Frage von talkingStone, 81

Katze jeden Morgen am Schreien, was tun?

Hallo, ich habe folgendes Problem: ich kann morgens einfach nicht mehr ausschlafen, aus dem Grund, weil unsere Katze immer schreit, sobald meine Mutter mit dem Hund raus spazieren geht. Unsere Katze hängt sehr an unserer Hündin und hört nicht auf zu jaulen, bis sie wieder da ist. Jeden Morgen um 7 fängt es wieder an und wenn es gar nicht mehr geht, setze ich mich zu ihr, was allerdings nur für eine Minute was bringt, da unsere Hündin eben immer noch nicht da ist. 

Antwort
von Tasha, 35

Du kannst mal folgendes Versuchen: Biete der Katze regelmäßig außerhalb der Speziergehzeiten etwas an, das für sie sehr attraktiv ist und sie längere Zeit beschäftigt (z.B. gibt es spezielle Futtersuchspiele, die die Katze alleine machen kann, Katzenbrett etc.). Oder lege Futter so aus, dass sie es durch Strecken, Springen etc. bekommen muss. Es gibt verschiedene Seiten mit Ideen für so etwas. Biete ihr das immer wieder an, jeden Tag nur kurz, beende es, wenn sie noch heiß dabei ist und Erfolg hat. Irgendwann wird sie begeistert auf das Spiel warten. Wenn es so weit ist, verlege es mal VOR den Spaziergang. Dann immer weiter nach vorne, bis Du es zum Zeitpunkt des Spaziergangs machen kannst, und sie abgelenkt ist. Sie wird dann immer, wenn der Hund weggeht, begeistert auf ihr Spiel warten. Hin und wieder muss man es etwas variieren, damit es nicht eintönig wird. Wenn der Hund wiederkommt, sammelt Deine Mutter das Spiel wieder ein.

Alternativ kann man auch selbst mit ihr spielen, und immer anfangen, wenn sie ruhig ist. Das wird dann nach und nach immer nach vorne verschoben, bis es am Ende stattfindet, wenn der Hund schon wieder da ist. Diese Variante kann aber ziemlich lange dauern, bis sie reibungslos klappt. Wichtig ist, dass das, was ihr zu dieser Zeit geboten wird, für sie etwas ganz Tolles ist und außerhalb dieser Zeiten niemals verfügbar ist. 

Kommentar von talkingStone ,

Werde ich ausprobieren, danke! :)

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 23

Besteht  nicht die Möglichkeit, die Katze rauszulassen?

Meine Katzen sind notorische Freigänger und wenn ich spazieren gehe, kommen sie einfach mit, ohne Leine etc. Sollten zu viele Leute unterwegs sein, oder es ihnen zu lange dauern, kehren sie einfach um.

Entweder gehen sie dann nach Hause, oder sie gehen ihre eigenen Wege.

Es kommt halt sehr darauf an, wo Du lebst, ob es viel befahrene, oder schnellen Verkehr in Deiner Nähe hast.

Ich habe gerade gelesen, dass Deine Katze erst 7 Monate alt ist, und das wäre noch ein wenig jung für den Freigang.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 10

katzen sind keine einzelgänger. da deine anscheinend in einzelhaltung lebt, hat sie sich stattdessen sehr an den hund gehängt (sei froh, dass es der hund ist, und nicht irgendein mensch. das passiert auch. das gibt dann jedesmal terz, wenn der/diejenige zur arbeit oder zur schule muss..).

ein spielgefährte würde das vermutlich sofort lösen. sie ist noch jung wies aussieht, also klappt ne vergesellsachftung recht sicher. sie fühlt sich dann nicht mehr so allein, wenn der hund weg ist


Antwort
von JolieBijou, 34

Also vorweg erstmal, ich bin eigentlich gegen Katzenleinen. In diesem besonderen Fall könnte ich mir allerdings vorstellen das es eventuell klappt. Und das positive dabei ist, du könntest gleich meinen zweiten Vorschlag mit austesten.

1) Ihr könntet die Katze mit auf den Spaziergang nehmen, dafür müsste sie aber wirklich sehr auf den Hund geprägt sein und nicht allzu schüchtern sein. Ist eine etwas fragwürdige alternative und nur die Notlösung falls 2. nicht klappt.

2) Um sie mit auf den Spaziergang zu nehmen musst du sie erstmal seehr geduldig an einen Leine gewöhnen. Am besten wäre dazu das Clickertraining. Beim Clickertraining solltet ihr aber erstmal mit sehr einfachen Lektionen starten und dich langsam zur Leine steigern. Du könntest das Training ja erstmal in den Gassizeiten anfangen und schauen ob sie das genügend ablenkt... dann müsstet ihr den Stress mit der Leine garnicht erst anfangen.


Oder als einfachste Möglichkeit gewährt ihr ihr Freigang und nimmt sie ohne Leine mit auf den Spaziergang 

Kommentar von talkingStone ,

Eigentlich ne echt gute Idee, allerdings bin ich da ein wenig skeptisch. Ich weiß nicht, ob das mit der Leine vielleicht in eine falsche Richtung geht. Das Ding ist auch, dass wir sehr lange Spaziergänge mit dem Hund machen und die Katze mit ihren 7 Monaten das vielleicht nicht schafft. Klar könnte man den Spaziergang verkürzen, aber unser Hund ist anderes gewöhnt und wir müssten alles für die Katze umstellen. Dennoch danke für deine Antwort :)

Kommentar von JolieBijou ,

Also deinen Hund würde ich nicht darunter "leiden" lassen, vielleicht wäre Freigang doch die beste Alternative. Dann kann die Katze selbst entscheiden wie weit sie mit möchte. Mit 7 Monaten solltet ihr sie kastrieren lassen und dann langsam an den Freigang gewöhnen

Antwort
von MiraAnui, 9

entweder die Katze raus lassen (kastiert) oder ihr holt ihr einen Artgenossen dazu (sowieso wichtig bei Wohnungshaltung)

Antwort
von myzyny03, 33

Wahrscheinlich will sie auch raus!

Ist sie ansonsten Freigänger? Meine Mieze jammert auch morgens immer, wenn es hell wird, und die Vögelchen anfangen zu zwitschern.

Kommentar von talkingStone ,

Wir haben sie bis jetzt noch nicht rausgelassen, weil sie noch ein bisschen jünger ist und wir haben Angst, dass sie vom Auto überfahren wird, da wir an der Straße wohnen. Wir hatten mal vor sie rauszulassen, haben aber unter anderem auch wieder Angst, dass sie wegläuft etc.

Kommentar von myzyny03 ,

dann bin ich ziemlich sicher, dass sie auch raus will! Ihr müsst es irgendwann zulassen, sonst wird die Mieze unglücklich. Gibt es einen Garten, wo sie hin könnte? Ist die Strasse stark befahren?

Wiederkommen wird sie auf jeden Fall. Ihr seid ihr zu Hause. Das Risiko, dass etws passiert haben nun mal leider alle Freigänger.

Kommentar von Lapushish ,

Sorry aber dann haltet euch keine Katze. Du sagst eure Wohnung ist eh klein? Wie wäre es für dich dort für immer eingesperrt zu sein... Katzen sind eben Landstreicher

Kommentar von Lapushish ,

Und wenn die wegläuft ist das auch ihre Entscheidung. So sind Katzen eben

Antwort
von rnjmoon, 33

Oh Gott das ist so unglaublich süß :D Probier es doch mal sie mit ins Bett zu nehmen (:

Kommentar von talkingStone ,

Habe ich schon einmal, sie läuft dann immer wieder zur Tür und wartet auf den Hund. Trotzdem danke für deine Antwort :)

Antwort
von Tiradeneck, 29

Ich hätte niemals gedacht das, das Problem jemals auch jemand anderes haben wird, ich hatte das von ihnen genannte Problem auch mal eine lange Zeit nur das meine Katze schon um 6 Uhr morgens angefangen hat. Dann hab ich mir einfach gedacht wenn sie morgens was zu tun hat wird sie wohl auch nichtmehr schreien. Also hab ich ihr auf Amazon dieses Produkt gekauft:

http://www.amazon.de/gp/product/B00EQFRCAG/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&am...

Es hat wirklich was gebracht seit dem hat meine Katze morgens nichtmehr geschrien und immer wenn ich aus meinem Zimmer komme sitzt sie vor diesem Ding und spielt. Wirklich eine gute Erfindung.

und falls es dir nicht wert ist 20 Euro dafür auszugeben kannst du auch nach einem anderen Produkt auf Amazon schauen es gibt wirklich noch zahlreiche andere Katzenspielzeuge die sie zum schweigen bringen werden.

Kommentar von talkingStone ,

Aaah das kenn ich, genau das hat unsere Katze zu Weihnachten schon bekommen :D das hat wirklich geholfen, sie hat aber nach einiger Zeit das Interesse daran verloren 

Kommentar von Negreira ,

Das Teil ist im Moment für € 8,99 im Angebot!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten