfachsten, und für die Katze am verträglichsten, auch wenn es nicht so aussieht, wäre es, wenn Du Dir beim Tierschutzverein eine sog. Katzenfalle ausleihst. Die können Dir erklären, wie sie funktioniert. Wenn die Katze drin ist, muß das Teil sofort abgedeckt werden, weil die meisten Tiere, wenn sie gefangen werden, panisch reagieren und sich verletzen können. Daher darf die Falle nicht unbeaufsichtigt sein. Du läßt die Katze in der Falle, fährst damit zum Tierarzt, nicht umsetzen, das könnte schief gehen, und die Katze würde weglaufen. Bis sie dann wieder in eine Falle geht, kann dauern.

Offensichtlich braucht sie Deine Hilfe, deshalb versuch es doch bitte so. Wenn Du sie nicht beim ersten Mal richtig gepackt bekommst, wird das nichts, daher ist die Falle am besten. Der TA kann sie in der Falle nakotisieren, die meisten haben ihre Erfahrungen, wie sie mit halbwilden Tieren umgehen.

Wenn die Katze behandelt ist, kann man sie in einen normalen Katzenkorb umsetzen, sollte sie eine Narkose bekommen, darf sie frühestens nach 24 Stunden wieder nach draußen, darauf solltest Du in jedem Fall achten, auch wenn es schwer fällt. Den Korb geschlossen lassen und abdecken, da kann nicht viel passieren. In jedem Fall einen ruhigen Platz, nicht zu warm oder zu kalt (meine stelle ich immer ins Schlafzimmer) suchen. Bring sie dann wieder an Ort und Stelle, dorthin, wo Du sie auch fütterst.

Sie wird vermutlich in jedem Fall sauer auf Dich sein und sich evtl. ein paar Tage nicht blicken lassen. Sei geduldig, rede mit ihr, auch wenn Du sie nicht siehst. Wenn Du ihr täglich Futter hinstellst, wird sie das Ganze in ein paar Tagen überwunden haben. Du brauchst einfach nur Geduld. Danke, daß Du Dich um die Kleine kümmerst. Wenn Du noch etwas wissen möchtest, sag einfach Bescheid.

Bitte komm nicht auf die Idee, ihr Beruhigungsmittel über das Futter zu verabreichen. Sie würde sich nur verkriechen, und Du würdest sie vermutlich erst dann finden, wenn das Mittel nicht mehr wirkt, oder sie kann nicht mehr reagieren und würde vielleicht verletzt. Sag doch mal Bescheid, ob Du sie fangen konntest und was los ist, ja? Dankeschön.

Kommentar von Laurena94 ,

Danke für deine Antwort. Wir haben ein Tierheim in der Nähe da werde ich nachfragen. Vielleicht haben die solche Fallen. Sie ist ja so eine süße, sie hat nur so viel Angst. 

Glaubst du sie könnte dann so beleidigt sein das sie dann wegläuft? Oder überhaupt nicht mehr zahm wird? Ich hab sie erst seit zwei Monaten. 

Kommentar von Negreira ,

Gerne, ich habe in meinem Leben schon viele halbwilde Katzen gefangen, zahme natürlich auch, und das ist immer noch die beste Lösung. Vielleicht mußt Du für die Falle ein Pfand hinterlegen, aber ansonsten sind wir Tierschützer eigentlich immer sehr hilfsbereit. Vielleicht kann man Dir behilflich sein?

Wichtig ist, daß Du die Katze immer, möglichst zur gleichen Zeit an möglichst immer dem gleichen Ort fütterst. So gewöhnt sie sich einen Platz an, wo man dann anschließend die Falle aufstellen kann. Täglich füttern, wie gesagt, rede mit ihr, erzähl ihr das Wort zum Sonntag oder die Sportnachrichten, egal, Hauptsahe, sie gewöhnt sich an Deine Stimme und verbindet sie mit etwas Angenehmen. Dann muß man sie einen Tag hungern lassen, das würde es einfacher machen. Am nächsten Tag muß da irgendetwas total Tolles hinein, wie Rinderhack oder Thunfisch ohne Öl, nur ein bißchen, was gut riecht.

Vermutlich sind die Tierschützer auch bereit, Dir zu helfen, oder haben einen Tierarzt, der für sie kastriert, dann wäre das ein Abwasch sozusagen. Natürlich kann sie sauer sein, völlig verschreckt, das muß man sehen. Meine Samira hat sich 10 Jahre lang nicht anfassen lassen, bis sie eingesehen hat, daß Bauchkraulen doch etwas Tolles ist. Je nachdem, wie sie sich in der Falle benimmt, deshalb wäre ein hilfreicher Tierschutzverein schon die halbe Miete.

Wenn Du sie rausgelassen hast, mußt Du genauso weitermachen, immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort füttern. Wie gesagt, es kann lange dauern, vor allen Dingen, wenn es eine Katze ist, die schon in der x-ten Generation ängstlich ist. Die bekommen das mit der Muttermilch eingeimpft. Man darf nur nicht aufgeben oder etwas erzwingen wollen, das wird nichts, immer alles mit der Ruhe, auch wenn es noch so auf den Nägeln brennt.

Kommentar von Laurena94 ,

Heute hab ich keinen erreicht beim Tierheim aber ich versuche es morgen noch mal. Ansonsten wüsste ich noch eine Möglichkeit wo ich diese Fallen herbekommen könnte. 

Ansonsten hätte ich noch eine Idee wie ich sie vielleicht erwischen könnte.  Vielleicht hab ich glück. 

Ja ihre Mutter ist auch nicht zahm. Aber ich hab von dem Bauern bereits zwei Katerchen. Die sind fast schon zu zahm. Aber die waren noch ganz klein als ich sie bekommen habe. Sie hab ich ein paar Monate später bekommen. Ich bleibe Hoffnungsvoll. 

Kommentar von Laurena94 ,

Ich hab sie heute morgen erwischt. War jetzt auch Grade beim Tierarzt mit ihr. Mit den Zähnen ist alles in Ordnung, sie hat jedoch eine Entzündung im Hals und etwas erhöhte Temperatur.  Sie hat von der Tierärztin jetzt Antibiotika bekommen. Und ich soll sie die nächste Woche beobachten. 

Ich bin froh das ich beim Tierarzt war und es nichts schlimmeres war. Sie hatte Angst aber ich glaube nicht das sie jetzt wilder ist als vorher. 

Angeschaut hat sie mich jetzt allerdings nicht mehr. Aber ich hoffe das wird wieder. 

Danke für deine Hilfe ☺

Kommentar von Negreira ,

Ich freue mich, daß es geklappt hat. Ich hatte Dir och einen Kommentar geschrieben, der ist aber wohl irgendwie nicht angekommen. Mein Paul hatte auch eine Weile Schluckbeschwerden, da hat das Antobiotikum super angeschlagen. Bei Deiner Kleinen brauchst Du einfach nur Geduld und Leckerlis, dann wird das schon gehen. Laß ihr einfach Zeit. Alles Liebe für Euch!

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 59

Wenn das da im Mäulchen eitert, kannst du aber leider keine allzu große Rücksicht auf die Angst der Süßen nehmen, so schade das ist. Der Eiter kann lebensgefährlich sein, da es zu einer Blutvergiftung kommen kann!

Ich würde an deiner Stelle einen flexiblen Tierarzttermin ausmachen (z.B. zwischen 8 und 11 Uhr), dem Tierarzt dein Problem erklären, und in dieser Zeit versuchen, die Süße in die Box zu bekommen.

Wenn der Leckerlietrick nach dem zweiten Anlauf immer noch nicht klappt, und die Miez hinter verschlossenen Türen in der Box sitzt, dann hilft alles nichts. Dann zieh dir Topflappenhandschuhe an, damit sie dich nicht komplett verkratzt und lass dir von jemandem beim Einpacken helfen. Sprich dabei ganz ruhig mit ihr, auch wenn sie vor Angst schreit.

Keine Sorge, das bis dorthin aufgebaute Vertrauen geht so schnell nicht verloren. Die ist nach dem Tierarztbesuch so froh, wenn sie wieder zuhause ist ;o) . Aber du musst unbedingt schnellstmöglich hin, denn es kann wie gesagt zu einer Sepsis kommen, und das wäre tragisch!

Du kannst auch vorab mal in die Tierarztpraxis fahren, vielleicht können sie dir etwas zur Beruhigung mitgeben, was du ins Futter geben kannst, so dass du sie leichter erwischst.

Für die Zukunft wäre es für deine Miez schön, wenn sie einen Spielkumpel ähnlichen Alters bekommen würde. Das würde ihr vieles erleichtern, und sie könnte mit ihm lernen, dass Menschen nichts Schlimmes sind. - Wir haben auch so ein Angsthäschen gehabt. Sie kam mit 9 Monaten zu uns, und verbrachte sicher 4 Wochen nur unterm Bett, dann weitere 5 Monate immer in Hab-Acht-Stellung. Durch unsere anderen Katzen hat sie gelernt, dass Menschen ihre Vorzüge haben ;o). Die anderen sind total relaxt und haben sich immer für sie interessiert. Bei ihnen hat sich das Angsthäschen vieles abgeguckt. Heute ist sie 5 Jahre alt und ein selbstbewusstes Prinzesschen ;o) . Aber es hat wirklich lange gedauert, ihre geschundene Seele zu heilen (sie stammt aus schlechter Haltung, wo die Tiere getreten wurden :o( ...). Hochnehmen mag sie heute noch nicht gerne, und streicheln darf man nur, wenn sie es zulässt, aber das haben wir als Menschen eben auch zu akzeptieren.

Gute Besserung für die kleine Tigerin und dass sie bald ein Kumpelchen zur Verstärkung bekommt :o) .

Kommentar von Laurena94 ,

Danke für deine Antwort. Ich habe vor Sie sobald ich sie erwische zum Tierarzt zum bringen. Ich will ja das es ihr bald wieder besser geht. 

Ich habe außer ihr noch drei andere Katzen. Eine ist bereits 13 Jahre und auch nicht wirklich zahm. Und zwei junge Kater ungefähr in ihren alter. Die Kater habe ich vom gleichen Bauern wie sie nur als ich die zwei bekam waren sie acht Wochen alt und sind daher nach wenigen Wochen zahm geworden. Die haben überhaupt kein Problem mir Menschen und sind ziemlich frech. Ich hoffe das sie sich an ihnen ein Beispiel nimmt und weniger angst bekommt. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Das ist ja eine gute Nachricht :o) . Da wird sie sich schon von der Rasselbande was abgucken. Es wird sicher dauern, aber du hast bestimmt die Geduld dafür. Und man freut sich bei so einem Tierchen um so mehr über jeden Erfolg :o) .

Alles Gute!

Kommentar von Laurena94 ,

Erfolg macht sie sicherlich. Ich war heute mit ihr beim Tierarzt. Sie hatte Angst ist aber nicht ausgeflippt so wie beim letzten mal als sie in einen Katzenkorb war. 

Sie hat im Hals eine Entzündung und etwas erhöhte Temperatur aber mit den Zähnen ist zum Glück alles in Ordnung. Die Tierärztin hat ihr Antibiotika gespritzt das länger anhaltet und ich soll sie die kommende Woche beobachten. 

Ich wollte mich noch für die Hilfe und den Rat bedanken. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Gerne :o) . Ich freu mich für dich, dass es geklappt hat mit der Tierärztin. Das wird sicher auch jedes mal besser, je öfter sie da hin geht. Meine vier haben keinerlei Probleme mit der Tierärztin. Nur das Autofahren lieben sie nicht so sehr. Aber wenn sie dort sind, ist alles prima. Sie kennen sie, und haben keine Angst (ist auch eine ganz ruhige, liebe Person :o)...). Und man bekommt immer ein Leckerchen mit ;o) . 

Gute Besserung für die Kleine :o) !

Kommentar von Laurena94 ,

Danke ☺

Antwort
von crissy1949, 29

ich hätte auch noch einen tip, hab ja auch immer ein paar recht scheue tiere, die ich nicht eingefangen kriege. eine gute bekannte vom tierschutz kommt dasnn mit einem bettuch bewaffnet.wichtig ist das die katzte in einem abgeschlossenen raum ist. dann wird das bettuch über die katze geworfen und schon hat man sie, klappt bei der bekannten immer, ich habs noch nicht versucht, vielleicht weil ich kürzlich wieder einmal sehr schlimm  von meiner schmerzgeplagten katze arg tief gebissen wurde.der biss war so fest dass ich die zähne garnicht aus meinem handrücken rausbekam.meine freundin hat sich die katze geschnappt und ab zum tierarzt und der mann meiner freundin ist mit mir ins krankenhaus, ich mjußte dann 13 tage täglich für neuen verband beim arzt erscheinen. katze inzwischen genesen und ich auch. aber meine katze hat seit dieser zeit panische angst vor meiner freundin. schade.

Antwort
von saj4iiik, 74

Schon mal versucht die Katze mit Leckerlis in die Box zu locken?

Kommentar von Laurena94 ,

Hab ich aber sie geht nur in die Box wenn ich nicht da bin. Solange sie mich sieht traut sie sich nicht. Leider. 

Aber danke für die Antwort. 

Kommentar von saj4iiik ,

Wenn die Katze von selbst in die Box geht und du kommst ins Zimmer rein, haut die Katze dann ab oder bleibt sie in der Box, weil sie denkt das du sie nicht siehst?

Kommentar von Laurena94 ,

Ich denke dann würde sie drinnen bleiben.Ich hab die Box im Katzenzimmer stehen. Wenn ich leckerlies reingehen das zimmer verlasse und rechtzeitig  zurückkomme könnte es klappen. Ich werde es auf jeden Fall versuchen Danke.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten