Katze (kitten) kaufen was ist das.An alle Katzenfreunde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das rote an den Augen ist eingetrocknete Tränenflüssigkeit. Du solltest also dringend nachfragen, warum das Auge tränt. Hat sich das ein Tierarzt angeschaut?

Die Katze könnte eine Augenentzündung oder Verletzung haben oder die Tränenkanäle könnten falsch angelegt sein.

Dann solltest du fragen, ob er hören kann, taub ist oder schwerhörig. Der Züchter sollte dir die Ergebnisse des Hörtests zeigen können. Der Hörtest heißt bei Katzen BAER-Test und wird in Tierkliniken durchgeführt:

http://www.norwegische-waldkatzen.at/Gesundheit.php#BEAR

http://www.svk-asmpa.ch/katze/taubheit/taubheit4.htm

Eine weiße Katze sollte man nie ohne Hörtest kaufen! Bei weißen Katzen besteht ein erhöhtes Taubheitsrisiko. Das sollte jeder Katzenzüchter wissen und seine Käufer darüber aufklären. Für den Katzenzüchter ist es sehr wichtig zu überprüfen, ob seine weiße Kitten hören können oder ob er behinderte Kitten gezüchtet hat. Denn wenn die Kitten taub sind oder einseitig taub darf diese Verpaarung nicht wiederholt werden da für den nächsten Wurf ein ethisch nicht zu vertretendes hohes Taubheitsrisiko besteht.

Wenn der Züchter keine BAER-Hörtests machen lässt ist er unseriös und nicht an der Gesundheit seiner Katzen interessiert. Das weiße Elterntier sollte auch einen BAER-Test haben, denn es sollte nur mit hörenden Katzen gezüchtet werden!

Es ist nicht ausreichend wenn der Züchter oder sein Tierarzt glauben, dass der Kater kann hören, etwa weil sie einen schlüssel haben fallen lassen und der Kater darauf reagiert hat. Denn er könnte auch einseitig taub oder schwerhörig sein. Mit der Gesundheit der Katzen spielt man nicht!

Dann solltest du noch noch nach dem Stammbaum fragen. Wenn der Kater keinen Stammbaum hat solltest du ihn nicht kaufen.

http://www.katzen-kaufberatung.com/index.php/tipps/zuechter-und-verein

Gerade die Weißzucht gehört nur in die Hände von erfahrenen Vereinszüchtern aufgrund der Taubheitsgefahr.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Perserkatzen (und auch andere Rassen) haben zuchtbedingt oft zu enge Tränenkanäle. Dann tränen die Augen. Bei diesem Kerlchen scheint das nicht sehr stark zu sein. Noch, zumindest. Den Katzen macht das nichts aus. Durch das verkürzt gezüchtete Näschen könnte es aber zu Entzündungen und Polypen kommen.

Trotzdem sollte der Züchter dir Auskunft geben, wann der letzte Tierarzttermin war. Und welchen Befund er hatte.

Und vor allem sollte der süße kleine Fellball einen Kumpel haben. Perser sind gewöhnlich gesellig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm kan sein das er eine Augenentzündung hatte und da jetzt ein bisschen Fell fehlt. Das wächst aber bestimmt wieder nach. Augenentzündungen haben viele kleine Kätzchen. Oder es ist Dreck. Ruf die Besitzer doch einfach nochmal an und frag oder schick in eine SMS/ e-mail. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Trünenflüssigkeit der Augen färbt sich besonders weises Fell bzw um den Augen wird es rot. Schlimm ist es normalerweise nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleibt er dann alleine? Oder kriegt er noch einen Kumpel?

Ein seriöser Züchter, gibt nie eine Katze einzeln ab, wenn er weiss, das er sonst alleine ist! 

PS: Wenn du dich informiert hättest! Wüsstest du dies mit den Augen! Am Morgen einfach mit einem feuchten Tuch sanft abwischen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?