Frage von AnonymerM3nsch, 68

Katze kommt nicht wieder nach Hause //?

Ich habe Meinen Kater gestern um 21:00 rausgelassen ... Normalerweise kommt er dann in den Zeitraum 22:30-0:30 wieder ... Doch er ist immernoch nicht wieder da und habe Angst das ich ihn nie wieder sehe ... Hatte wer Erfahrungen mit Katzen ? Was kann ich tun ? Bin die ganze Nacht draußen rumgelaufen und habe ihn gesucht ...

Antwort
von Samika68, 10

Du schreibst leider nicht, wie alt der Kater ist und ob er bereits kastriert, gechipt und bei einer Haustierdatenbank registriert ist.

Handelt es sich um einen noch jungen, unkastrierten Kater, ist es gut möglich, dass er dem Duft von rolligen Katzen nachgejagt ist und sich um einiges vom Wohnort entfernt hat - das kommt leider öfter vor.

Ist er weit weg von seinem Zuhause, kann es u. U. noch einige Tage dauern, bis er zurückkehrt, denn Raufereien mit anderen Katern und das Werben um rollige Katzendamen haben nun Vorrang.

Aber auch ältere, kastrierte Tiere sind regelmäßig etwas länger unterwegs.

Wenn der Kater gechipt und registriert ist, wirst Du benachrichtigt, sobald das Tier in einem Tierheim oder bei einem Tierarzt auftaucht.

Rufe weiter nach dem Kater und bitte Nachbarn, in ihren Garagen, Kellern, Gartenschuppen etc. nachzusehen - vielleicht wurde Dein Kater versehentlich eingesperrt.

Allerdings solltest Du auch die Straßenränder in der Umgebung absuchen - ich hoffe natürlich das Gegenteil - aber es ist u. U. möglich, dass der Kater überfahren worden ist.

Wie gesagt - das muss nicht sein, passiert aber leider. Mir wurden schon 2 Fellnasen überfahren :-(

Aber erst mal nicht verrückt machen - eingefleischte Freigänger-Katzen können schon mal ein paar Tage auf Tour sein und kehren meist gesund und munter wieder nach Hause zurück!

Ich drücke fest die Däumchen!

Antwort
von DanBam, 28

Besonders junge Katzen sind im Umgang mit ihrer Umwelt sehr schreckhaft. Generell reagieren Katzen sehr empfindlich auf laute, unbekannte Geräusche, bspw. einen Böller. Kann sein, dass Tier hat sich erschrocken und versteckt sich. Bitte auf Verstecke achten, welche eine Art "Höhle" dem Tier als Rückzugsgebiet bieten. Leider zählen offene Kellerfenster oder ähnliches mit zu so einem Rückzugsgebiet. 

Es kann aber auch leider das Gegenteil der Fall sein und die Katze hat sich im Baum verklettert. Also gleichzeitig solltest Du alle Bäume absuchen.

Wenn sie Deine vertraute Stimme hört, wird sie sich meist sehr kleinlaut bemerkbar machen, also wäre es wichtig das Du genau hinhörst.

Gibt es nette Nachbarn, so klingle mal gleich bei denen und frage nach.

Wird die Katze auf dieser Suche nicht gefunden musst Du bei den Tierheimen und nächstliegenden Tierärzten anrufen. 

Du musst jetzt Nerven haben, kann sein die Katze hat sich etwas verirrt. Wenn das der Fall ist, kann ihre Rückkehr bis zu 2-3 Tage dauern. Leider.
In dieser Zeit musst Du immer wieder Ausschau halten, nach ihr rufen und in der näheren Umgebung suchen.

Ich wünsche Dir viel Glück, hoffentlich kommt sie bald zurück und es ist nichts Schlimmes geschehen!

Kommentar von AnonymerM3nsch ,

Danke ..

Kommentar von DanBam ,

Bitte gerne! Leider habe ich öfters zur Suche ausrücken müssen. Das hat sich mit zunehmendem Alter auf Null reduziert.

Achso und achte auf Garagen und schau dann unter den Autos nach!!! Da ist es warm und schön dunkel!!

Antwort
von dfllothar, 5

Da mach dir mal keine Sorgen, dein Kater kommt bestimmt wieder zurück. Er hat bei seinem Auslauf wahrscheinlich mal sein Revier erweitert, ist möglicherweise irgendwo reingeraten, wo er nicht gleich wieder rauskommt. Aber er schafft es dann schon wieder, vielleicht auch durch die Hilfe eines Nachbarn.

Katzen bleiben schon mal länger drausen, das ist nichts ungewöhnliches. Ist ja noch nicht lange her, kann sogar Tage dauern.

Wenn er´s doch gut bei dir hatte, wird er bald wieder vor deiner Tür stehen, Miau miau ! Das wünsch ich dir.

Antwort
von MyNameIsCharlie, 10

Vielleicht bleibt er einfach länger draußen, weil es ihm so gut gefällt.
Es kann passieren das Katzen mal länger draußen bleiben oder sogar mal für einige Tage verschwinden.

Normalerweise kommen sie aber wieder.

Erst wenn deine Katze seit vielleicht 5 Tagen vermisst wird kannst du bei Tierheimen nachfragen.
Sag all deinen Nachbarn bescheid, dass sie dir bescheid sagen, wenn deine Katze gesehen wird.

Versuche einfach zu gucken ob er sich irgendwo versteckt z.B. auf Bäuemen, Kellerfenster usw.
Vielleicht hat er sich ja vor irgendwas oder irgendwem erschreckt.

Hab zur Not auch noch ein paar Leckerlis dabei.

Ich hoffe für dich das keiner dieser Fälle eintrifft und er sich in den nächsten paar Stunden blicken lässt.

Viel Glück!

Antwort
von Serenamente, 26

Versuche es mal mit einem Napf Wasser und einer Dose nassfutter das besonders stark riecht und stelle es vor deine Türe oder dort wo du die stelle gut beobachten kannst. So findet sie wieder heim bzw hat wieder eine Motivation zu kommen. Der Hunger wird sie heim locken. Das hat bei meiner funktioniert.

Kommentar von AnonymerM3nsch ,

Werde ich versuchen ... Glaube ich aber nicht dran .. :(

Antwort
von NichtRebecca, 13

Hatte unsere Katze auch mal gemacht. Sie kam dann nach 1-2 Tage wieder.
'Ne Katze von meiner Freundin war mal 7 Tage weg ..
Ich würde erstmal warten.
Oder du gehst mit Leckerlies raus und rufst sie.

Antwort
von bartman76, 22

Manchmal machen Katzen das. Vielleicht hat er eine Katzendame getroffen. Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen.

Kommentar von AnonymerM3nsch ,

Oh doch ich mache mir sorgen weil es meine Schuld ist wenn er nicht wieder kommt !

Kommentar von Sandkorn ,

Ich kann sehr gut nachfühlen wie es Dir gerade geht.

Mein Kater ist meist auch über Nacht draußen und kommt erst morgens wieder heim. Einmal war er sogar 1 1/2 Tage weg (bei 33 °) und ich war nur am Suchen, hab schon mit dem Schlimmsten gerechnet und als ich von der Arbeit kam saß er plötzlich vor der Terrassentür als wäre nichts gewesen (und hatte nicht mal ein schlechtes Gewissen, dieser Bengel ^^). Dafür blieb er die nächsten zwei Tage freiwillig in der Wohnung, hat nur gegessen und geschlafen.

Gib ihm noch etwas Zeit, spätestens wenn der Hunger zu groß wird besinnt er sich auf sein Zuhause. Manchmal beschleunigt auch einsetzender Regen die Heimkehr, denn nass werden mögen die Stubentiger ja gar nicht.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und hoffe für Dich, daß das bange Warten bald vorbei sein wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community